WWU News

|
Münster (upm)

Mit einem Knall ins Wintersemester

Semestereröffnung von "Studium im Alter" am 28. September
Hörer bei einem Vortrag von &quot;Studium im Alter&quot;<address>© WWU - Peter Grewer</address>
Hörer bei einem Vortrag von "Studium im Alter"
© WWU - Peter Grewer

Am Anfang unseres Universums war der Urknall. Das lernen bereits Schüler. Doch was passierte beim Urknall genau? Wie kam es dazu? Für Laien verständliche Antworten auf diese Fragen verspricht der Festvortrag zur Eröffnung des Wintersemesters des "Studiums im Alter" am 28. September ab 11.15 Uhr im Hörsaal H1 im Hörsaalgebäude am Schlossplatz 46. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Unter dem Titel "Die erste Mikrosekunde des Universums – Erforschung von Urknallmaterie am CERN/LHC" berichtet der Physiker Privatdozent Dr. Christian Klein Bösing über seine Forschungen. Physiker der Universität Münster sind Teil eines internationalen Teams von Wissenschaftlern am Forschungszentrum CERN, das sich mit diesen Fragen beschäftigt.

Zum Semesterauftakt gibt’s aber noch mehr: Bereits ab 10 Uhr versorgen die Mitarbeiterinnen der Kontaktstelle "Studium im Alter" Interessierte im Hörsaalgebäude mit Informationen. Am Nachmittag steht dann eine Uni-Erkundung auf dem Programm, die um 14 Uhr vor dem Haupteingang des Schlosses beginnt.

Anmeldungen für eine Teilnahme an dem Programm im Wintersemester sind noch bis zum 6. Oktober bei der Kontaktstelle Studium im Alter (Telefon: 0251-83 21320) möglich. Dort sind auch weitere Informationen zu bekommen.

Das "Studium im Alter" bietet allen Personen im mittleren und höheren Lebensalter unabhängig von ihrem Schulabschluss die Möglichkeit, zusammen mit den jüngeren Studierenden an unterschiedlichen Veranstaltungen aus dem regulären Studienangebot teilzunehmen. Der Erwerb eines akademischen Abschlusses ist im Rahmen des "Studiums im Alter" nicht möglich.

Links zu dieser Meldung