WWU News

Neue Online-Zeitschrift auf Plattdeutsch

Erste Ausgabe des "Nettelkönnings" erschienen / Centrum für Niederdeutsch sucht Autoren
Der &quot;Nettelkönning&quot;<address>© CfN/WWU</address>
© CfN/WWU

Mit dem "Nettelkönning" ("Zaunkönig") ist eine neue Online-Zeitschrift auf Plattdeutsch auf dem Markt. Sie enthält Artikel zum Alltagsleben. Herausgeber ist das Centrum für Niederdeutsch der Universität Münster. Für die nächsten Ausgaben sucht die Redaktion noch Autoren.

Raffaela Busse am Südpol angekommen

Physikerin beginnt mit Arbeit bei Neutrino-Experiment "IceCube"
"The earth is now officially rotating around me"<address>© Adam West</address>
© Adam West

Raffaela Busses Traum ist wahr geworden: Die Physikerin ist wohlbehalten am Südpol angekommen. Dort kümmert sie sich nun gemeinsam mit einem Doktoranden der TU Dortmund ein Jahr lang als "Winter Over" um die Computertechnik von "IceCube", einem großen Physik-Experiment zum Nachweis von Neutrinos.

„Schüler-Uni“ in Argentinien

Forscher des Exzellenzclusters „Cells in Motion“ besuchen Universität und deutsche Schulen in Buenos Aires
Auch in der „Hölters-Schule“ konnten die Wissenschaftler die Schüler für ihre Forschung begeistern.<address>© Hölters-Schule</address>
© Hölters-Schule

Zwei Forscher des Exzellenzclusters „Cells in Motion“ haben sich Ende Oktober auf den Weg nach Buenos Aires gemacht, um dort ihr Wissen mit Schülern und Studierenden zu teilen. 80 Schüler von zwei deutschen Schulen lernten zum Beispiel, welche Rolle die Chemie beim Einsatz bildgebender Verfahren spielt.

Ehrendoktorwürde für Bundesbank-Vorstand Andreas Dombret

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der WWU ehrt Alumnus / Vortrag über ökonomische Schulbildung
Dekanin Prof. Dr. Theresia Theurl gratulierte Dr. Andreas Dombret zur Verleihung der Ehrendoktorwürde.<address>© Steffen Suuk</address>
© Steffen Suuk

Die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) hat Dr. Andreas Dombret, Mitglied des Vorstands der Deutschen Bundesbank, am heutigen Freitag (3. November 2017) mit der Ehrendoktorwürde ausgezeichnet.

So viele Stipendien wie noch nie

Rekord: 81 Förderer unterstützen 230 Studierende
Erfolg: 230 besonders talentierte Studierende dürfen sich über ein Stipendium freuen.<address>© Ralf Emmerich</address>
© Ralf Emmerich

Die Universität Münster vergibt so viele Stipendien wie noch nie: Im neuen Förderjahr, das am 1. Oktober 2017 begonnen hat, stiften 81 Förderer im Rahmen des "ProTalent"-Förderprogramms der WWU insgesamt 230 Stipendien.

Innovative Ansätze für geringere Güllemengen

Studierende aus dem Fachbereich Biologie haben im neuen Kurs Bioökonomie eigene Lösungen entwickelt
Gemeinsame Ziele: Unter Leitung von Dr. Stephan Jekat (l.) und Prof. Bodo Philipp (r.) haben Philipp Meister, Rebekka Lülf und Emre Biller (v.l.) neue Konzepte erstellt.<address>© WWU - Theo Körner</address>
© WWU - Theo Körner

Das hohe Gülleaufkommen bereitet der Landwirtschaft Probleme und wird in steigendem Maß zu einem Umweltproblem. Studierende des Fachbereichs Biologie haben sich an der Suche nach Möglichkeiten beteiligt, die Menge an Fäkalien zu verringern.

Universität Münster erneut als familiengerechte Hochschule ausgezeichnet

"berufundfamilie Service GmbH" zertifiziert Forschungs- und Studienbedingungen
An der WWU lassen sich Beruf und Studium sowie Familie und Privatleben gut miteinander vereinbaren.<address>© WWU/Peter Grewer</address>
© WWU/Peter Grewer

An der Universität Münster lassen sich Beruf und Studium sowie Familie und Privatleben gut miteinander vereinbaren: Zu diesem Urteil kam jetzt die „berufundfamilie Service GmbH“, die der WWU ein Zertifikat verliehen hat, das für weitere drei Jahre gilt.

Jubiläums-Orgelstunde am 8. November

Konzert und Lesung mit den Gründern der akademischen Reihe in der Dominikanerkirche
Symbolfoto: Orgelpfeifen<address>© colourbox.de/Hannu Viitanen</address>
© colourbox.de/Hannu Viitanen

Das Jubiläumskonzert mit begleitender Lesung zum 30. Geburtstag der "Akademischen Orgelstunde" an der Universität Münster steht an: am Mittwoch, 8. November, ab 12.15 Uhr in der Dominikanerkirche. Organist Prof. Dr. Joachim Dorfmüller spielt Werke von Mendelssohn Bartholdy und Mozart.

Personalien im Monat Oktober 2017

Namen und Nachrichten von der Universität Münster
<address>© colourbox.de</address>
© colourbox.de

Wer ist im vergangenen Monat neu berufen worden? Wer wurde ausgezeichnet? Um welche WWU-Mitglieder trauert die Universität? Wir haben die wichtigsten Personalien für Sie zusammengefasst.

Forscher entwickeln optischen Miniatur-Abakus

Rechnen mit Lichtpulsen / Auf dem Weg zum Computer von morgen
Schematische Darstellung eines Chips mit Wellenleitern. Die Speicherelemente liegen jeweils auf den Kreuzungen. Der Abakus ist zur Veranschaulichung eingezeichnet - die Farben der Ziffernpositionen finden sich auf vier Speicherelementen des Chips wieder.<address>© WWU/Johannes Feldmann</address>
© WWU/Johannes Feldmann

Forscher um Prof. Dr. Wolfram Pernice vom Physikalischen Institut der WWU haben einen Miniatur-Abakus entwickelt, der mit Lichtsignalen rechnet. Mit dem Bauteil haben sie einen Weg zur Entwicklung neuartiger Computer eingeschlagen, bei denen wie im menschlichen Gehirn die Recheneinheit und der Speicher in einem Element zusammengefasst sind.

Forscher machen Fragebogen für Skoliose-Patienten im deutschsprachigen Raum nutzbar

Übersetzter "QLPSD"-Fragenkatalog für Anwendung bei Rückenleiden getestet und als geeignet eingestuft
Wie es Patienten mit Skoliose geht, können Mediziner und Physiotherapeuten nun auch in Deutschland mit dem &quot;QLPSD&quot;-Fragebogen ermitteln.<address>© Symbolfoto: colourbox.de</address>
© Symbolfoto: colourbox.de

Wissenschaftler um den WWU-Psychologen Dr. Meinald Thielsch haben einen Fragebogen für den deutschsprachigen Raum verfügbar gemacht, mit dem die Lebensqualität von Patienten mit einer Wirbelsäulen-Erkrankung ("Skoliose") erfasst werden kann. Damit wird die Therapie-Planung unterstützt.

Orgelstunden als Mittel gegen Lampenfieber

Vor 30 Jahren ließ Joachim Dorfmüller nervöse Studierende zum ersten Mal in die Tasten greifen – ein Porträt
Der passionierte Organist Joachim Dorfmüller und sein Lieblingsinstrument.<address>© WWU/Peter Leßmann</address>
© WWU/Peter Leßmann

Seit 1987 gibt es die "Akademische Orgelstunde" an der Universität Münster. Einer der Gründer ist Prof. Dr. Joachim Dorfmüller (78), bis heute begeisterter Organist und Musikpädagoge an dem Tasteninstrument. Die Jubiläums-Orgelstunde mit Lesung gibt's am 8. November in der Dominikanerkirche.

Waldränder beeinflussen Zahl der vorkommenden Wirbeltiere

Weltweite Studie zeigt: 85 Prozent der Säugetiere, Vögel, Reptilien und Amphibien reagieren auf Zerteilung von Wäldern
Die zunehmende Zerteilung von Wäldern wirkt sich massiv auf die darin lebenden Wirbeltiere aus.<address>© Symbolfoto: colourbox.de</address>
© Symbolfoto: colourbox.de

Ein internationales Team von Wissenschaftlern hat nun gezeigt, dass 85 Prozent der Wirbeltierarten von der zunehmende Zerteilung von Waldökosystemen beeinflusst werden. An der Studie, die im Fachmagazin "Nature" veröffentlicht wurde, ist WWU-Landschaftsökologe Prof. Dr. Christoph Scherber beteiligt.

Kriminalwissenschaftliches Kolloquium am 8. November

Vortragsthema: "Phänomen Wohnungseinbruch"

Kriminalwissenschaftliches Kolloquium der Universität Münster: Zu dem Vortrag "Phänomen Wohnungseinbruch. Entwicklung, Strafverfolgung und die Perspektive reisender Täter" von Gina Rosa Wollinger am 8. November ab 18 Uhr im Hörsaal H3, Schlossplatz 46, sind Interessierte willkommen.

WWU für Chancengleichheit und Vielfalt geehrt

"Total-E-Quality"-Prädikat geht zum dritten Mal nach Münster - erstmals mit Zusatzzertifikat für Diversity
Dr. Patricia Göbel (l.) und Prof. Dr. Maike Tietjens freuten sich über die Auszeichnung.<address>© Thomas Range/TOTAL E-QUALITY Deutschland e. V</address>
© Thomas Range/TOTAL E-QUALITY Deutschland e. V

Die Universität Münster hat erneut das Prädikat "TOTAL E-QUALITY" für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie zum ersten Mal das Zusatzzertifikat für Diversity erhalten. Die Ehrung fand am Freitag (27. Oktober) in Gelsenkirchen statt.