Fachinformatiker/in
Fachrichtung anwendungsentwicklung

Berufsbild

Fachinformatiker/innen der Fachrichtung Anwendungsentwicklung entwerfen und realisieren Softwareprojekte nach Kundenwunsch. Hierfür analysieren und planen sie IT-Systeme. Daneben schulen sie Benutzer.

Fachinformatiker/innen der Fachrichtung Anwendungsentwicklung arbeiten in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche, v.a. aber in der IT-Branche. Sie sind auch für Unternehmen tätig, die Software für ihre Geschäftsprozesse selbst erstellen bzw. anpassen.

Bewerbungsprofil

  • Guter Realschulabschluss bzw. Fachhochschulreife oder Abitur
  • Gute Leistungen in Mathematik, Englisch und Naturwissenschaften
  • Technisches Verständnis, Begeisterung für Technik  und handwerkliches Geschick
  • Selbstständigkeit
  • Lernbereitschaft
  • Engagement
  • Strukturierte und planvolle Arbeitsweise
  • Kommunikationsstärke
  • Teamfähigkeit
  • Spaß am Umgang mit Menschen

Ausbildende Einrichtungen

Die Praxisausbildung absolvieren Sie in verschiedenen Bereichen des Zentrums für Informationsverarbeitung der Universität.

Ausbildungsschwerpunkte & Theoretische Ausbildung

Während Ihrer Ausbildung an der WWU lernen Sie viele verschiedene Aufgaben kennen! Zu den Ausbildungsschwerpunkten gehören folgende Aufgaben:

  • Konzeption und Realisation kundenspezifischer Softwareanwendungen
  • Modifizieren bestehender Anwendungen
  • Einsatz von Methoden der Projektplanung, - durchführung und -kontrolle
  • Anwendung von Software-Entwicklungswerkzeugen
  • Entwickung anwendungsgerechter und ergonomischer Bedienoberflächen
  • Präsentation von Anwendungen
  • Beratung und Schulung von Benutzern
  • Wartung und Weiterentwicklung der Anwendungen im Betrieb

Die theoretische Ausbildung findet an ein bis zwei Tagen pro Woche am  Ludwig-Erhard-Berufskolleg in Münster statt.

Dauer der Ausbildung/Verkürzungsmöglichkeit

In der Regel dauert die Ausbildung 3 Jahre. Eine Verkürzung auf 2 1/2 Jahre ist möglich bei Auszubildenden mit besonders guten Leistungen während der Ausbildung und in der Berufsschule.

Besonderheiten

Die Berufsbilder der Fachinformatikerin/des Fachinformatikers und der IT-System-Elektronikerin/des IT- System-Elektronikers ähneln sich stark. Gemeinsamkeiten bestehen in der Hinsicht, dass in beiden Berufen Systeme der Informations- und Telekommunikationstechnik geplant und konfiguriert und diese Systeme entsprechend den Kundenanforderungen eingerichtet und dann betrieben und verwaltet werden.
Unterschiedlich ist dagegen, dass die IT-System-Elektroniker/innen Systeme, Komponenten und Netzwerke installieren, die Stromversorgung einrichten und die Systeme in Betrieb nehmen und damit ein Umfeld (physikalische Vernetzung) für die Fachinformatiker/innen schaffen. Sie analysieren und beheben Störungen beim Kunden meistens vor Ort. Die Fachinformatiker/innen sind Experten für die Konzeption und Realisierung komplexer EDV-Systeme, die genau an die spezifischen Anforderungen des Kunden angepasst werden müssen. Sie beraten bei Auswahl und Einsatz der Geräte und lösen Anwendungs- und Systemprobleme.

Fragen zur Ausbildung?

Westfälische Wilhelms-Universität
(WWU) Münster
Personalentwicklung
Röntgenstr. 19
48149 Münster

ausbildung.uni-muenster.de

Prüfung/zuständige Kammer

Die Zwischen- und Abschlussprüfung werden vor der Industrie- und Handelskammer Nord Westfalen abgelegt.




Das sagen unsere Auszubildenden:
"Forschung, Lehre, Verwaltung - kein Aufgabenbereich der WWU kommt ohne die ganz spezielle Software aus, die wir im Team entwickeln!"