Die Bewerbung für ein Zweitstudium

  • Zweitstudium Bachelor / Staatsexamen / Master of Education

    1. Um eine Zweitstudienbewerbung handelt es sich nur, wenn Sie zum 15.07. (Wintersemester) bzw. 15.01. (Sommersemester) Ihr Zeugnis über den erfolgreichen Abschluss eines Studiums erhalten und das Studium an einer deutschen Hochschule abgeschlossen haben.

    2. Bewerbungen für den Master of Education gelten nur als Zweitstudiumbewerbung, wenn vor dem Bachelor ein Diplom, Staatsexamen, Magister oder Master an einer deutschen Hochschule abgeschlossen wurde.

    3. Bewerbungen für ein Zweitstudium sind während der Bewerbungsfristen für im 1. Fachsemester zulassungsbeschränkte Studiengänge im Rahmen des "normalen" Zulassungsverfahrens zu stellen.

    4. Die örtlich zulassungsbeschränkten Studienfächer im 1-Fach-Bachelor und Staatsexamen Rechtswissenschaft im 1. Fachsemester werden im Dialogorientierten Serviceverfahren (DoSV) vergeben. Sie müssen sich daher zunächst bei der Stiftung für Hochschulzulassung (SfH) registrieren und sich dann über unser Bewerbungsportal bewerben.

    5. Für alle anderen örtlich zulassungsbeschränkten Studiengänge nutzen Sie bitte ausschließlich unser Bewerbungsportal.

    6. Die Studienplätze für die bundesweit zulassungsbeschränkten Studiengänge Medizin, Pharmazie und Zahnmedizin im Abschlussziel Staatsexamen werden durch die SfH vergeben. Daher müssen Sie für diese Studiengänge Ihre Bewerbung an die SfH richten.

    7. Für Zweitstudienbewerber/-innen sind bis zu 3 % der Studienplätze eines Studienfaches vorgesehen.

    8. Sofern für einen Studiengang mehr Zweitstudienbewerber/-innen als Studienplätze vorhanden sind, erfolgt die Auswahl anhand einer Punkterangliste. Bepunktet wird hierbei zum einen das Prüfungsergebnis des Erststudiums (4 Punkte für "sehr gut", 1 Punkt für "ausreichend") und zum anderen die Begründung für das Zweitstudium.

      Bei der Bepunktung der Begründung wird danach differenziert, ob für die Aufnahme des Zweitstudiums zwingende berufliche Gründe, wissenschaftliche Gründe, besondere berufliche Gründe, sonstige berufliche Gründe oder sonstige Gründe maßgebend sind. Nähere Informationen zu diesen einzelnen Fallgruppen für ein Zweitstudium finden Sie in folgendem PDF der SfH.

    9. Für eine Bewerbung für ein Zweitstudium sind neben dem "normalen" Zulassungsantrag eine beglaubigte Kopie des ersten Studienabschlusses sowie eine formlose Begründung für das angestrebte Zweitstudium einzureichen.

    10. Auswahlgrenzen im Wintersemester 2017/18 (Alle Angaben sind ohne Gewähr):
    11. Studiengang Messzahl Dienst Los
      Bildungswissenschaften BA G 4 Nein Ja
      LB I, Sprachliche Grundbildung BA G 4 Nein Ja
      LB II, Mathematische Grundbildung BA G 4 Nein Ja
      Englisch BA G 4 Nein Ja
      LB III, Natur- und Gesellschaftswiss. BA G 5 Nein Nein
      Sozialwissenschaften BA HRSGe 4 Nein Ja
      Biologie BA BK 4 Ja Ja
      Deutsch BA BK 7 Nein Nein
      Englisch BA BK 4 Nein Ja
      Erziehungswissenschaft BA BK 4 Ja Ja
      Wirtschaftslehre/Politik BA BK 6 Nein Nein
      Erziehungswissenschaft ZFB 3 Ja Nein
      Kommunikationswissenschaften ZFB 4 Nein Ja
      Ökonomik ZFB 6 Ja Nein
      Politikwissenschaft ZFB 4 Nein Ja
      Soziologie ZFB 4 Nein Ja
      Psychologie Bachelor 5 Nein Ja


    12. Wenn Sie sich bei der SfH für ein Zweitstudium aus wissenschaftlichen Gründen bewerben und die WWU als Erstwunsch angeben, so können Sie bei uns ein Gutachten beantragen. Kriterien für die Beurteilung sind der bisherige Werdegang, die Ernsthaftigkeit des interdisziplinären Studienwunsches und die wissenschaftliche Bedeutung der angestrebten interdisziplinären Betätigung.

      Reichen Sie zusätzlich zu dem Antragsformular der SfH ("Aufnahme eines Zweitstudiums aus wissenschaftlichen Gründen"), soweit vorhanden, folgende Unterlagen ein:
      • beglaubigte Kopie des ersten Studienabschlusses
      • formlose Begründung für das Zweitstudium aus wissenschaftlichen Gründen
      • Lebenslauf (bitte Tätigkeiten/Praktika durch entsprechende Nachweise belegen)
      • Bescheinigung über eine mehrjährige Tätigkeit als wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in (z. B. Arbeitsvertrag)
      • Nachweis über den Stand der Promotion
      • Liste und Ausdruck der bisherigen Publikationen
    13. Die Unterlagen senden Sie bitte an:
      Westfälische Wilhelms-Universität Münster
      Studierendensekretariat
      Sonja Malkemper
      Schlossplatz 2
      48149 Münster

  • Zweitstudium Fachwissenschaftlicher Master

    1. Um eine Zweitstudienbewerbung handelt es sich nur, wenn Sie zum Bewerbungszeitpunkt bereits ein Zeugnis über den erfolgreichen Abschluss eines Studiums (Master, Magister, Diplom oder Staatsexamen) besitzen und das Studium an einer deutschen Hochschule abgeschlossen haben.
    2. Sollten Sie lediglich einen grundständigen Bachelorstudiengang erfolgreich abgeschlossen haben, gilt eine Bewerbung für einen konsekutiven Masterstudiengang nicht als Zweitstudienbewerbung.
    3. Bewerbungen für ein Zweitstudium sind während der Bewerbungsfrist für das 1. Fachsemester im Rahmen des Online-Bewerbungsverfahrens zu stellen.
    4. Für Zweitstudienbewerber/-innen sind bis zu 3% der Studienplätze eines Studienfaches vorgesehen.
    5. Sofern für einen Studiengang mehr Zweitstudienbewerber/-innen als Studienplätze vorhanden sind, erfolgt die Auswahl anhand einer Punkterangliste. Bepunktet wird hierbei zum einen das Prüfungsergebnis des für die Bewerbung relevanten grundständigen Abschlusses (4 Punkte für „sehr gut“ bis zu 1 Punkt für „ausreichend“) und zum anderen die Begründung für das Zweitstudium. Bei der Bepunktung der Begründung wird danach differenziert, ob für die Aufnahme des Zweitstudiums zwingende berufliche Gründe, wissenschaftliche Gründe, besondere berufliche Gründe, sonstige berufliche Gründe oder sonstige Gründe maßgebend sind und diese bei der Bewerbung nachgewiesen werden. Nähere Informationen zu diesen einzelnen Fallgruppen und allgemein zur Bewerbung für ein Zweitstudium finden Sie unter:
      https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_show_anlage?p_id=24101
    6. Bei der Bewerbung für ein Zweitstudium handelt es sich um einen Sonderantrag. Folglich müssen schriftliche Unterlagen an das Studierendensekretariat geschickt werden. Folgende Unterlagen sind nach erfolgter Onlinebewerbung fristgerecht per Post einzureichen:
      • ausgedruckter unterschriebener pdf-Bewerbungsantrag
      • amtlich beglaubigte Kopie des für die Bewerbung relevanten Studienabschluss an einer deutschen Hochschule (Transcript of Records und gegebenenfalls Bachelorzeugnis)
      • amtlich beglaubigte Kopie des Zeugnisses des abgeschlossenen Erststudiums an einer deutschen Hochschule
      • formloses Begründungsschreiben mit Nachweisen zu den aufgeführten Gründen für ein Zweitstudium

    Ihre Ansprechpartnerinnen im Studierendensekretariat rund um das Thema „Master & Zweitstudium“ sind:
    Frau Simone Olbrich 0251-83-24770 (montags und donnerstags)
    Frau Catrin Diebäcker 0251-83-22235