FAQ zum Kursangebot

  • Wer kann an einer Veranstaltung des ZHL teilnehmen?
    Die Veranstaltungen des ZHL sind für Lehrende der WWU. Wenn Sie nicht an der WWU lehren, können Sie nicht an den Veranstaltungen teilnehmen. Ausnahme: Lehrende von Mitgliedsuniversitäten des NRW-Netzwerks Hochschuldidaktik werden ggf. über freie Restplätze über die Emailverteiler der eigenen Einrichtungen informiert.
  • Wie hoch ist die Teilnahmegebühr?
    Es wird keine Teilnahmegebühr erhoben.
  • Muss ich für die Teilnahme an einem Kurs Urlaub nehmen?
    Es gelten die im Weiterbildungsgesetz geregelten Bestimmungen.
  • Wo finden die Kurse statt?
    Die Veranstaltungen finden im Weiterbildungsraum des ZHL (Raum 005, Robert-Koch-Str. 40, 48149 Münster; Anfahrtsplan) statt.
  • Ich bin als Lehrbeauftragte an der Universität Münster beschäftigt. Darf ich teilnehmen?
    Ja, die Angebote des ZHL richten sich an alle (potentiellen) Lehrenden der Universität Münster (d.h. auch Stipendiaten, Projektmitarbeiter, etc.).
  • Ich studiere noch, bin aber schon in die Lehre eingebunden. Darf ich teilnehmen?
    Nein, die Angebote des ZHL richten sich ausschließlich an das wissenschaftliche Personal der WWU.
  • Bekomme ich eine Teilnahmebescheinigung?
    Ja, für jede mit Erfolg besuchte Veranstaltung erhalten Sie eine Bescheinigung.
  • Wie kann ich das Zertifikat erwerben?
    Um das Zertifikat zu erwerben, besuchen Sie mehrere Kurse am ZHL (Umfang je nach Modul, siehe Zertifikat). Sofern im Kursprogramm nicht anders angegeben, werden Ihnen für einen Kurstag 8 Arbeitseinheiten (AE) angerechnet. Die Module werden Ihnen auf Wunsch einzeln bescheinigt. Nach Abschluss aller drei Module, erhalten Sie das NRW-Zertifikat. Wenn Sie ausreichend Kurse besucht haben, legen Sie uns Ihre gesammelten Teilnahmebescheinigungen vor, sodass wir prüfen können, ob die Voraussetzungen für das entsprechende Modul/das NRW-Zertifikat erfüllt sind.
  • Wie viele AE bekomme ich im Rahmen des Zertifikats pro Kurstag angerechnet?
    Wie viele Arbeitseinheiten Sie pro Kurs bescheinigt bekommen, können Sie der detaillierten PDF-Beschreibung jedes Kurses im Kursprogramm entnehmen. Je nachdem, ob eine Selbstlerneinheit (2 AE) vorgesehen ist oder nicht, bekommen Sie pro Kurstag 8 (ohne Selbstlerneinheit) oder 10 Arbeitseinheiten bescheinigt. Für das Zertifikat können insgesamt maximal 8 AE Selbstlerneinheiten angerechnet werden.
  • Die Anzahl der Arbeitseinheiten, die ich für die Kurse bescheinigt bekommen habe, addieren sich nicht genau zu 80 (Basismodul) bzw. 60 (Erweiterungsmodul) Arbeitseinheiten. Was muss ich vorweisen, um die Module bescheinigt zu bekommen?
    Für die einzelnen Module müssen Sie mindestens 80 bzw. 60 Arbeitseinheiten (AE) geleistet haben. Das heißt, wenn Sie im Basismodul den Praxisbaustein Lehrportfolio im Umfang von 40 AE sowie 4 Kurse à 8 AE und einen Kurs à 10 AE (z.B. Basiskurs I oder II) besucht haben, reichen Sie die Teilnahmebescheinigungen im Umfang von 82 AE ein, um das Basismodul bescheinigt zu bekommen.
  • Ich bin bereits seit einigen Jahren in der Lehre tätig und möchte das Zertifikat erwerben. Muss ich dazu die Basiskurse besuchen?
    Nein. Der Besuch der Basiskurse ist nicht zwingend für die Bescheinigung des Basismoduls. Die Kurse im Umfang von mind. 40 AE können beliebig aus Kursen, die dem Basismodul zugeordnet sind (dies entnehmen Sie bitte der Spalte "Modul" im Kursprogramm), zusammengestellt werden.
  • Was sind Selbstlerneinheiten und was mache ich damit?
    Die Selbstlerneinheiten dienen Ihrer persönlichen Reflexion bzw. dem Transfer des Gelernten in Ihren individuellen Lehralltag. Sie werden im Kurs gemeinsam mit der Kursleitung Reflexions-/bzw. Transferfragen erarbeiten, die Sie dann nach Beendigung des Kurses bearbeiten. Dafür sollten Sie sich genügend Zeit nehmen und die bearbeiteten Fragen in Ihren Unterlagen selbstständig aufbewahren. Zudem ist es sinnvoll, die bearbeiteten Fragen bei der Erstellung Ihres Lehrportfolios zu berücksichtigen. Als persönliche Dokumentation Ihrer Weiterbildung können Sie sie dem Lehrportfolio auch im Verlauf Ihrer Qualifizierung beilegen.
  • Ich habe keine Uni-Kennung, wie kann ich mich anmelden?
    Lehrbeauftragte der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, die keinen Mitarbeiteraccount haben, können sich per Fax (0251/83 31399) oder E-Mail (zhl@uni-muenster.de) anmelden. Bitte geben Sie dabei die Einrichtung in der Sie lehren an. Wenn Sie über einen @uni-muenster.de Emailadresse verfügen, haben Sie auch einen Uni-Account. Melden Sie sich dann bitte über das Formular an.
Das Kleingedruckte:

Die Veranstaltungen werden für das wissenschaftliche Personal der WWU bereitgestellt und sind für die Teilnehmenden kostenfrei. Sie erhalten vor der Veranstaltung eine Buchungsbestätigung und weitere Informationen zur Veranstaltung. Wenn Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns.

In eigener Sache:

Sie haben Themen- oder Referentenvorschläge für unser Kursprogramm? Sprechen Sie uns an.