WWU News

Nachwuchsforscher treffen auf Nobelpreisträger

Drei junge Chemiker der WWU nehmen an Tagung am Bodensee teil
Felix Klauck<address>© Lena Rakers</address>
© Lena Rakers

Seit 67 Jahren bringt die Lindauer Nobelpreisträgertagung erfolgreiche Wissenschaftler und Nachwuchsforscher zusammen. Diesmal ist die Tagung der Chemie gewidmet. Vom 25. bis 30. Juni treffen knapp drei Dutzend Nobelpreisträger am Bodensee auf 400 junge Menschen. Im Auswahlverfahren überzeugten auch drei Chemiker der WWU.

Englischer Gastvortrag zum Islam in Singapur

Auf Einladung der juristischen Fakultät spricht Rechtswissenschaftlerin Jaclyn Neo am 29. Juni

Über die "Regulierung des Islam in Singapur" spricht die amerikanische Rechtswissenschaftlerin Jaclyn Neo am Donnerstag, 29. Juni. Der englischsprachige Gastvortrag beginnt um 18 Uhr im Juridicum, Universitätsstraße 14-16. Interessierte sind eingeladen.

"Chemie-Olympioniken" zu Gast am Fachbereich Chemie und Pharmazie

Jugendliche bei internationalem Schülerwettbewerb dabei / Einblicke in die Forschung als "Belohnung“
Im Labor analysierten die Jugendlichen die Zusammensetzung von Opium.<address>© WWU/Mara Johann</address>
© WWU/Mara Johann

Zehn Oberstufenschülerinnen und -schüler von Gymnasien in NRW waren am Mittwoch zu Gast am Fachbereich Chemie und Pharmazie. Dort durften sie als Anerkennung für ihr gutes Abschneiden bei der Internationalen Chemie-Olympiade 2017 an einem Spezial-Workshop zum Thema Opium teilnehmen.

Bachmann-Preisträgerin Sharon Dodua Otoo hält Gastvortrag

Thema am 27. Juni sind kreatives Schreiben und sozialer Umbruch / Einladung des Englischen Seminars
Plakat der Veranstaltung<address>© WWU - F. Espinoza</address>
© WWU - F. Espinoza

Das Englische Seminar lädt ein zu einem literarischen Gastvortrag in englischer Sprache: Die britische Autorin Sharon Dodua Otoo, Trägerin des Ingeborg-Bachmann-Preises (2016), spricht am Dienstag, 27. Juni, über kreatives Schreiben.

Forum "Bildungsungleichheit und Talentförderung" am 27. Juni

Erziehungswissenschaftler kooperieren mit Bezirksregierung Münster und dem Zentrum für Lehrerbildung
Tagungsplakat<address>© WWU - Institut für Erziehungswissenschaft</address>
© WWU - Institut für Erziehungswissenschaft

Zum Forum "Bildungsungleichheit und Talentförderung" am Dienstag, 27. Juni, laden Erziehungswissenschaftler gemeinsam mit der Bezirksregierung Münster und dem Zentrum für Lehrerbildung alle Interessierten ein. Zeit und Ort: ab 15.30 Uhr in der Aula im Vom-Stein-Haus, Schlossplatz 34.

Universität schließt nicht genehmigte Haltungseinrichtung für Versuchsmäuse

Anordnung des Veterinäramts nach Hinweis der Fakultät / Rektor: "Wir sind entsetzt über diesen Vertrauensbruch"
Das Gebäude der Medizinischen Fakultät in Münster.<address>© WWU / Peter Grewer</address>
© WWU / Peter Grewer

Die Medizinische Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) hat auf Anordnung des städtischen Veterinäramts und mit sofortiger Wirkung eine nicht genehmigte Haltungseinrichtung für Versuchsmäuse geschlossen.

Das Schloss rockt: WWU lädt ein

Kostenloses Open-Air-Konzert am 30. Juni auf dem Schlossplatz
Sängerin Ani Lozanova tritt mit dem &quot;AniLo Project&quot; bei &quot;Das Schloss rockt&quot; auf.<address>© AniLo Project</address>
© AniLo Project

"Das Schloss rockt" auch 2017: Am Freitag, 30. Juni, von 17 bis 22 Uhr lädt die WWU alle Interessierten ein, vor dem Schloss bei melodischem Rock mitzufeiern. Es treten auf: Aeverium, Soulbound, Voodoma und "AniLo Projekt". Der Eintritt ist frei.

"Preisträger zeigen große Forschungsvielfalt der WWU"

Universitätsgesellschaft vergibt Nachwuchsförderpreise
Die Preisträger Juniorprofessor Dr. Karsten Mause (3.v.l.) und Dr. Fabian Dielmann (4.v.l.) inmitten der Gratulanten (v.l.) Prof. Dr. Johannes Wessels, Prof. Dr. Hans-Michael Wolffgang, Dr. Paul-Josef Patt und Markus Schabel.<address>© WWU - Peter Grewer</address>
© WWU - Peter Grewer

Für herausragende Forschungsleistungen hat die Universitätsgesellschaft der WWU ihren Nachwuchsförderpreis verleihen - an Politikwissenschaftler Jun.-Prof. Dr. Karsten Mause und Chemiker Dr. Fabian Dielmann. Beide erhalten jeweils 5000 Euro.

Öffentliche Vorträge zu Leben und Werk des Philosophen Henry David Thoreau

Englisches Seminar und "12. Freie Gartenakademie“ laden zum Auftakt ein

Zum 200. Geburtstag des Schriftstellers Henry David Thoreau am 12. Juli veranstaltet das Englische Seminar gemeinsam mit der "12. Freien Gartenakademie" eine Vortragsreihe zu Leben und Werk des Amerikaners. Auftakt ist am Mittwoch, 21. Juni, um 18 Uhr im Raum ES 131 des Englischen Seminars.

Öffentliche Abendführung im Botanischen Garten

Feierabendstimmung im Grünen am 21. Juni
Blumen-Hartriegel: Die weißen Blüten strahlen in der Dämmerung.<address>© WWU/Botanischer Garten</address>
© WWU/Botanischer Garten

Der Botanische Garten der Universität Münster lädt am Mittwoch, 21. Juni, zu einer öffentlichen Abendführung ein. Beginn ist um 20 Uhr am Eingang des Gartens.

Ein Star mit Power, aber ohne Allüren

Flötist Prof. Eyal Ein-Habar lehrt an der Musikhochschule / Ein Porträt
Als Kind kam Geige für ihn nicht in Frage, deshalb spielte Eyal Ein-Habar zunächst Block- und dann Querflöte.<address>© WWU/Peter Leßmann</address>
© WWU/Peter Leßmann

Er ist ein Star der internationalen Musik-Szene, ein renommierter Solist, Dirigent und Lehrer. Seit Beginn des vergangenen Wintersemesters unterrichtet Prof. Eyal Ein-Habar an der Musikhochschule Münster.

MEET-Akademie: Elektrolyte in der Batterieforschung

Batterieforschungszentrum lädt zur Info-Veranstaltung ein / Anmeldungen bis 23. Juni
Das MEET-Batterieforschungszentrum an der WWU Münster<address>© WWU/Peter Leßmann</address>
© WWU/Peter Leßmann

Um die Rolle der Elektrolyte in Batterien und der Stand der Materialforschung geht es bei der nächsten "MEET-Akademie". Zu der kostenlosen Veranstaltung lädt das MEET-Batterieforschungszentrum der WWU alle Interessierten am 29. Juni ein.

Kriminalwissenschaftliches Kolloquium am 21. Juni

Vortragsthema: "Polizei in der multiethnischen Stadt"

Kriminalwissenschaftliches Kolloquium der Universität Münster: Dr. Daniela Hunold von der Deutschen Hochschule der Polizei spricht am Mittwoch, 21. Juni, über "Polizei in der multiethnischen Stadt". Zu dem Vortrag ab 18 Uhr im Hörsaal H 3, Schlossplatz 46, sind Interessierte willkommen.

"Wir leben in einer nervösen Zeit"

Kommunikationswissenschaftler Prof. Bernd Blöbaum über die Vertrauenskrise der Medien
Schlagworte wie &quot;Lügenpresse&quot; und &quot;Fake News&quot; sind ein Indiz für aktuelle Zweifel an der Vertrauenswürdigkeit der Medien.<address>© WWU/Julia Nüllen</address>
© WWU/Julia Nüllen

Im Graduiertenkolleg "Vertrauen und Kommunikation in einer digitalisierten Welt" der Universität Münster erforschen Wissenschaftler der Universität Münster, was Vertrauen in der modernen Gesellschaft beeinflusst. Julia Nüllen sprach mit Kollegsprecher und Kommunikationswissenschaftler Prof. Bernd Blöbaum über den Status quo des Medienvertrauens und sinnvolle Medienkritik.

Jupiter ist ältester Planet des Sonnensystems

Erstmals Altersbestimmung durch Meteoriten-Analyse von münsterschen Planetologen
Jupiter, aufgenommen von der Raumsonde &quot;Voyager 1&quot;<address>© NASA</address>
© NASA

Jupiter ist der älteste Planet des Sonnensystems. Das haben Planetologen der WWU jetzt erstmals nachgewiesen. Demnach war die Bildung des Planeten bereits vier Millionen Jahre nach der Entstehung des Sonnensystems abgeschlossen.