PROMOS: Mobilitätsprogramm des DAAD

finance_web
© shutterstock

Seit 2011 finanziert der DAAD ein Mobilitätsprogramm, das kürzere Auslandsaufenthalte Studierender (bis zu sechs Monaten) weltweit fördert. WWU-Studierende können sich dabei um eine finanzielle Förderung für bestimmte studienbezogene Vorhaben im Ausland direkt bei der WWU Münster bewerben.

 

Bitte beachten Sie, dass die PROMOS-Seiten regelmäßig aktualisiert werden. Dies betrifft insbesondere die Bewerbungsmodalitäten und die Einschränkungen der förderfähigen Vorhaben seitens der Fachbereiche.

Nächste Bewerbungsfrist

+++ Die nächste PROMOS-Bewerbungsfrist (für Vorhaben, die im Januar - Juni 2017 beginnen)  endet am 15. Oktober 2016. +++

  • Allgemeine Infos

    Förderungsvoraussetzungen
    Ablauf und Organisation
    Infos der Fachbereiche



    FÖRDERUN
    GSVORAUSSETZUNGEN

    Um ein PROMOS-Stipendium kann sich jeder bewerben, der

    • zum Bewerbungszeitpunkt und während des gesamten Auslandsaufenthaltes an der WWU Münster immatrikuliert ist (in Bachelor-, Master-, Diplom, Magister-, Staatsexamensstudiengänge usw.; Studierende, die für einen Promotionsgang eingeschrieben sind, können sich nur für bestimmte Programmlinien bewerben (Ausnahme: Sprachkurse, Fachkurse, Studienreisen. Nähere Informationen siehe „Förderlinien“).

    Kombination von PROMOS mit anderen Stipendien

    • Eine Kombination von Stipendien, die ausschließlich für das Studium in Münster bestimmt sind und einer PROMOS-Förderung des Auslandsaufenthaltes ist grundsätzlich möglich. Es ist jedoch notwendig nachzuweisen, dass der Stipendienträger das Auslandsvorhaben nicht fördert.
    • Stipendiaten erkundigen sich bitte direkt bei Ihrem Stipendiengeber, ob dieser den Auslandsaufenthalt fördern würde. Die meisten öffentlichen und privaten Stiftungen, wie z.B. Begabtenförderungswerke, fördern auf Antrag auch studienbezogene Auslandsprojekte Ihrer Stipendiaten.
    • Der Bewerbung muss dann eine unterschriebene Bestätigung über die Ablehnung einer Auslandsförderung durch den Stipendiengeber beigefügt werden. (Siehe Anlage 1, PROMOS-Bewerbungsformular)
    • Eine Kombination von PROMOS und dem Deutschlandstipendium ist uneingeschränkt möglich.
    • Eine Doppelförderung von ERASMUS und PROMOS ist nicht möglich.

    Mehrere PROMOS-Förderungen

    • Bewerber, die bereits in einem früheren Ausbildungsabschnitt (z.B. BA) über PROMOS gefördert wurden, können in einem späteren Ausbildungsabschnitt (z.B. MA) erneut ein PROMOS-Stipendium in Anspruch nehmen.
    • Innerhalb eines Ausbildungsabschnitts (BA, MA, Diplom, Saatsexamen etc.) können mehrere PROMOS-Stipendien miteinander kombiniert werden, wenn diese in der Summe den Gesamtförderzeitraum von 6 Monaten nicht überschreiten.
    • Auch ausländische Studierende können über PROMOS gefördert werden, sofern sie einen Abschluss an der WWU anstreben.


    ABLAUF UND ORGANISATION

    Alle wichtigen Informationen und Termine zum Ablauf des PROMOS-Stipendien-Programms sind auf dem folgenden Ablaufplan übersichtlich zusammengefasst.

    Zeitplan fuer Studierende

    Hinweis:

    • Bitte vergessen Sie nicht, das Data-Sheet spätestens 6 Wochen nach Rückkehr aus dem Ausland im International Office einzureichen!

    FAQs

    Eine Zusammenfassung der wichtigsten Fragen und Antworten rund um das PROMOS-Programm gibt es hier.



    INFOS DER FACHBEREICHE

    Da in der Regel die PROMOS-Beauftragten der Fachbereiche die Kandidaten für das Stipendium auswählen (Ausnahmen stellen Auslandsaufenthalte im Rahmen von Hochschulpartnerschaften dar), sollten die jeweiligen fachbereichsspezifischen Bewerbungsmodalitäten unbedingt beachtet werden:

    Die PROMOS-Beauftragten:

    Informationen der Fachbereiche:

  • Förderlinien - Welche Vorhaben können durch PROMOS unterstützt werden?


    Studienaufenthalte, Forschungsmodule & Kurzaufenthalte für Abschlussarbeiten
    Praktika (Career Service)
    Sprachkurse
    Fachkurse
    Studienreisen/Gruppenreisen
    Wettbewerbsreisen


    Um der Vielfalt an Auslandsvorhaben gerecht zu werden, enthält das PROMOS-Stipendienprogramm unterschiedliche Förderlinien. Für diese gelten verschiedene Kriterien, die im Folgenden übersichtlich aufgelistet werden. Darüber hinaus sollten sich Bewerber über mögliche fachbereichsspezifische Änderungen direkt am Fachbereich informieren.

    Hinweis:

    • Doktoranden können über das PROMOS-Stipendienprogramm in der Regel nicht gefördert werden (Ausnahmen: Sprachkurse, Fachkurse, Studienreisen, s.u.).
    • Kurzzeit- und Jahresstipendien für Doktoranden sowie Jahresstipendien für Studierende können weiterhin direkt über den  DAAD beantragt werden.



    STUDIENAUFENTHALTE, FORSCHUNGSMODULE & KURZAUFENTHALTE FÜR ABSCHLUSSARBEITEN

    • Förderdauer: 1 bis 6 Monate

    Gefördert werden:

    • Studienaufenthalte an ausländischen Hochschulen
    • Forschungsmodule (= Forschungspraktika) an ausländischen Hochschulen/Forschungseinrichtungen
    • Kurzaufenthalte für Abschlussarbeiten an ausländischen Hochschulen/Unternehmen

    Nicht gefördert werden:

    • Teilnehmer am ERASMUS-Programm

    Ausnahmen und Sonderfälle:

    • Am jeweiligen Fachbereich des Bewerbers gibt es keine ERASMUS-Kooperation mit dem gewünschten Zielland. In diesem Fall handelt es sich um einen Free-Mover-Aufenthalt, der auch im EU-Raum über PROMOS förderfähig ist.
    • Studierende, die bereits einmal innerhalb einer ERASMUS-Kooperation gefördert wurden und das ERASMUS-Programm somit bereits ausgeschöpft haben.
    • Studierende der Medizin, die ihr praktisches Jahr an einem universitären Krankenhaus absoliveren möchten, bewerben sich auch über den Career Service.

    Hinweise zu Kurzaufenthalten zur Anfertigung von Abschlussarbeiten:

    Für eine Förderung des Aufenthalts müssen die folgenden Kriterien erfüllt sein:

    • Der Aufenthalt wird durch die Anfertigung der Abschlussarbeit begründet.
    • Es werden keine regulären Lehrveranstaltungen an einer Hochschule besucht.
    • Abschlussarbeiten, die weder an einer Hochschule noch an einem Unternehmen durchgeführt werden, können ausnahmsweise gefördert werden, solange:
      • Der Bewerbung ein detaillierter Zeitplan beigefügt wird, der später auch zur Erfolgskontrolle herangezogen werden kann.
      • Der Fachbereich das Vorhaben uneingeschränkt unterstützt.


    PRAKTIKA

    • Förderdauer: 6 Wochen bis 6 Monate
    • Hinweis: PROMOS-Stipendien für Praktika werden vom Career Service der WWU vergeben.


    SPRACHKURSE

    • Förderdauer: 3 Wochen bis 6 Monate

    Gefördert werden:

    • Sprachkurse von Studierenden und Doktoranden an staatlichen Hochschulen im Ausland.
      • Für die Bewerbung um eine Förderung von Sprachaufenthalten ist kein Sprachnachweis notwendig.
    • Sprachkurse, die in der Zeit zwischen Bachelorabschluss und Beginn des Masterstudiums stattfinden, solange:
      • eine Vorabzulassung für den Master oder eine ähnliche Bindung zur WWU Münster vorliegt.


    FACHKURSE

    • Förderdauer: 5 Tage bis 6 Wochen

    Gefördert werden:

    • Fachkurse für Studierende und Doktoranden, die von Hochschulen oder wissenschaftlichen Organisationen im Ausland angeboten werden.
    • Fachkurse, die in der Zeit zwischen Bachelorabschluss und Beginn des Masterstudiums stattfinden, solange:
      • eine Vorabzulassung für den Master oder eine ähnliche Bindung zur WWU Münster vorliegt

    Nicht gefördert werden:

    • Kongress- bzw. Konferenzteilnahmen.

    Hinweis:

    • Unter den Begriff Fachkurs fallen z.B. Sommer Schools/Sommerschulen an ausländischen Universitäten.
    • Fachkurse enthalten Bestandteile von Unterricht, die mit Unterrichtsformen an der Heimathochschule vergleichbar sind.
    • Fachkurse werden i.d.R. entweder mit Tagespauschalen (30€ innerhalb Europa, 45€ außerhalb Europa) oder einer Kurspauschale (von 500€) gefördert. Die Förderhöhe varriert je nach Menge der BewerberInnen und den Entscheidungen der Fachbereiche.


    STUDIENREISEN/GRUPPENREISEN

    • Förderdauer: Maximal 12 Tage

    Gefördert werden:

    • Reisen von mindestens fünf Studierenden oder Doktoranden.
    • Die Reise muss von mindestens einem Hochschulvertreter begleitet werden.

    Nicht gefördert werden:

    •  Konzertreisen
      • Anträge für Konzertreisen sind seit dem 1. Januar 2013 wieder zentral beim DAAD zu stellen.

    Hinweis:

    • Die Bewerbung erfolgt gemeinschaftlich durch den organisierenden Lehrenden (siehe Abschnitt "Bewerbung").


    WETTBEWERBSREISEN

    • Förderdauer: Maximal 12 Tage

    Gefördert werden:

    • Studierende und Doktoranden
    • Die Reise muss nicht von einem Hochschulvertreter begleitet werden, diese können jedoch ebenfalls gefördert werden.

    Hinweis:

    • Die Teilnehmer bewerben sich individuell (siehe Abschnitt "Bewerbung").
    • Eine Wettbewerbsreise kann auch mit nur einer einzigen Person gefördert werden.
    • Gefördert werden Reisen zur Teilnahme an internationalen studentischen Wettbewerben im Ausland, z.B. National Model United Nations in New York, Programmierweltmeisterschaften, EU-Simulationsveranstaltungen.
  • Stipendienhöhe


    Studienaufenthalte, Forschungsmodule & Kurzaufenthalte für Abschlussarbeiten
    Praktika (Career Service)
    Sprachkurse und Fachkurse
    Studienreisen/Gruppenreisen & Wettbewerbsreisen
    StipendiatInnen mit Behinderung


    PROMOS-Stipendien umfassen an der WWU Münster je nach Programmlinie unterschiedliche Förderungsbeträge. Diese basieren auf den vom DAAD festgesetzten länderspezifischen Fördersätzen
    Im Folgenden soll ein Überblick über die jeweiligen Förderungsbeträge im Hinblick auf die unterschiedlichen Programmlinien gegeben werden.

    Hinweise:

    • Über die Höhe des jeweiligen Stipendiums (ob Reisekosten und/oder monatliche Teilstipendien und/oder eine Kursgebührenpauschale gezahlt werden) entscheiden in den meisten Fällen die Fachbereiche (Ausnahme: Auslandsaufenthalte im Rahmen von Hochschulpartnerschaften). Genauere Informationen zu den Stipendienbeträgen der Programmlinien stellen aus diesem Grunde die PROMOS-Internetseiten der Fachbereiche zur Verfügung.
    • Für Auslands-BAföG-EmpfängerInnen gilt: Eine monatliche Förderung bis zu 300€ ist anrechnungsfrei.
    • Die angegebenen Fördersätze sind Vorgaben des DAAD. In der Praxis liegen die tatsächlich veranschlagten Summen aufgrund des hohen Bewerberaufkommens in der Regel unter den maximal veranschlagbaren Summen.


    STUDIENAUFENTHALTE, FORSCHUNGSMODULE & KURZAUFENTHALTE FÜR ABSCHLUSSARBEITEN

    • monatliche Teilstipendienrate zwischen 300€ und 500 €
    • und/oder länderspezifische Reisekostenpauschale

    Hinweis:

    • Aufgrund der vielen Bewerbungen und des doch beschränkten Budgets wird selten der gesamte Auslandsaufenthalt gefördert.
    • Studiengebühren können anteilig nur in Sonderfällen bis zu einem länderspezifischen maximalen Höchstsatz übernommen werden.


    PRAKTIKA

    Hinweis:

    • Ab einer Praktikumsvergütung von 400€ monatlich kann kein PROMOS-Stipendium bewilligt werden.


    SPRACHKURSE UND FACHKURSE

    • monatliche Teilstipendienrate zwischen 300€ und 500 €
    • und/oder länderspezifische Reisekostenpauschale
    • und/oder eine einmalige Kursgebührenpauschale in Höhe von 500 €


    STUDIENREISEN/GRUPPENREISEN & WETTBEWERBSREISEN

    • Pauschale pro Teilnehmer und Tag für EU-Staaten, Island, Liechtenstein, Norwegen, Schweiz und die Türkei: 30 €
    • Pauschale pro Teilnehmer und Tag für die übrigen Länder: 45 €


    StipendiatInnen mit Behinderung

    • Für StipendiatInnen mit Behinderung ist es möglich Sonderbedarf von bis zu 10.000 Euro anzumelden.
    • Voraussetzung: 
      • es handelt sich um auslandsbedingte Mehrkosten (Kosten, die ausschließlich in Verbindung mit dem Auslandsaufenthalt stehen) und
      • andere Träger gewähren keine Unterstützung.
    • Nachweis des jeweiligen Behinderungsgrades (mind. 50%) ist vorzulegen

  • Bewerbung

    • Die erfolgreiche Bewerbung

      Bewerbungen für Semesterstipendien, Stipendien für Kurzaufenthalte für Abschlussarbeiten, Sprachkurs-/ Fachkursstipendien, Stipendien für Forschungsmodule im Ausland (= Forschungspraktika) sowie Stipendien für Wettbewerbsreisen bestehen aus zwei Teilen:

      1. Eine fristgerechte digitale E-Mail-Bewerbung, die alle erforderlichen Unterlagen (siehe Abschnitt „Erforderliche Unterlagen“) in Form EINES aneinandergereihten PDF-Dokuments enthält, an Lisa Bergmann (promos.io@uni-muenster.de).
      2. Das ausgedruckte und unterschriebene Bewerbungsformular, das im International Office, z.Hd. Lisa Bergmann, einzureichen ist.

      Hinweise:

      • Die Einhaltung der beschriebenen formellen Anforderungen gilt als Grundlage für eine erfolgreiche Bewerbung. Unvollständige Stipendienanträge können nicht berücksichtigt werden.
      • Insgesamt ist nur eine Bewerbung pro Bewerbungszeitraum möglich.
      • Alle wichtigen Formulare und Dokumente rund um das PROMOS-Stipendienprogramm und die Bewerbung finden Sie im Download-Bereich (siehe rechte Spalte "Downloads").
      • Spätestens 6 Wochen nach Rückkehr aus dem Ausland muss das ausgefüllte Data-Sheet im International Office, z.Hd. Lisa Bergmann, eingereicht werden.

      Sonderregelungen:

      • Studien-/Gruppenreisen: Eine individuelle Bewerbung pro Teilnehmer ist nicht notwendig. Der/die organisierende Lehrende stellt einen fristgerechten Antrag (Beschreibung der Reise) mit Angabe der Anzahl der Teilnehmer (ohne Namen). Im Fall einer Förderung reichen die Teilnehmer 6 Wochen vor Ausreise ihre Bewerbungsformulare und Versicherungserklärungen postalisch im International Office, z.Hd. Lisa Bergmann, ein.
      • Nach Rückkehr wird die von allen mitreisenden Teilnehmern unterschriebene Teilnehmerliste durch den betreuenden Hochschulvertreter im International Office, z.Hd. Lisa Bergmann, eingereicht.
      • Praktika: Stipendienbewerbungen müssen beim Career Service der WWU Münster (z. Hd. Ruth Elsinger) eingereicht werden.


      Ausstellung von Englisch-Sprachzeugnissen

    • Fristen

      Die folgenden Fristen sind für eine Bewerbung ausnahmslos einzuhalten:

      • Bewerbungen für Vorhaben, die im Zeitraum Januar-Juni beginnen: 15.10.
      • Bewerbungen für Vorhaben, die im Zeitraum Juli-Dezember beginnen: 15.04.

      Hinweise:

      • Bewerbungen, die nach Ablauf der jeweiligen Frist eingereicht werden, können für das laufende Bewerbungsverfahren nicht berücksichtigt werden.
      • Für Praktika gelten andere Bewerbungsfristen und Bewerbungsunterlagen (siehe Career Service).
      • Für Sprachzeugnisse gilt eine Nachreichfrist von einer Woche, wenn die Inanspruchnahme der Nachreichfrist zuvor dem International Office mitgeteilt wurde. Für andere Bewerbungsunterlagen kann kein Anspruch auf eine Nachreichfrist erhoben werden.
    • Bewerbungsunterlagen

      Die PROMOS-Bewerbung besteht aus einem analogen und einem digitalen Teil.
      Beide Teile
      der Bewerbung müssen fristgerecht im International Office, z Hd. Lisa Bergmann, eingereicht werden und sind auf Deutsch zu verfassen.

      I. Erforderliche Unterlagen für den analogen Bewerbungsteil:

      1. Das ausgedruckte und unterschriebene PROMOS-Bewerbungsformular in Papierform
      2. Im Falle einer Förderung durch ein Stipendium für das Studium in Münster: Anlage 1

      II. Erforderliche Unterlagen für den digitalen Bewerbungsteil:

      1. Immatrikulationsbescheinigung
      2. Kopie des Personalausweises/ Reisepasses
      3. Das unterschriebene  PROMOS-Bewerbungsformular
      4. Im Falle einer Förderung durch ein Stipendium für das Studium in Münster: Anlage 1
      5. Motivationsschreiben (auf deutsch, in Ausnahmefällen auch auf englisch möglich) Vorgaben zum Inhalt des Motivationsschreibens

      6. Tabellarischer Lebenslauf (auf Deutsch, in Ausnahmefällen auch auf englisch möglich)
      7. Auflistung der bisherigen Studienleistungen mit Notenangaben: Ausdruck aus den Prüfungsverwaltungsprogrammen wie Quispos, Wilma oder diese Übersicht (muss offiziell gegengezeichnet werden)
      8. Sprachnachweis über die Unterrichts-/Forschungs- bzw. Arbeitssprache im Gastland; akzeptiert werden:
        • offizielle Sprachzertifikate wie TOEFL, IELTS, DELF etc.,
        • Sprachkursschein mit Angabe des Niveaus (mind. B1),
        • DAAD-Sprachzeugnis,
        • Sprache im Abiturprüfungsfach, Mindestnote 3 (09 Punkte)
        • BewerberInnen für Sprachkursstipendien müssen keinen Sprachkursnachweis einreichen.
        • Wenn die Veranstaltungen, die im Gastland belegt werden, in deutscher Sprache stattfinden, ist kein Sprachnachweis notwendig. Dies muss im Anschreiben erwähnt werden.
      9. Unterschriebene Versicherungserklärung oder Nachweis über die für den Auslandsaufenthalt abgeschlossene Kranken-, Unfall und Haftpflichtversicherungen
        • Die Versicherungserklärung dient der WWU Münster zur Haftungsabsicherung und ist der Bewerbung unbedingt unterschrieben beizufügen, auch wenn alle drei Versicherungen noch nicht komplett abgeschlossen wurden!
      • Bei Kurzaufenthalten für Abschlussarbeiten zusätzlich:
      1. Betreuungszusage eines WWU-Hochschuldozenten
      2. Bei Abschlussarbeiten, die nicht an Universitäten oder Unternehmen durchgeführt werden: Detaillierter Zeitplan über das Vorhaben, der später auch zur Erfolgskontrolle dienen kann und das Vorhaben im Gastland rechtfertigt.

      Hinweis:

      • Im Falle einer Stipendienbewilligung ist bis zum Antritt des Auslandsaufenthaltes außerdem eine Bescheinigung über die Annahme an der Gastinstitution/ an dem Fachkurs/Sprachkurs beim International Office einzureichen.
      • Ausnahme: Studienaufenthalte im Rahmen von Fachbereichs- oder Hochschulpartnerschaften.

  • Auswahlverfahren

    • Die Bewerbungen werden im International Office hinsichtlich ihrer Förderwürdigkeit geprüft und an die entsprechenden Fachbereiche weitergeleitet. Die Auswahl der Stipendiaten erfolgt durch eine fachbereichsinterne Auswahlkommission (PROMOS-Beauftragten der Fachbereiche) bzw. bei Aufenthalten im Rahmen von Hochschulpartnerschaften durch eine interne Auswahlkommission des International Office.
    • Der gesamte Auswahlprozess dauert ca. 8 Wochen, eine Rückmeldung zu Ihrer Bewerbung erfolgt in jedem Fall ca. 2 Monate nach Ablauf der Bewerbungsfrist.