NRW-Zertifikat „Professionelle Lehrkompetenz für die Hochschule“


Das Zentrum für Hochschullehre bietet Lehrenden der Universität Münster eine fundierte hochschuldidaktische Qualifizierung an. Das Qualifizierungsprogramm „Professionelle Lehrkompetenz für die Hochschule“ richtet sich nach den Leitlinien der Deutschen Gesellschaft Hochschuldidaktik (dghd) bzw. des Netzwerkes Hochschuldidaktik NRW.

 Im Rahmen des Qualifizierungsprogramms werden zentrale Kompetenzen gefördert, die zur professionellen Ausgestaltung der Lehrtätigkeit an der Hochschule benötigt werden, um

  • Fachinhalte lernförderlich zu vermitteln,
  • lernzielorientiert und transparent zu prüfen,
  • Studierende konstruktiv zu beraten,
  • Lehrveranstaltungen zu evaluieren und
  • die eigene Lehre innovativ weiterzuentwickeln.

Das NRW Zertifikat besteht aus drei Modulen (s.u.), die inhaltlich aufeinander aufbauen und insgesamt 200 Arbeitseinheiten (AE) umfassen. Die Auswahl und Reihenfolge der Module kann dabei nach den individuellen Bedürfnissen gestaltet werden. Die besuchten Kurse werden darüber hinaus einzeln bescheinigt, sodass sich Lehrende im Laufe der Weiterbildung dazu entscheiden können, das Zertifikat zu erwerben.

Basismodul
Das Basismodul dient der Vermittlung grundlegender hochschuldidaktischer Kompetenzen. Für Neueinsteiger in die Lehre empfehlen wir zunächst die beiden Basiskurse „Lehren und Lernen“ sowie „Rolle und Kommunikation in der Lehre“ zu besuchen.

Erweiterungsmodul
Im Erweiterungsmodul werden die Themen des Basismoduls vertieft, (fach-)spezifische Themen zur Hochschullehre sowie die Themenbereiche „Prüfen“, „Beraten“ und „Evaluieren“ bearbeitet.

Vertiefungsmodul
Das Vertiefungsmodul gibt den Lehrenden Gelegenheit, sich noch stärker im Sinne ihrer eigenen Interessen zu qualifizieren. Die Lehrenden befassen sich in der Regel intensiv mit einem selbst gewählten hochschuldidaktischen Thema. Dies beinhaltet die Konzeption, Durchführung, Auswertung und Dokumentation einer innovativen Lehrveranstaltung.

Die Module umfassen jeweils 60-80 Arbeitseinheiten.

Zertifikat Zhl

Anerkennung von hochschuldidaktischen Aktivitäten

Das Zertifikat „Professionelle Lehrkompetenz für die Hochschule“ wird in NRW an allen Standorten der beteiligten hochschuldidaktischen Einrichtungen anerkannt. 
Bereits an anderen Hochschulen des Netzwerkes absolvierte Veranstaltungen werden im entsprechenden Umfang anerkannt. Zur Anrechnung von hochschuldidaktischen Aktivitäten bei hochschulexternen Anbietern (freiberufliche Hochschuldidaktiker, private Hochschuldidaktik-Institute) sprechen Sie uns bitte an. Entsprechend der NRW-weiten Regelung werden hier maximal 16 AE anerkannt.

Weitere Informationen zum Zertifikat und dem Netzwerk Hochschuldidaktik finden Sie unter: www.hd-nrw.de