Neuigkeiten 2015

Hologramme bringen Licht ins Klassenzimmer

Universität Münster bietet neues Experimentierset für Oberstufenschüler an

Hologramme schimmern in allen Farben und üben auf viele Menschen eine Faszination aus. Und längst haben sie Einzug in den Alltag gehalten: Sie sind zum Beispiel ein wichtiges Sicherheitsmerkmal auf dem Führerschein und auf Geldscheinen. Die Technik der Holografie wird zudem in Forschungslaboren eingesetzt. Jetzt können dank eines neuen Experimentiersets erstmals auch Schülerinnen und Schüler im Unterricht mit diesen scheinbar dreidimensionalen Abbildungen experimentieren und mit einer speziellen Technik eigene Hologramme aufnehmen. Die "Light Lab Box Holografie" ist ein Angebot des "MExLab ExperiMINTe", einem außerschulischen Lernort an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU). Das Angebot wird finanziell durch die "Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung" unterstützt.

Die Naturgesetze schlagen zurück

Physiker laden zur Weihnachtsvorlesung ein / "Physik in Hollywood" am 17. Dezember

Wie kommt es eigentlich, dass James Bond immer gewinnt? Und wie schafft es Iron Man, in kürzester Zeit einen Teilchenbeschleuniger zu bauen? Hollywood ist nicht gerade als der Gipfel des wissenschaftlichen Realismus bekannt. Wie dick die Drehbuchautoren mancher Blockbuster jedoch auftragen und wie wenig die physikalischen Gesetze in der Filmwelt gelten, verrät der Physiker Dr. Sascha Vogel auf amüsante Art am Donnerstag, 17. Dezember, beim öffentlichen Weihnachtskolloquium des Fachbereichs Physik an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU). Beginn ist um 16.15 Uhr im Hörsaal HS 1, Wilhelm-Klemm-Straße 10.

Es werde Licht - chemisches Leuchten in der Weihnachtszeit

Chemiker hält Weihnachtsvorlesung bei der Kinder-Uni mit spannenden Experimente rund ums Licht (18.12.2015)

Ob Kerzen oder Lichterketten: Eine festliche Beleuchtung gehört zu Weihnachten wie der Tannenbaum oder das Christkind. Doch wie entsteht Licht? Warum leuchtet heißes Eisen rot und die Sonne weiß? Und warum sind eigentlich harmlose Glühbirnen in Europa verboten worden? Chemiker Prof. Dr. Uwe Karst von der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und sein Team versprechen den Zuhörern bei der Weihnachtsvorlesung der Kinder-Uni erstaunliche Experimente. „Es werde Licht – chemisches Leuchten in der Vorweihnachtszeit“ ist das Thema der Veranstaltung am Freitag, 18. Dezember. Los geht es ab 16.15 Uhr im Hörsaal H1 am Schlossplatz.

Mit der "SenseBox" in die Stadt von morgen

Geoinformatik-Projekt gewinnt Wettbewerb "Bürger schaffen die Zukunftsstadt"

Dass die "SenseBox" so erfolgreich wird, haben die Geoinformatiker der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) beim Projektstart 2014 nicht vorhergesehen. Inzwischen sind rund 100 Boxen bundesweit im Einsatz, unter anderem in Schülerlabors und Museen. Ein mögliches Erfolgsgeheimnis: Laien können mit der Box – einem Bausatz für stationäre und mobile Sensoren – ohne großen Aufwand selbst Klimadaten messen. Nun wurde das Projekt zum Gewinner des Wettbewerbs "Bürger schaffen die Zukunftsstadt" gekürt. Damit verbunden ist ein Preisgeld in Höhe von 2000 Euro zur Weiterentwicklung der "SenseBox". Der Wettbewerb war im Wissenschaftsjahr 2015 auf Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) von der Wissenschaftsorganisation "Wissenschaft im Dialog" (WiD) ausgeschrieben worden.

Ein Nachmittag mit Dr. Brumm

Öffentliches Werkstattgespräch mit Illustrator und Kinderbuchautor Daniel Napp am 9. Dezember

Der preisgekrönte Kinderbuchautor und Illustrator Daniel Napp ist am Mittwoch, 9. Dezember, für ein Werkstattgespräch zu Gast am Germanistischen Institut der Universität Münster. Die öffentliche Veranstaltung mit dem Schöpfer der bekannten "Dr. Brumm"-Reihe beginnt um 16.15 Uhr in Raum 116 des Instituts, Schlossplatz 34.

Drei WWU-Projekte bei der Aktion "Gutes Morgen Münster"

"Q.UNI" von der Jury unter die 27 vorbildlichen und zukunftsweisenden Projekte gewählt
Gutes-morgen-plakat-2zu1
© Gutes Morgen Münster
© Gutes Morgen Münster

Mit "Q.UNI – Kinder- und Jugend-Uni Münster", dem "Forder-Förder-Projekt" des Internationalen Centrums für Begabungsforschung der WWU und dem Exzellenzcluster "Religion und Politik" hat eine im Auftrag der Stadt Münster eingesetzte Jury auch drei Projekte der Universität Münster bei der Aktion "Gutes Morgen Münster" als beispielhaft bewertet. Insgesamt hatten die Juroren die Wahl zwischen 311 Projekten, von denen sie 27 als vorbildlich und zukunftsweisend bezeichneten.

Berufsfeldpraktikum beim Q.UNI Camp

Fotolia Robert Kneschke 50098553 L 2 1
© Fotolia.com/Robert Kneschke
© Fotolia.com/Robert Kneschke

Du studierst Lehramt? Du suchst noch nach einem attraktiven Platz für dein Berufsfeldpraktikum? Beim Q.UNI Camp (11.06. bis 31.07.2016) auf dem Leonardo-Campus bist du genau richtig! In einem motivierten jungen Team führst du eigenständig Seminare durch und begeisterst Kinder und Jugendliche für wissenschaftliche Phänomene. Interesse? Dann melde dich bei Markus Tegeder unter quni@uni-muenster.de!

Von Goethes Farbenlehre bis zur modernen Quantenoptik

"Tag der Schulphysik" an der Universität Münster / Öffentliche Vorträge (05.12.2015)

"Von Goethe sehen lernen" – unter diesem Titel steht ein öffentlicher Vortrag zum Auftakt des "Tags der Schulphysik" am Samstag, 5. Dezember, an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU). Physik-Didaktiker Prof. Dr. Johannes Grebe-Ellis von der Universität Wuppertal wird die bekannte Farbenlehre des Dichters aus der Sicht der modernen Optik beleuchten und neue Experimente vorstellen. Zwar ist die Farbenlehre Goethes aus physikalischer Sicht nicht haltbar. Dennoch birgt sie Überraschendes und Interessantes, wenn man sie mit modernen Experimenten auf den Prüfstand stellt und die naturwissenschaftliche Seite von Goethes Arbeit betrachtet. Der Vortrag beginnt um 9.30 Uhr im Hörsaal der Angewandten Physik, Corrensstraße 4.

Warum Rätselkrimis schlau machen

Germanist hält Vorlesung bei der Kinder-Uni zu Literaturphänomen (20.11.2015)

Rätselkrimis wie die "Drei ???", "TKKG" oder die "Fünf Freunde" begeistern seit Jahrzehnten junge Leser. Was macht sie so erfolgreich? Warum ist immer ein Hund, aber nie ein Erwachsener mit von der Partie? Und welchen Einfluss haben diese Bücher auf die Lesefähigkeiten von Kindern? Diesen und anderen Fragen geht Prof. Hans-Joachim Jürgens vom Germanistischen Institut bei der Kinder-Uni der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) am Freitag, 20. November, nach. Um 16.15 Uhr startet die Vorlesung mit dem Titel "Fünf Freunde, TKKG, Die drei ??? und die Schlossplatzbande: Was Kinder aus Krimis lernen können" im Hörsaal H1 am Schlossplatz.

Q.UNI Camp 2016

Vorankündigung des Q.UNI Camp
Kinder-im-garten-bienen-2zu1-qunicamp15-mt
© WWU/Markus Tegeder
© WWU/Markus Tegeder

Das Q.UNI Camp wird auch 2016 wieder aufgebaut um Kindern, Jugendlichen, Eltern und natürlich Kita-Gruppen und Schulklassen für ein buntes Angebot zum selber erleben, erforschen und sich begeistern lassen. Im Zeitraum vom 11.06. bis 31.07.2016 wird der Leonardo-Campus wieder zum Erlebnis-Campus der Kinder- und Jugend-Uni Münster.
Kitas und Schulen können sich per E-Mail bereits jetzt über Angebote speziell für Gruppen und Klassen informieren. Eine Buchung ist ab Februar 2016 über diese Webseite möglich.

Hochschultag in Münster

"Punkte sammeln": Studieren in Münster (05.11.2015)

Jedes Jahr im November (05.11.2015) stellen sich die Hochschulen in Münster den Schülerinnen und Schülern vor. Das vielfältige Angebot kann so von den angehenden Studierenden direkt "erlebt" werden, denn neben regulären Veranstaltungen, welche für die Schülerinnen und Schüler geöffnet werden, präsentieren sich die Fächer und Fachbereiche mit einem abwechslungsreichen und unterhaltsamen Programm.

Lehren und lernen mit Detektiven, Indianern und Harry Potter

2. Teil der Ringvorlesung "Kinder- und Jugendliteratur" / 1. Öffentlicher Vortrag am 3.11. über Karl May

Die im Sommersemester gestartete Ringvorlesung "Kinder- und Jugendliteratur" der Universität Münster geht in die zweite Runde. Im Wintersemester beschäftigen sich Literaturwissenschaftler und Didaktikexperten erneut mit verschiedenen Themen rund um Literatur für Kinder und Jugendliche. Die von Germanistik-Professor Hans-Joachim Jürgens organisierte Vorlesungsreihe richtet sich an alle Interessierten, insbesondere an angehende und praktizierende Lehrer der Grundschule und der frühen Sekundarstufe. Am Dienstag, 3. November, geht es um "Karl May als Erzähler. Mittel und Strategien der Narration am Beispiel 'Weihnacht!'".

Köln gegen Münster

Physik-Didaktiker laden zum "Multimedia Science Slam" ein (02.11.2015)

Wie entstehen Blitze, Kernfusion und Sonnenfinsternis? Warum gibt es eine Fontäne, wenn man bestimmte Kaubonbons in Cola taucht? Beim "Multimedia Science Slam" am Montag, 2. November, im "Cineplex" in Münster gibt es die Antworten auf der Leinwand. Präsentiert werden zehn Kurzfilme zu physikalischen Themen, die von Lehramtsstudierenden und – in diesem Jahr zum ersten Mal – von Oberstufenschülern aus Münster und Köln eingereicht wurden. Das Publikum ist die Jury und prämiert die besten Beiträge. Die rund zweistündige, kostenlose Veranstaltung beginnt um 17.45 Uhr im Cineplex, Albersloher Weg 14.

Astroseminar an der WWU

Der Weltraum - Unendliche Weiten, unendlich viel zu entdecken (16. & 17.10.2015)
Astroseminar Plane
© WWU/Astroseminar

Es sind nur noch wenige Wochen bis zum inzwischen 16. Astroseminar an der WWU. Wir freuen uns sehr, euch in diesem Jahr neben spannenden Vorträgen (u. a. zum internationalen Jahr des Lichts) auch ein Theaterstück präsentieren zu können. Dazu begrüßen wir eine Theatergruppe aus Österreich, die ein Stück über Victor Hess und die Entdeckung der kosmischen Strahlung aufführen wird! Seid gespannt!

Fundsachen auf dem Q.UNI Camp

Wir haben während des Q.UNI Camp einige Fundstücke unserer Besucher eingesammelt. Diese werden im Laufe der Woche zum Fundbüro Mitte (Stadthaus 1, Klemensstraße 10) gebracht. Unter anderem können dort abgeholt werden:

  • ein Schlüssel,
  • eine Kinderjacke,
  • ein Kinderpullover,
  • eine Mütze und
  • ein Schal.

Pressemitteilung zum Q.UNI Camp

7709-zqy2as0m-webl
© WWU/Peter Grewer
© WWU/Peter Grewer

Nach sechseinhalb Wochen schließt das Q.UNI Camp auf dem Leonardo-Campus (Höhe Hausnummer 11) am Sonntagabend, 19. Juli, seine Pforten. Zum Abschluss gibt es ein besonderes Programm – beispielsweise eine Chemieshow von Studierenden der WWU, eine Hüpfburg und weitere Überraschungen.

Noch zwei Wochen Q.UNI Camp - Sonderveranstaltungen

150625 Quni 03
© WWU/Peter Grewer
© WWU/Peter Grewer

In den letzten beiden Wochen des Q.UNI Camp wird es noch einmal spektakulär:
Am 05.07.2015 haben unsere Besucher zw. 10 und 14 Jahren die Gelegenheit mit dem JungChemikerForum selber zu experimentieren und die Fragen zu beantworten: Wie kann Staub explodieren? Wie macht man eigentlich Brause? Wie kann eine Blume zersplittern?
Am 11.07.2015 geht es chemisch weiter: mit den Auszubildenden der BASF werden Experimente gemacht, Gummibärchen beim Tanzen zugesehen und vieles mehr angeboten.
Am 12.07.2015 können kleine und große Modellbaumeister ein eigenes Haus mit Ziegelsteinen aus echtem Ton der Firma Janinhoff, gebrannt bei über 1000°C, bauen. Das fertige Haus dürft ihr auch mit nach Hause nehmen.
Am 13.07.2015 zeigen euch Wissenschaftler des Batterieforschungszentrums MEET wie eine Batterie funktioniert und bauen auch Batterien aus Cola mit euch.
Am 14.07.2015 könnt ihr etwas über das Lebenselexier Blut erfahren. Studierende der AG Weber des Instituts für Tierphysiologie erforschen mit euch, woher Sportler Ihre Kraft beziehen und zeigen euch, wie echte Forscher arbeiten.
Es wird spannend, wir freuen uns auf euren Besuch!

Das Reinert Bärchen-Mobil auf dem Q.UNI Camp

Baerchen Mobil Logo 1
Reinert
© Reinert

Hallo ihr lieben wissbegierigen Kinder!
Am 1. und 2. Juli ist das Bärchen-Mobil von der Bärchen-Wurst von Reinert bei der Q.UNI dabei. Es gibt viele Leckereien zu probieren und auch das neue Bärchen Racing-Game kann gespielt werden. Gönnt euch mal eine Pause und kommt am Bärchen-Mobil vorbei. Bärchen wird selber auch live dabei sein und ist gespannt darauf herauszufinden, wie Lebensmittel haltbar gemacht werden. Geht mit Bärchen auf Entdeckungsreise und erlebt mit ihm aufregende Experimente.

Gemeinsame Aktivität für Körper und Geist!

Nach dem Leonardo-Campus-Run ins Q.UNI Camp...
Lcr2015banner
© WWU/Q.UNI
© WWU/Q.UNI

... mit der Startnummer vom Leonardo-Campus-Run für Kinder heute kostenloser Eintritt.
Im Angebot: Spiel, Spaß, Stauen und Seminare bis 18 Uhr.

Pressemitteilung zum Q.UNI Camp

7755-t2ud7gbo-newsml
© WWU/Peter Grewer
© WWU/Peter Grewer

Die Rektorin der WWU, Prof. Dr. Ursula Nelles, begrüßte am Sonntag (21. Juni) Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe als Ehrengast im "Q.UNI Camp". Markus Lewe ist Schirmherr des Camps, das bis zum 19. Juli Kindern die Möglichkeit bietet, auf wissenschaftliche Entdeckungsreise zu gehen.

Pressemitteilung zum Q.UNI Camp

Web-1mpyqgpj-newsml
© WWU/Peter Grewer
© WWU/Peter Grewer

Ob im Erlebnisgarten, auf der Mitmachbaustelle oder bei verschiedenen Seminaren zu spannenden Themen, ob bei Sonnenschein oder bei Regen, beim Kindergeburtstag oder einfach mal so zwischendurch: Im "Q.UNI Camp" der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) haben Kinder derzeit auf 4800 Quadratmetern die Gelegenheit, auf wissenschaftliche Entdeckungsreise zu gehen. Am Sonntag, 21. Juni, begrüßt die Rektorin der WWU, Prof. Dr. Ursula Nelles, einen besonderen Gast: Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe wird von 12 bis 13 Uhr auf dem Gelände unterwegs sein und als Schirmherr des Q.UNI Camps den Kindern über die Schulter schauen.

Pressemitteilung zum Q.UNI Camp

7709-zqy2as0m-webl
© WWU/Peter Grewer
© WWU/Peter Grewer

Die Kinder von heute sind die Wissenschaftler von morgen. Und dass es keine Nachwuchsprobleme gibt, davon konnte man sich beim Start des "Q.UNI Camp" der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, WWU, am Fronleichnamstag überzeugen. Etwa 180 Kinder, Jugendliche und jung gebliebene Erwachsene erlebten eine Wissenschaftsshow mit Knalleffekt, nutzten die Möglichkeit, sich in einem der Zelte experimentell mit Fragen der Gravitation, mit Wellen und weiteren physikalischen Themen zu beschäftigen oder lauschten der Froschmusik, lernten Details über Kräuter und ihre Verwendung und beobachteten mit einigem Respekt die Bienenstöcke im Erlebnisgarten.

Q.UNI Eröffnung mit den Physikanten

Das Q.UNI Camp öffnet mit großer Show (04.06.2015)
Upm17763-9
© WWU/Peter Grewer
© WWU/Peter Grewer

Am 04.06.2015 um 11 Uhr findet die offizielle Eröffnung des Q.UNI Camps statt! Mit dabei sind die Physikanten mit der großen Physikanten Show.

Q.UNI Tischlabor in der Innenstadt

Img 4866Img 4866
© WWU/Sebastian Philipper
© WWU/Sebastian Philipper

Mit Experimenten zu Luftdruck und Statik begeisterte das Q.UNI Team am Samstag Kinder und Jugendliche in der münsterschen Innenstadt.
Weitere Bilder findet ihr auch auf Facebook.

Q.UNI bei Gutes Morgen Münster

140619 Ex 14 Grewer
© WWU/Peter Grewer
© WWU/Peter Grewer

Aus der Projektbeschreibung: "Münsteraner Bürgerinnen und Bürger erhalten ein wissenschaftlich exzellentes und deutschlandweit einzigartiges Angebot, sie werden für wissenschaftliche Themen altersgerecht begeistert. Auf der anderen (Uni)Seite profitieren die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler enorm: ihr Angebot findet direkt den Weg zur Zielgruppe, zudem haben Studierende neue Möglichkeiten der praxis- und projektbezogenen Arbeit für Kinder und Jugendliche - für ein gutes Morgen Münster, einem starken Bildungsstandort."

Pressemitteilung zum Q.UNI Camp

7656-r5xzvas9-newsml
© WWU/Peter Grewer
© WWU/Peter Grewer

Die Kinder von heute sind die Wissenschaftler von morgen – frei nach dieser Losung bietet die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) seit vielen Jahren ein breites Programm mit Veranstaltungen und Seminaren für Kinder und Jugendliche an. In wenigen Wochen kommt ein neuer und attraktiver Baustein hinzu: Vom 4. Juni bis zum 19. Juli werden die Kinder und Jugendlichen die Gelegenheit haben, im "Q.UNI Camp" (Leonardo-Campus 11) Wissenschaft hautnah zu erleben.

Berufsfeldpraktikum beim Q.UNI Camp

Fotolia Robert Kneschke 50098553 L 2 1
© Fotolia.com/Robert Kneschke
© Fotolia.com/Robert Kneschke

Du studierst Lehramt? Du suchst noch nach einem attraktiven Platz für dein Berufsfeldpraktikum? Beim Q.UNI Camp auf dem Leonardo-Campus bist du genau richtig! In einem motivierten jungen Team führst du eigenständig Seminare durch und begeisterst Kinder und Jugendliche für wissenschaftliche Phänomene. Interesse? Dann melde dich bei uns!

Videobasierte Analyse verknüpft Theorie und Praxis

Auszeichnung mit dem Lehrpreis der WWU 2013
Viu-videoanalyse
© WWU/Rektorat/Lukas Pietzner
© WWU/Rektorat/Lukas Pietzner

An der WWU studieren ein Viertel aller Studierenden im Bereich Lehramt, 11 der 15 Fachbereiche organisieren die Lehramtsausbildung. In diesem breiten Spektrum arbeiten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an innovativen Konzepten. In diesem Film wird das innovative Lehrprojekt "ViU: Early Science – Videobasierte Unterrichtsanalyse" vorgestellt, welches für das Jahr 2013 mit dem Lehrpreis der WWU ausgezeichnet wurde.