16.739 Aufrufe

Hochschulnetz

Das interne Rechnernetzwerk der Universität Münster – die Summe aller internetfähigen Rechner an der WWU – wird als Hochschulnetz bezeichnet. Das Hochschulnetz wird vom Zentrum für Informationsverarbeitung (ZIV) verwaltet. Alle Rechner des Hochschulnetzes haben eine IP-Adresse, die mit 128.176. beginnt (im Universitätsklinikum gibt es auch Rechner mit den Adressenbereichen 10. , 172.29. und 192.168). Die Authentifizierung von Zugriffen z.B. auf die elektronischen Angebote der Zweigbibliothek Medizin findet über die IP-Adresse statt.
Wenn Sie wissen wollen, ob Ihr Rechner zu diesem Adressenbereich – also zum Hochschulnetz – gehört, klicken Sie oben auf „IP-Adresse“.

Studierende und Beschäftigte der Universität Münster bekommen bei der Einschreibung bzw. beim Dienstantritt vom ZIV eine Nutzerkennung zugeteilt. Wer einen Zugang zum Hochschulnetz bekommt, wird nicht von der Zweigbibliothek Medizin, sondern vom ZIV entschieden. Externe müssen dazu einen Antrag auf Zugangsberechtigung (Formular N) stellen.

Antragsberechtigt sind nach § 2 der Benutzungsordnung für das ZIV

1) Mitglieder und Angehörige, Einrichtungen und Verwaltungen der Hochschulen sowie an-dere Einrichtungen des Landes Nordrhein-Westfalen, für die das IV-System mit errichtet worden ist, zur Erfüllung ihrer Aufgaben,
2) Mitglieder und Angehörige von anderen Hochschulen des Landes Nordrhein-Westfalen oder staatlichen Hochschulen außerhalb des Landes Nordrhein-Westfalen aufgrund von besonderen Vereinbarungen der Hochschule oder Weisungen des zuständigen Ministeri-ums,
3) Studentenwerke im Lande Nordrhein-Westfalen,
4) Sonstige juristische oder natürliche Personen, sofern nach vorrangiger Inanspruchnahme des IV-Systems durch die unter Nr. 1 bis 3 genannten Benutzer noch freie Kapazitäten vorhanden sind.

Der Zugang zum Hochschulnetz erfolgt über

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.