WWU News

Archäologisches Museum öffnet Modellsammlung für Besucher

Themenabend "Griechenland – Wiege der Demokratie, des Theaters und Ort der Improvisation" am 19. Oktober
Gibsabgüsse antiker Skulpturen in der Sammlung des Archäologischen Museums<address>© WWU/AFO</address>
© WWU/AFO

Einen äußerst seltenen Einblick in die Sammlung des Archäologischen Museums der WWU gibt es am Donnerstag, 19. Oktober. In einer Kooperation mit dem Theater Münster öffnet das Museum abends die Abguss- und Modellsammlung für angemeldete Besucher.

Neuer Imagefilm: Blick hinter die Kulissen des Drehs

Sehen Sie den ganzen Film ab dem 5. Oktober im Internet
outtakes_teaserbild.jpg

Nicht verpassen! Der neue Imagefilm der Universität Münster ist ab dem 5. Oktober im Internet zu sehen. Ab sofort gibt es einen Blick hinter die Kulissen des Drehs.

Die Personalien für den Monat September 2017

Namen und Nachrichten von der Universität Münster
<address>© colourbox.de</address>
© colourbox.de

Wer ist im vergangenen Monat neu an die Universität Münster berufen worden? Wer wurde mit einem Preis ausgezeichnet? Um welche WWU-Mitglieder trauert die Universitätsgemeinschaft? Wir haben die wichtigsten Personalien für Sie in einer Übersicht zusammengefasst.

Physiker der WWU laden zum Astroseminar 2017 ein

Vom Leben im Kosmos, Astroteilchen-Physik am Südpol und Wissenschaft in 15 Minuten
Galaxie "NGC 613", aufgenommen vom Hubble-Teleskop (NASA/ESA)<address>© ESA/Hubble & NASA and S. Smartt (Queen's University Belfast)</address>
© ESA/Hubble & NASA and S. Smartt (Queen's University Belfast)

Physiker der WWU laden am 20. und 21. Oktober zum Astroseminar ein. Auf dem Programm stehen zum Beispiel Vorträge über die Entstehung von Leben auf anderen Planeten, Dunkle Materie und die Neutrinoforschung. Außerdem gibt es einen Science Slam. Alle Interessierten sind willkommen.

Exzellenzstrategie: Dreifacher Erfolg für die Universität Münster

Gutachter wählen drei WWU-Anträge für die Endrunde aus / Rektor Johannes Wessels: "Sehr erfreuliches Ergebnis"
<address>© WWW - Judith Kraft</address>
© WWW - Judith Kraft

Dreifacher Erfolg für die WWU bei der Exzellenzstrategie: Ein international besetztes Expertengremium hat in einer Vorentscheidung drei der vier WWU-Antragsskizzen für Exzellenzcluster als aussichtsreich bewertet und die jeweiligen Forschergruppen aufgefordert, ausführliche Förderanträge zu stellen.

Erstsemesterbegrüßung an der Universität Münster

Rektorat stellt sich vor / Infomesse rund um das Studium
Mensa am Ring<address>© WWU - Peter Grewer</address>
© WWU - Peter Grewer

In wenigen Tagen beginnt die Vorlesungszeit für alle Studienanfänger der WWU. Der Rektor der WWU, Prof. Dr. Johannes Wessels, Mitglieder des Rektorats und die Vertreter verschiedener Gruppen und Organisationen werden alle "Erstis" am Donnerstag, 5.Oktober, von 15 bis 21 Uhr in der Mensa am Ring, Domagkstr. 61, willkommen heißen.

Pianist der Musikhochschule siegt bei ARD-Wettbewerb

Südkoreaner Jeung Beum Sohn überzeugt gegen internationale Konkurrenz
Jeung Beum Sohn<address>© Jeung Beum Sohn</address>
© Jeung Beum Sohn

Der Pianist Jeung Beum Sohn von der Musikhochschule der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) gewann beim 66. Internationalen Musikwettbewerb der ARD den 1. Preis für Klavier. Er ist damit der erste Südkoreaner mit dieser Auszeichnung. Im Finale in München setzte er sich mit einem Stück von Pjotr Tschaikowsky gegen zwei weitere Finalisten durch.

Wohnraum für Studierende dringend gesucht

Hochschulen, Stadt, AStA und Studierendenwerk informieren und beraten am Samstag, 30. September
<address>© Presseamt Stadt Münster / Bernhard Fischer</address>
© Presseamt Stadt Münster / Bernhard Fischer

Von Entspannung auf dem Wohnungsmarkt für Studierende kann keine Rede sein. Für viele, die sich zum Wintersemester in Münster eingeschrieben haben, wird es sehr eng. Betroffen sind vor allem Erstsemester. Darauf weist der Arbeitskreis Studentische Wohnraumversorgung am Samstag, 30. September, von 10 bis 13 Uhr vor dem Stadthaus 1 an der Klemensstraße hin.

Rekonstruierte Apostelgeschichte erschienen

Neun Jahre Forschung am Institut für Neutestamentliche Textforschung / 52 Änderungen am "Nestle-Aland"
Die vier Bände der Apostelgeschichte<address>© WWU - INTF</address>
© WWU - INTF

Das Institut für Neutestamentliche Textforschung der Universität Münster hat einen rekonstruierten griechischen Ausgangstext der Apostelgeschichte vorgelegt. Als Folge der Rekonstruktion ergeben sich 52 Änderungen am "Nestle-Aland", der weltweit genutzten Handausgabe des griechischen Neuen Testaments.

Arzneimittel aus der Natur

Universität Münster lädt ein zu Kurzvorträgen über Heilpflanzen

Was hilft gegen Schlafstörungen? Ist Kaffee mehr als nur ein Genussmittel? Um diese und weitere Themen aus der Pflanzenheilkunde geht es am Samstag, 30. September, in vier halbstündigen Vorträgen, zu denen die WWU einlädt. Die Veranstaltung findet von 10 bis 12.15 Uhr im Audimax des Englischen Seminars, Johannisstraße 12-20, statt. Der Eintritt ist frei.

"Unser Parlament wird deutlich politischer"

Politikwissenschaftler Prof. Dr. Klaus Schubert analysiert die Bundestagswahl
Prof. Dr. Klaus Schubert<address>© WWU - privat</address>
© WWU - privat

"Schock fürs System", schreibt die "Frankfurter Allgemeine Zeitung", "Spiegel Online" sieht "lauter Verlierer": Die Bundestagswahl hat den Berliner Politikbetrieb durcheinandergewirbelt. WWU-Politikwissenschaftler Prof. Dr. Klaus Schubert analysiert im Gespräch mit Norbert Robers die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag.

EU-Forschungsprojekt "Nano3Bio" beendet

Forscher ziehen positives Fazit / "Wichtiger Beitrag zur biologischen Erzeugung von Rohstoffen"
Das &quot;Nano3Bio&quot;-Konsortium bei der Abschlussveranstaltung &quot;The Future of Chitosans&quot; im indischen Hyderabad<address>© Nano3Bio</address>
© Nano3Bio

Das internationale EU-Forschungsprojekt "Nano3Bio" ist nach vier Jahren beendet. WWU-Professor Bruno Moerschbacher vom Institut für Biologie und Biotechnologie der Pflanzen zieht ein positives Fazit. Unter anderem gelang es den Forschern, Chitosane, die bisher häufig aus Krabbenschalen gewonnen werden, durch Algen zu erzeugen.

60.000 Besucher bei "Highlights der Physik" in Münster

Wissenschaftsfestival "Struktur und Symmetrie" war ein voller Erfolg
Impression aus der Ausstellung<address>© WWU/Kathrin Nolte</address>
© WWU/Kathrin Nolte

Die "Highlights der Physik" in Münster waren ein voller Erfolg: Nach Angaben der Veranstalter nutzten rund 60.000 Besucherinnen und Besucher die Angebote. "Besonders die Schülerinnen und Schüler haben unsere zahlreichen Programme begeistert angenommen", unterstrich WWU-Professorin Cornelia Denz.

ProTalent-Stipendium: Studierende können sich bewerben

Frist endet am 12. Oktober
Stipendien bei der Stipendienfeier 2016/17<address>© WWU - Peter Grewer</address>
© WWU - Peter Grewer

Noch bis zum 12. Oktober können sich Studierende der Universität Münster für ein ProTalent-Stipendium bewerben. Stipendiaten erhalten einkommensunabhängig monatlich 300 Euro, die je zur Hälfte durch den Staat und durch private Förderer finanziert werden. Das Geld steht zur freien Verfügung und muss nicht zurückgezahlt werden.

Workshop zur Studienwahl

Angebot für Abiturienten
Workshop für Schüler<address>© WWU-ZSB</address>
© WWU-ZSB

Die Zentrale Studienberatung der Universität Münster lädt interessierte Abiturientinnen und Abiturienten der Jahrgänge 2017 und 2018 am 10. Oktober zum Studienwahlworkshop ein. Ein Vortrag beschäftigt sich zunächst mit den Themen Studienwahl, Bewerbung, NC-Werte und Informationsrecherche. Außerdem geben Studienberater Tipps und Tricks zur Entscheidungsfindung. Bei Übungen können anschließend eigene Interessen und Fähigkeiten refektiert werden. Die Anmeldefrist endet am 4. Oktober.