Archiv der Kategorie: ULB

WWU unterstützt Initiative Open Access 2020

Kurz vor Weihnachten meldete die ULB:
„„Open Access 2020“ ist eine internationale Initiative von Förder- und Forschungseinrichtungen, Hochschulorganisationen und Universitäten, die sich dafür aussprechen, das bisherige Subskriptionsmodell wissenschaftlicher Zeitschriften durch ein Open-Access-Modell zu ersetzen. Zu den Unterzeichnenden einer entsprechenden Interessensbekundung zählen auf deutscher Seite bereits die Deutsche Forschungsgemeinschaft, der Wissenschaftsrat, die Fraunhofer-Gesellschaft, die Max-Planck-Gesellschaft, die Hochschulrektorenkonferenz sowie eine Reihe von Universitäten.
Sie bekennen sich damit zur Transformation wissenschaftlicher Zeitschriften von Subskription zu Open Access: Zu diesem Zweck werden Ressourcen, die bislang der Finanzierung von Abonnements wissenschaftlicher Zeitschriften galten, vermehrt umgelenkt in die nachhaltige Förderung von Open-Access-Publikationsmodellen.

Das Rektorat der WWU hat im Dezember 2017 die „Expression of Interest in the Large-scale Implementation of Open Access to Scholarly Journals“ unterzeichnet. Diese Unterstützung für OA2020 ergänzt die von der WWU unterzeichnete „Berliner Erklärung“ sowie die „Open Access-Resolution der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster“, die 2012 verabschiedet wurde.

Der Transformationsprozess an der WWU wird getragen vom 2011 eingeführten Open-Access-Publikationsfonds für Artikel in Open-Access-Zeitschriften, der im November 2017 auf Monographien und Sammelbände erweitert wurde.“

Öffnungszeiten: Weihnachten und Jahreswechsel 2017/18

Bis einschließlich Donnerstag, 21.12.2017 und ab Dienstag, 2.1.2018, gelten die normalen Öffnungszeiten. Von Freitag, 22.12.2017 bis Montag, 1.1.2018 gelten die folgenden eingeschränkten Öffnungszeiten:

22.12.:          8-19 Uhr
23.-26.12.:   geschlossen
27.-29.12.:   10-19 Uhr
30.12.-1.1.:  geschlossen


Die abweichenden Öffnungszeiten von Zentralbibliothek, Handschriften-Lesesaal, Zeitungs- und Pressearchiv, Zweigbibliothek Sozialwissenschaft, Haus der Niederlande und Erziehungswissenschaften finden Sie hier.

Grafik: ZB Medizin

Di., 14.11.: SFX-Linking-Zugriff außer Betrieb

Der SFX Linking-Service der ULB wird am Dienstag, den 14.11.2017 ab ca. 8:00 Uhr nicht zur Verfügung stehen.  Grund dafür sind umfassende Wartungsarbeiten am SFX-Server in Berlin, die voraussichtlich im Laufe des Nachmittags abgeschlossen werden.

Betroffen davon sind Volltext-Verlinkungen u.a. in disco und in Datenbanken.

Open Access-Woche 2017

Die Universitäts- und Landesbibliothek Münster (ULB) beteiligt sich seit 2009 in jedem Jahr mit einem Infostand (Poster) an der International Open Access Week im Foyer der ULB am Krummen Timpen. Während der Open-Access-Woche 2017 informieren wir zu folgenden Themen.

Die ULB hat in folgendem Bericht Daten zu Münsteraner Open Access-Publikationen zusammengestellt:

Seit 2011 steht für die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Münster ein Fonds bereit, aus dem die Veröffentlichung von Artikeln in Open-Access-Zeitschriften gefördert wird. Aus Mitteln der WWU, der DFG und der Universitäts- und Landesbibliothek wurden seitdem für die Publikation von rund 360 Artikeln aus der Münsteraner Forschung rund 430.000 € ausgezahlt.

Auch an anderen Universitäten gibt es solche Fonds, um die Idee, wissenschaftliche Forschungsergebnisse für alle interessierten Leser kostenfrei verfügbar zu machen, weiter zu verbreiten.

Zur Unterstützung dieses Wandels der Publikationskultur haben die Universität Bielefeld und die Max Planck Digital Library (MPDL) das Projekt INTACT und die Initiative OpenAPC ins Leben gerufen: Über eine Plattform werden die Kosten, die bei der Zahlung von Open-Access-Veröffentlichungsgebühren (APCs) anfallen, transparent gemacht – gewissermaßen Open Data für Open Access.

Die ULB Münster beteiligt sich mit den Zahlen des WWU-Publikationsfonds an OpenAPC: Die Zahlen von 2011 bis 2016 wurden bereits gemeldet, die Zahlen für 2017 werden Anfang 2018 folgen.

Weitere Informationen zu den Fonds-Daten der WWU

Störung behoben

Bereits am vergangenen Samstag (23.09.) gab es erste Störungen auf den Seiten der ZB Medizin, die auch am Montag und Dienstag noch auftraten, obwohl das ZIV (Zentrum für Informationsverarbeitung) bereits am Montag (25.09.) mitteilte, die Störungen wären behoben (s. screenshot unten).

So waren u.a. nicht nur die jeweiligen News-Blogs ‚Aktuelles‘ der Universitäts- und Landesbibliothek (ULB) als auch der ZB Medizin nicht zu erreichen, sondern zeitweise waren die Seiten beider Institutionen komplett nicht aufzurufen. Am Dienstag vermeldete das ZIV dann weitreichende Störungen auf unterschiedlichen Seiten der WWU auf Grund ‚Technischer Probleme‘. Näher spezifiziert wurde dies nicht, im Laufe des Tages normalisierte sich der Betrieb allerdings.

ZIV Meldung 25.09.2017

Wir bitten alle Nutzer darob um Verständnis für den nun behobenen Ausfall der Funktionalität.

Wartungsarbeiten: ULB-Katalog und Ausleihsystem

Wegen dringender Wartungsarbeiten müssen ULB-Katalog und Ausleihsystem am Samstag, 26.08.2017 abgeschaltet werden.

Folgende Dienstleistungen stehen während der Ausfallzeit nicht zur Verfügung:

  • ULB-Katalog incl. Benutzerkonten
  • Ausleihe und Rücknahme
  • Gebührenzahlung
  • Recherche im ULB-Katalog über die DigiBib
  • Persönliche Anmeldung in der DigiBib
  • Fernleihe
  • Ausweisschalter (Anmeldung zur Bibliotheksbenutzung, Aktivierung von Studierendenkarten)
  • Die Buch-Abholung der Zentralbibliothek bleibt geschlossen.

Folgende Dienstleistungen stehen weiterhin zur Verfügung:

  • Recherche in disco
  • Recherche im HBZ-Verbundkatalog
  • Die Anmeldung zur Bibliotheksbenutzung und die Aktivierung von Studierendenkarten sind über die ULB-Website weiterhin möglich und werden nach der Systemumstellung zeitnah abgearbeitet.
  • Die Buchbestände bleiben für die Präsenznutzung zugänglich.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Letzter Tag, um uns Ihre Meinung zu sagen!

Heute endet eine der größten Nutzerbefragungen von Studierenden in Deutschland: Letzte Gelegenheit also, uns die Meinung zu sagen!

Bitte nehmen Sie sich 10 Minuten Zeit für die Umfrage! Ihre Meinung ist uns wichtig: Wir möchten mehr über Ihre Anforderungen an uns, an unsere Angebote und Dienstleistungen erfahren! Wir möchten wissen, wie wir Sie in Ihrem Studium optimal unterstützen können, sei es durch ein ausgewogenes Medienangebot, durch attraktive Lern- und Arbeitsbedingungen oder durch das passende Beratungsangebot.

Sie finden den Fragebogen unter http://t1p.de/umfrage-ulb-ms.

Wie berichtet führt die Zweigbibliothek Medizin (Universitäts- und Landesbibliothek Münster) vom 24.4. bis zum 29.5. eine Nutzerbefragung unter allen Studierenden in Münster durch – zeitgleich mit den Universitäten und Hochschulen in ganz NRW. Die Befragung wird vom Zentrum für Hochschul- und Qualitätsentwicklung (ZfH) der Universität Duisburg-Essen (UDE) im Auftrag durchgeführt. Bei Fragen zur Befragung können Sie sich wenden an: befragung2017.ulb@uni-muenster.de.

Grafik: pixabay

10 Minuten Ihrer Zeit für einen verbesserten Service

Heute, 24. April, startet an der ULB eine vierwöchige Nutzerbefragung, die (nahezu) zeitgleich an vielen Universitäten und Hochschulen in NRW durchgeführt wird. Die Zielgruppe ist die Gruppe aller Studierenden in Münster; alle nicht-studentischen Teilnehmer*innen erhalten die Möglichkeit, in einem Freitextfeld ihre Anregungen oder Kritik zu hinterlassen.

Die ULB meldet: „Ihre Meinung ist uns wichtig! Wir als Universitäts- und Landesbibliothek möchten mehr über Ihre Anforderungen an uns, an unsere Angebote und Dienstleistungen erfahren. Wir möchten wissen, wie wir Sie in Ihrem Studium optimal unterstützen können, sei es durch ein ausgewogenes Medienangebot, durch attraktive Lern- und Arbeitsbedingungen oder durch das passende Beratungsangebot.“

Sie finden den Fragebogen unter
http://t1p.de/umfrage-ulb-ms

Alle Daten werden selbstverständlich unter Beachtung der Datenschutzvorschriften bearbeitet. Die Befragung wird vom Zentrum für Hochschul- und Qualitätsentwicklung (ZfH) der Universität Duisburg-Essen (UDE) im Auftrag durchgeführt. Bei Fragen zur Befragung können Sie sich wenden an: befragung2017.ulb@uni-muenster.de.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Orignalmeldung ULB

Grafik: pixabay