Unternehmenskooperationen und Sponsoring

Gemeinsam Fortschritt gestalten
Santander 2 1
Themengruppe "Mulitilevel Selection" der Münster Graduate School of Evolution - gefördert im Rahmen einer Unternehmenskooperation mit Santander Universitäten
© WWU - MGSE

Wir suchen starke Unternehmenspartner, die mit uns gemeinsam den Fortschritt unserer Gesellschaft gestalten – durch die Unterstützung von Wissenschaft und Nachwuchsförderung.
Wenn Sie sich an der Universität präsentieren und Nachwuchskräfte für Ihr Unternehmen gewinnen möchten, beraten wir Sie gerne zu passenden Projekten und Veranstaltungen. Mit Werbung, Sponsoring von Veranstaltungen oder längerfristigen Unternehmenskooperationen können Sie an der WWU Münster auf sich aufmerksam machen.

Ermöglichen Sie mit Ihrer Unterstützung als Partner die Umsetzung innovativer und bahnbrechender Projekte. Dabei profitieren Sie von folgenden Vorteilen:

  • Imagegewinn durch die Verknüpfung des guten Rufes der WWU Münster mit Ihrem Unternehmen in Ihrer eigenen Kommunikation
  • Erweiterung Ihrer Bekanntheit über unsere Kommunikationskanäle
  • Positionierung Ihres Unternehmens als sozial engagiert und verantwortungsbewusst
  • Sicherung zukünftiger qualifizierter Arbeitskräfte
  • Stärkung des Standortes Deutschland und der Region Münsterland

Selbstverständlich sorgen wir für eine entsprechende Würdigung ihres Engagements, die abhängig vom Zuwendungsbetrag und vom Förderprojekt ist.

Sprechen Sie uns gerne an, damit wir Ihnen ein individuelles Angebot für eine Kooperation unterbreiten können.

Informationen über unsere Unternehmenskooperation mit Santander Universitäten finden Sie hier.

Santander Doerr
© Santander Universitäten - manueldebus.com

„Die Internationalisierung an der WWU Münster ist bereits weit fortgeschritten und als strategisches Ziel verankert. Mit unserer Förderung tragen wir dazu bei, dass internationale Forscher und Nachwuchswissenschaftler unter exzellenten Bedingungen arbeiten können und hervorragend betreut und beraten werden. Über die Unterstützung von 1.200 Universitäten und Institutionen in insgesamt 21 Ländern fördern wir die globale Zusammenarbeit im höheren Bildungsbereich. Denn internationale Erfahrungen und Beziehungen sind ein wichtiger Faktor in der heutigen global vernetzten Wissenschafts- und Arbeitswelt.“

Alberto Dörr, Leiter Santander Universitäten Deutschland