Internationalisierung

Partnerschaft mit niederländischen Universitäten
Exchange
© NBTC (Nederlands Bureau voor Toerisme & Congressen)

Das Zentrum für Niederlande-Studien (ZNS) pflegt intensive Beziehungen zu verschiedenen Instituten an niederländischen Universitäten im Bereich Forschung und Lehre.

Partneruniversitäten im Rahmen des europäischen Austauschprogramms ERASMUS bestehen mit der RU Nijmegen, der VU Amsterdam, der Erasmus Universiteit Rotterdam sowie der Universiteit Utrecht. Im Rahmen des ERASMUS-Programmes werden von der europäischen Kommission sogenannte Mobilitätsbeihilfen für den Auslandsaufenthalt gewährt.

Das Studium an einer dieser Gastuniversitäten ist ein integrativer, obligatorischer Bestandteil des BA-Studiengang Niederlande-Deutschland-Studien. Das bedeutet, dass alle Studierenden des Bachelors Niederlande-Deutschland-Studien für ein Semester eine niederländische Universität kennen lernen und neben vertiefenden fachlichen und fremdsprachlichen Kenntnissen auch interkulturelle Kompetenzen erwerben.

Dieses verpflichtende Auslandssemester wird im 5. Fachsemester des Studienprogramms absolviert. Dafür wählen die Studierenden im Vorfeld Lehrveranstaltungen aus, die sie interessant finden und die Sie belegen möchten. Diese müssen inhaltlich zum Studienprogramm des Bachelors passen. An der RU Nijmegen wählen die Studierenden diese Kurse zum Teil aus einem eigens für den Austausch konzipierten Wahlpflichtprogramm, an den anderen Universitäten erfolgt die Kurswahl komplett selbstständig auf Grundlage der jeweiligen universitären Vorgaben. In Absprache mit der ERASMUS-Koordinatorin am ZNS und der jeweiligen Gastuniversität werden die Lehrveranstaltungen in einem Learning Agreement festgehalten. Insgesamt müssen im Auslandssemester 30 CP erreicht werden. Da pro Lehrveranstaltung (abhängig von der Gastuniversität) mindestens 5 CP vergeben werden, müssen Sie maximal sechs Seminare oder Vorlesungen besuchen.

Hinsichtlich der Planung des Auslandssemesters wird im 3. Fachsemester (in der Regel im Januar) eine erste Informationsveranstaltung stattfinden, in der unter anderem auch über das Auswahlverfahren für die ERASMUS-Plätze, sowie die weitere Zeitplanung gesprochen werden wird. Der Auswahlprozess für die jeweiligen Universitäten findet im Februar statt (die nächste Bewerbungsfrist endet im Februar 2017). Die organisatorischen Vorbereitungen (ERASMUS-Formalitäten) finden in der Regel Ende März/Anfang April statt.

Erfahrungsberichte

Die Planung des Auslandssemesters beginnt im 3. Fachsemester mit der Entscheidung, an welcher Partneruniversität Sie dieses verbringen möchten. Sie können sich für diese Plätze bewerben. Um Ihnen die Entscheidung über eine Bewerbung zu erleichtern, stellen hier ehemalige ERASMUS-Studierende ihre Erfahrungen vor:

  • Nijmegen

    Die RU Nijmegen ist die wichtigste Partneruniversität des Zentrums für Niederlande-Studien. Hier stehen 50 Plätze zur Verfügung und es findet kein gesondertes Auswahlverfahren statt.

    Henning verbrachte das Wintersemester 2014/2015 in Nijmegen und hat dazu einen kurzen Erfahrungsbericht mit Tipps geschrieben.

    Markus war ebenfalls im Wintersemester 2014/2015 in Nijmegen und hat seine Erlebnisse in folgendem Erfahrungsbericht zusammengefasst.

  • Amsterdam

    Das Zentrum für Niederlande-Studien pflegt seit vielen Jahren einen ERASMUS-Austausch mit der VU Amsterdam. Dort stehen in jedem Jahr fünf Plätze zur Verfügung.

    Über ihren Aufenthalt in Amsterdam im Wintersemester 2014/2015 hat Rebecca einen Erfahrungsbericht inklusive Check-Liste verfasst.

    Sechs Studierende, die das Wintersemester 2015/2016 in Amsterdam verbringen, haben ihre ersten Eindrücke und Tipps in einem gemeinsamen Erfahrungsbericht aufgeschrieben.

  • Rotterdam

    Die Erasmus Universiteit Rotterdam ist ERASMUS-Partner des Zentrums für Niederlande-Studien seit 2014. Dort können in jedem Jahr 2 Studierende ihr Auslandssemester verbringen.

    Charlotte war im Wintersemester 2014/2015 in Rotterdam und schildert einige Eindrücke in ihrem Erfahrungsbericht.

  • Utrecht

    Neben der Universität Rotterdam ist die Universiteit Utrecht der jüngste ERASMUS-Partner des Zentrums für Niederlande-Studien. Auch hier können jedes Jahr 2 Studierende ein ERASMUS-Semester absolvieren.

    Im Wintersemester 2014/2015 war Anna in Utrecht und hat darüber einen Erfahrungsbericht geschrieben.

  • Leiden

    Mit der Universiteit Leiden besteht kein eigener Austausch des Zentrums für Niederlande-Studien. Durch eine Vereinbarung mit dem Institut für Niederländische Philologie  konnten in der Vergangenheit aber nicht besetzte Restplätze durch Studierende des Zentrums für Niederlande-Studien genutzt werden.

    In einem kurzen Erfahrungsbericht schreibt Henrike, wie das Wintersemester 2014/2015 in Leiden war.