Schauspieler machen Seifenblasen
© WWU-Peter Leßmann

Kultur an der Uni Münster

Wenn alle zehn Jahre Künstler aus der ganzen Welt für die Skulptur.Projekte nach Münster kommen, rückt das kulturelle Leben der Stadt für einige Wochen in den Fokus der Weltöffentlichkeit. Doch auch in der Zwischenzeit verfügt Münster über eine ausgesprochen lebendige Kulturszene, zu der studentische Initiativen und die Universität mit eigenen Einrichtungen und Veranstaltungen maßgeblich beitragen.

Logo des Kulturbüros

Kulturbüro der Universität Münster

Das Kulturbüro der WWU hat die Aufgabe, Hochschulkultur sichtbar zu machen und zu fördern. Jedes Semester erscheint das Magazin "UniKunstKultur", das über aktuelle Themen, Termine und Kulturgruppen berichtet. Des Weiteren erhalten WWU-Kulturgruppen Beratung und Unterstützung bei ihrer Öffentlichkeitsarbeit sowie finanzielle Förderung.

Zum Magazin "UniKunstKultur"
Infos zum Kulturbüro, zur Öffentlichkeitsarbeit und Förderung
Aktuelles aus dem Kulturbüro

Vitrine im Archäologischen Museum
© WWU - Peter Grewer

Museen

Zur Uni Münster gehören drei Museen und ein großer Botanischer Garten. Hier finden Sie einen Überblick über die Einrichtungen, ihre thematischen Ausrichtungen, Adressen und Kontaktmöglichkeiten.

Studentenorchester
© WWU - Judith Kraft

Musik

Im Umfeld der Uni Münster gibt es ein vielfältiges musikalisches Angebot. Neben der Musikhochschule Münster der WWU gibt es eine Vielzahl von Chören, Ensembles und Orchestern.

Theatergruppe auf der Bühne
© WWU - Peter Grewer

Theater und Kino

Film- und Schauspielfans finden an dieser Stelle neben hochschulinternen Angeboten auch externe Einrichtungen vom Amateurtheater bis zum professionellen Varieté.

Das Schloss von Münster
© Presseamt Münster - MünsterView

Führungen

Wenn Sie an Kunst, Kultur und Geschichte interessiert sind und die Universität einmal aus einer anderen Perspektive kennen lernen möchten, gehen Sie mit uns auf Entdeckungstour! Wir bieten Ihnen verschiedene kunsthistorische Führungen auf dem Universitätsgelände und durch die Hochschulbauten an.