Rechner und Tastatur
© Idprod - fotolia.com

Zahlen und Fakten

Allgemeines

Gliederung

  • 15 Fachbereiche

Studierende

  • 44.692 Studierende (WS 2016/17)
  • Frauenanteil 54 Prozent
  • etwa 8 Prozent ausländische Studierende (3.568)

    (Stand: Wintersemester 2016/17)

Beschäftigte

  • 7.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (ohne Hilfskräfte und Lehrbeauftragte), davon
    • 614 Professuren (Stand: Haushaltsjahr 2016)
    • 62 Junior-Professuren
    • 5.050 wissenschaftliche Mitarbeiter

Gebäude

  • 238 Gebäude über die ganze Stadt Münster verteilt
  • 279.755 Quadratmeter Hauptnutzfläche

Haushalt

  • Etat in 2016: 610.2 Millionen Euro

Forschung

Institutionen

  • 2 Exzellenzcluster "Religion und Politik" und "Cells in Motion"
  • 8 Sonderforschungsbereiche (Sprecherrolle)
  • 4 Graduiertenkollegs
  • 1 Internationales Graduiertenkolleg
  • 9 Interne Graduate Schools
  • 8 Emmy-Noether-Nachwuchsgruppen
  • 1 Forschungsschule
  • 1 International Max Planck Research School
  • 1 Max-Planck-Institut
  • 1 Fraunhofer-Institut (Außenstelle)
  • 27 Wissenschaftliche Zentren
  • 12 An-Institute
  • 1 Helmholtz-Institut

(Stand: Wintersemester 2016/17)

Drittmittel

  • 2016:  148,0 Millionen Euro (Einnahmen)
  • in 2015: fünfter Platz für die Geisteswissenschaften beim DFG-Förderatlas

DFG-Förderprofil Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Lehre

Studienfächer

  • über 120 Studienfächer in mehr als 280 Studiengängen
  • Fächer von A wie Anglistik bis Z wie Zahnmedizin
  • im Angebot sind viele sogenannte Orchideenfächer

Absolventen

  • ca. 6.800 bestandene Abschlüsse im Jahr 2015
  • bundesweit Platz 9 bei der Zahl der Abschlussprüfungen
  • jährliche Absolventenbefragung

Abschlüsse

  • Bachelor: 2.715
  • Master: 2.137
  • Staatsexamen: 1101
  • Diplom: 131
  • Promotion: 773
  • Habilitation: 46 (in 2016)

(Stand: Prüfungsjahr 2015)

Kooperationen und Internationales

Partnerschaften

  • Mehr als 550 Partnerschaftsabkommen mit Hochschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen in aller Welt: vom benachbarten Enschede in den Niederlanden bis nach Beijing in China
  • Mitglied der China-NRW-Alliance
  • eigenes Brasilienzentrum vor Ort und ein Außenbüro in São Paulo
  • Schwerpunkte in Lateinamerika, Südostasien und Europa
  • Internationaler Austausch, Auszeichnung mit dem E-Quality-Siegel der nationalen Agentur für ERASMUS

In der Welt zu Hause

  • Rund 700 Gastwissenschaftler aus aller Welt forschen und lehren an der Universität
  • Etwa 8 Prozent ausländische Studierende, vor allem aus der Türkei, Osteuropa, Süd- und Ostasien (3.568)
  • 1.300 münstersche Studierende im Ausland
  • Mitunterzeichner des Nationalen Kodex für das Ausländerstudium an deutschen Hochschulen
  • Preis des Auswärtigen Amtes für die exzellente Betreuung ausländischer Studierender (1999 und 2007)