© WWU-ZSB

Studium mit Beeinträchtigung

Der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) ist es ein besonderes Anliegen, für Studierende mit Beeinträchtigung die Voraussetzungen und Bedingungen für ein gelingendes inklusives Studium zu gewährleisten und kontinuierlich zu verbessern. Häufig sehen Sie sich mit Hürden und Schwierigkeiten konfrontiert, die ein Nichtbeeinträchtigter nur selten wahrnimmt. Um selbstbestimmt und gleichberechtigt auch an den Herausforderungen des Studienalltags teilhaben zu können, sind Studierende mit Beeinträchtigung in besonderem Maße auf die Beratung, Unterstützung und Hilfestellung von uns allen angewiesen.

Wir möchten neben vielen informativen Erklärungen, Tipps und Ratschlägen rund um das Studium für Menschen mit Beeinträchtigung die zentralen und wichtigen Anlaufstellen und Kontaktadressen der WWU ebenso wie in der Stadt Münster aufzeigen. Sie werden eine Vielzahl von möglichen Beratungsangeboten, nicht nur an den verschiedenen Fachbereichen der WWU, vorgestellt finden, die Ihnen eine Hilfestellung zu Themen wie Härtefallantrag, Nachteilsausgleich, beeinträchtigungsspezifische Unterstützung im Studienalltag oder Bereitstellung einer persönlichen Assistenz für das Studium sein mögen.

In allen Fragen sind wir Ihre erste Anlaufstelle, die Ihnen bei Bedarf weitere Hilfestellung vermittelt. In allen Fakultäten und Fachbereichen der WWU stehen Ihnen jeweils die Beauftragten für beeinträchtigte Studierende als Ansprechpartner zur Verfügung. In besonderen Konfliktfällen tritt die Rektoratsbeauftragte für Studierende mit Beeinträchtigung für Sie ein.

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich an unsere Beraterin:

Christiane Behr, M.A.
Tel. +49 251 83-22066