Zahnbürsten
© Angelika Klauser

Studierende mit Kind

Im Empfinden der Betroffenen müsste es wohl eher "Studieren trotz Kind" heißen: Vorlesungen, Klausurenstress und gleichzeitig die Erziehung des Nachwuchses kommt einem Balanceakt gleich, der bei Studierenden mit Kind vielfach das ungute Gefühl entstehen lässt, entweder die Eltern- oder die Studienpflichten permanent zu vernachlässigen.

Hinzu kommt für Betroffene oft die Sorge um die finanzielle Absicherung. So müssen studierende Eltern nicht selten zwischen Studium und Kinderbetreuung auch noch einem Nebenjob nachgehen.
An der WWU Münster stehen studierende Eltern jedoch nicht allein mit ihren Sorgen, Fragen und den vielen Herausforderungen, die die neue Lebensphase als Eltern mit sich bringt: So bietet die Universität verschiedene Beratungsstellen und Unterstützungsangebote, die sich speziell an die Belange von Studierenden mit Kind richten.

Die Universität unterstützt Studierende mit Kind durch die Möglichkeit der Inanspruchnahme von Urlaubssemestern aufgrund von Schwangerschaft oder Kindererziehung, prüfungsrechtliche Regelungen, die in den meisten Studien- und Prüfungsordnungen verankert wurden, und einer besondere Berücksichtigung bei der Seminarplatzvergabe in vielen Fachbereichen.

Auch mit Angeboten, wie z.B. dem „Studi-Kidz-Café“, Beratungsstellen für studierende Eltern oder auch als einer der Träger des Spendenprojekts „Madame Courage“ setzt sich die WWU Münster aktiv für die Interessen von studierenden Eltern ein.

Einen umfassenden Überblick rundum Studium und Familie bietet die aktualisierte Broschüre "Zwischen Vorlesung und Kinderbetreuung" des Büros für Gleichstellung an der WWU.

Sparschwein

Finanzielles

Damit eine kontinuierliche und verlässliche Finanzierung für die Dauer des Studiums gewährleistet ist, existieren für Studierende mit Kind spezifische, finanzielle Unterstützungsangebote.

Rechtsparagraph
© Colourbox.de

Rechtliches

Studierende mit Kind können neben den gesetzlichen Leistungen, auf die Eltern allgemein einen gesetzlichen Anspruch haben, auch gegenüber der Universität Leistungen geltend machen.

Kinder mit Trinkflaschen
© WWU - Angelika Klauser

Kinderbetreuung

Die Kinderbetreuung stellt ein zentrales Problem für studierende Eltern dar. Das Studierendenwerk unterhält drei Kindertageseinrichtungen, in denen eine bestimmte Anzahl von Plätzen für die Kinder Studierender reserviert ist.

Teddybär im Bett
© WWU - Angelika Klauser

Familiengerechtes Wohnen

Günstiger Wohnraum in Münster ist knapp. Studentische Eltern benötigen jedoch zentrale und erschwingliche Wohnungen in Uninähe.

Junges Paar recherchiert mit dem Tablet.
© Colourbox.de

Beratungsangebote

Studierende mit Kind haben besondere Bedürfnisse und benötigen ein auf sie zugeschnittenes Beratungsangebot.

ULB Elternkindraum
© ULB / Jens Unkenholz

Räume für Eltern und Kinder

Diverse Einrichtungen der WWU bieten Still- und Wickelräume. Zudem gibt es Eltern-Kind-Räume, die ruhige Arbeitsplätze mit Spielecken kombinieren.