Studieren mit Behinderung

Wohnen

Für Studierende mit Behinderung oder chronischer Krankheit hält die Stadt Münster verschiedene Möglichkeiten bereit, angemessen zu wohnen, bereit. Mehrere zentral gelegene Wohnheime bieten moderne barrierefreie und zugleich preiswerte Zimmer und Appartements, auf Wunsch auch innerhalb einer Wohngemeinschaft. Bei frühzeitiger Anmeldung konnte in den zurückliegenden Jahren stets eine zufriedenstellende Wohnung gefunden werden.

Interessierte können und sollten sich bereits vor ihrer Zusage für einen Studienplatz um eine Wohnung bewerben. Bitte achten Sie auf die aktuellen Bewerbungsfristen und wenden sich frühzeitig an die jeweilige Kontaktperson. Kurzfristige Bewerbungen zu berücksichtigen, gestaltet sich mitunter schwieriger, da barrierefreie Wohnungen, die nicht einschlägig benötigt werden, aus ökonomischen Gründen bereits anderweitig vergeben sein können.

Wir möchten anregen, dass Sie sich bei einem Besuch der Universität ein Bild von der Lage Ihrer künftigen Institute machen und mithin auch sehen können, welches Wohnheim Ihnen buchstäblich gelegen kommt. Folgende Wohnheime möchten wir hier vorstellen:

Collegium Marianum
Johannes Fleer
Frauenstraße 3–6, 48143 Münster
Telefon: 0251/4130-400

www.kshg-muenster.de

Dieses Wohnheim befindet sich in studentischer Selbstverwaltung durch die Katholische Studierenden- und Hochschulgemeinde Münster. Es ist zentral gelegen und verfügt über moderne barrierefreie Zimmer. Im Haus befindet sich ein kleines Restaurant, »Café Milagro«, welches ebenfalls barrierefrei erreichbar ist. (Eine Zugehörigkeit zur Römisch-Katholischen Kirche ist keine Aufnahmebedingung.)

Volkeningheim
Ökomenisches Studierendenwohnheim der Ev. Kirche von Westfalen
Gudrun Laqueur
Breul 43, 48143 Münster
Telefon: 0251/4832−0

www.esg-muenster.de

Dieses Wohnheim befindet sich in studentischer Selbstverwaltung durch die Evangelische StudentInnengemeinde Münster, liegt ebenfalls zentral und verfügt über mehrere barrierefreie, allerdings nicht DIN-gerechte Zimmer. Im Haus befindet sich ebenfalls ein barrierefrei erreichbares kleines Restaurant, »Café Weltbühne«.

Studierendenwerk Münster / Wohnheimabteilung
Sabine Jansing
Bismarckallee 5, 48151 Münster
Telefon: 0251/837 9560
0251/837 9597
E-Mail: Sabine.Jansing@stw-muenster.de
Internet: www.stw-muenster.de

Thomas Meis
Bismarckallee 5, 48151 Münster
Telefon 0251/837-9505
Fax 0251/837-9597
E-Mail: thomas.meis@stw-muenster.de
Internet: www.stw-muenster.de

Das Studierendenwerk Münster ist der größte Wohnheimträger der Stadt und unterhält insgesamt ca. 22 Studierendenwohnheime mit ca. 5.500 Zimmern und Wohnungen, darunter über 30 barrierefreie. Folgende Wohnheime sind mit barrierefreien Zimmern bzw. Appartements ausgestattet.

  • Bismarckallee 49 mit 4 Einzelzimmern
  • Rudolf-Harbig-Weg 14-46 mit acht Zwei-Zimmer-Wohnungen
  • Gescherweg 50-64 mit vier Zwei-Zimmer-Wohnungen
  • Gemenweg 78-86, 100-120 mit vier Drei-Zimmer-Wohnungen

Diese Wohnheime sind - mit Ausnahme des Walther-Hoffmann-Hauses am schönen Aasee - weniger zentral gelegen. Es sind zum Teil sehr großzügig gebaute, moderne Wohnheime, von denen einige erst kürzlich entstanden sind. Studierende mit Behinderung oder chronischer Krankheit erhalten ab 50% GdB bevorzugt eine Wohnung. (Falls Sie keinen Behindertenausweis besitzen, kann auch ein fachärztliches Gutachten vorgelegt werden.)

Die große Anzahl weiterer Wohnheime und der sog. freie Wohnungsmarkt sind an dieser Stelle nicht aufgelistet.

Nicht zuletzt möchten wir auf eine besondere Einrichtung der Stadt Münster hinweisen, an welche Sie sich mit der Bitte um Unterstützung bei der Wohnungssuche wenden können, falls Sie nicht in einem Studentenwohnheim leben möchten, wie auch bezüglich einer evtl. erforderlichen baulichen bzw. technischen Anpassung Ihrer Wohnung an Ihre Bedürfnisse.

Wohnberatung/Gesundheitshaus
Thomas Skrzidlo
Gasselstiege 13, 48159 Münster
Telefon: 0251/492-5060
Fax 492-7924
 
www.muenster.de/stadt/pflege

Umzugshilfe/Gesundheitshaus
Barbara ten Hompel
Gasselstiege 13, 48159 Münster
Telefon 0251/492-64 88
Fax 492-79 24
 
www.muenster.de/stadt/pflege