635 Aufrufe

Umfrage zu Anatomie-Tools: 6. Kommentare

Tools zum Lernen der Anatomie

In einer Umfrage im Mai 2017 wurden alle Studierenden der Vorklinik zur Nutzung von Anatomie-Tools befragt. 215 Fragebögen konnten in die Auswertung einbezogen werden. Die erste Auswertung betraf die Teilnehmer und Nutzung, die zweite die Zufriedenheit, die dritte die Unkenntnis mit den Tools, die vierte die Detailanalyse von Draw it to Know it und die fünfte die Frage Welche Anatomie-Tools die Bibliothek anschaffen sollte.

Kommentare

Die Umfrageteilnehmern hatten die Gelegenheit auf der letzten Seite im Freitext einen generellen Kommentar zum Projekt abzugeben. Dies wurde von 32 Teilnehmern – und damit fast jedem Sechsten – genutzt. Im Folgenden finden Sie alle Kommentare und die Antworten der Bibliothek.

Kommentare Antworten
Der Zugang zu den einzelnen Angeboten und die Erklärung, wie man sie benutzt, sollte einfacher sein. Die easystudium-Angebote-Liste ist eher unübersichtlich und die verlinkten Seiten sind teils unverständlich aufgebaut. Wir arbeiten an einer Verschlankung des entsprechenden Wiki-Bereichs
Ich finde diese Online Tools sehr hilfreich zum lernen und bin froh, dass diese angeboten werden, jedoch hab ich bis gerade eben nicht von allen Möglichkeiten gewusst. Außerdem würde ich auf diesem Weg gerne mitteilen, dass mir die Thieme Campus APP um einiges besser gefallen hat, als die neue eref APP. Ich verwende immer noch die Thieme Campus APP, obwohl ich die Bücher immer neu laden muss, aber ich finde diese einfach überschaulicher. Ja, das finden wir auch. Wir sagen dem Thieme-Verlag immer wieder, dass die neue eRef App noch deutlich besser werden muss! Z.B. fehlt die Möglichkeit für Notizen, Markierungen und Favoriten. Da haben wir uns mehr von der neuen App versprochen.
Die Prometheus-Atlanten waren leider oft sehr verschmutzt. Vielleicht könnte besser darauf geachtet werden, dass sie nicht mehr in den Präpariersaal mitgenommen werden bzw. dass dieser sich eigene Atlanten anschafft. Wir werden stärker drauf achten und auch nochmal an die Entleiher appellieren.
Der Präsenzbestand des Sobotta Lehrbuchs (Waschke) sollte vergrößert werden Machen wir!
Da ich mittlerweile im vierten Semester Zahnmedizin studiere, hatte ich leider nicht die Chance das Programm Visible Body zu nutzen. Wir Zahnmediziner haben uns unter anderem alleine deshalb benachteiligt gefühlt, dass uns solche sinnvollen Programme verwehrt blieben. Das halte ich nicht für Gleichberechtigung, da wir schließlich exakt die gleichen Prüfungen mit dem gleichen Anspruch absolvieren mussten, wie die Humanmediziner. Die Mittel für die Programme stammten bisher ausschliesslich der Humanmedizin. Ab April 2017 hat auch die Zahnmedizin Mittel für easystudium freigegeben. Seitdem haben ALLE Zahnmediziner Zugriff auf die Anwendungen wie zB Visible Body. Das hat also, wie Sie sehen, mit fehlender Gleichberechtigung nicht das Geringste zu tun.
Vielen vielen Dank für den Einsatz und das tolle Angebot der Zbmed!!! Danke!!!
Draw it to know it better: die englische Sprache stört prinzipiell nicht beim Arbeiten mit dem Programm, allerdings ist für mich der Gewöhnungseffekt an Begriffe, die dem Deutschen angepasst sind, wichtiger, da diese dann auch in den Prüfungen abgefragt werden. Weiterhin wird für das Programm zwingend ein Tablet mit der Zeichenunterstützung benötigt. Didaktisch ist es prinzipiell ein sehr gutes Programm Danke für Ihre Einschätzung, die für uns sehr wichtig ist!
Da Zahnmedizinern die digitalen Medien zu dem Zeitpunkt noch nicht zur Verfügung standen konnte ich sie nicht nutzen und musste daher mit gedruckten Büchern bzw. Lernkarten lernen Ok, das hat in der Zahnmedizin ja auch erst im April 2017 angefangen.
Vor den Testaten sind die Skelette so schnell verliehen. Wäre schön wenns es mehr gäbe wir denken drüber nach, die sind nicht ganz billig..
eRef ist leider sehr unhandlich, langsam und hängt sich sehr oft auf Der Thieme-Verlag arbeitet an einer kontinuierlichen Verbesserung der eRef. Ich finde, es ist seit dem ersten Rollout schon deutlich stabiler geworden.
Ich persönlich könnte sehr gut mit dem Lehrbuch Anatomie (Waschke et.al) lernen – leider sind davon nur so wenig Exemplare vorhanden das ich es mir gekauft habe. Die Investition bereue ich nicht, aber viele Kommilitonen haben sich auch in das Buch verliebt und waren enttäuscht das immer alle Exemplare ausgeliehen und teilweise auch schon vorgemerkt waren. Ich glaube es würde sich lohnen den Bestand davon zu erhöhen. Machen wir (s.o.)
Ich find´s toll, dass viele Bücher auch offline verfügbar sind. Würde mir noch weitere App/ Offline Möglichkeiten für Windows Tablets wünschen danke für das Lob. Zu den Windows-Tablets: Hier werden leider nicht so viele Apps entwickelt, weil sich das für die Verlage nicht lohnt.
„Dran or to know it“ war mir bisher gar nicht bekannt. Ich denke aber dass es ein super Konzept ist und hätte es sicher or meinem Schwin benutzt wenn ich es gekannt hätte. Wirklich sehr sehr gut finde ich den Anatomie- Fotoatlas. Von denen würde ich mir mehrere im Bestand wünschen. Ansonsten: Lob an die Bibliothek! Danke für das Lob, wir werden mehr Foto-Atlanten kaufen!
Die CampusApp von Thieme war benutzerfreundlicher als eRef! Ja, das war sie! Aber Thieme arbeitet dran. (s.Kommentar oben).
Ihr Angebot ist wirklich gut, sodass jeder für seine eigenen Lernstrategien die passenden Medien und Tools finden kann. Danke!
Die Umfrage ist mit den ständigen Angaben, für welches Tool man welche Angabe ankreuzt, ziemlich unübersichtlich und sehr anstrengend anzukreuzen. Eine Tabelle mit abwechselnd hellen und dunklen Zeilen wäre deutlich angenehmer gewesen. Danke für Ihre Anregung, ich werde bei der nächsten Umfrage an Sie denken.
– Die Sobotta-App ist super. – Das was ich von Kenhub mitbekommen habe ist nichts gutes. Schlecht aufgebaut, Inhalte viel zu vereinfacht dargestellt. Nichts zum wirklichen Verstehen der Anatomie. – Die besten Zeichnungen hat meines Erachtens neben Sobotta der Netter-Anatomieatlas. Es wäre schön, wenn es davon mehrere in der Bibliothek gäbe. Ansonsten weiter so! Die Auswahl und Betreuung der Zweigbibliothek ist hervorragend! Vielen Dank dafür. Danke für Ihre Einschätzung zu den Anatomie-Tools. Das hilft uns! Ich glaube von dem Netter haben wir genug Exemplare, der wird aber nicht so gut benutzt wie die anderen Atlanten.
Bitte, bitte via medici anbieten! Wird leider nicht von allen so begehrt und ausserdem sehr, sehr teuer 🙁
Die neue eREF App ist nicht so gut wie die alte Campus-App. Die Suchfunktion ist sehr schlecht. Zwar gubt es mehr Bücher im Angebot, aber diese sind nicht sehr übersichtlich eingerichtet und stürzt sehr oft ab! Der Offline-Modus ist auch nicht sehr gut, vor allem die Suchfunktion findet fast nie sehr einfache Stichworte. Ja, sehen wir genauso (s.o.). Thieme weiß Bescheid.
Die eRef Online Version ist noch sehr am stockend und nicht wirklich für längeres Arbeiten ohne Unterbrechung geeignet, aber die Buchauswahl ist super. Ja, danke! Wir werden es an Thieme weiterleiten.
Danke für die gute Bücherauswahl in der Bibliothek! Machen wir gerne. Danke für Ihr Lob!
Vielen Dank für das tolle Angebot, das Sie uns bieten! Danke 🙂
Ich bin sehr froh, dass sie schon Vieles im Angebot haben! Wünschenswert zusätzlich wäre kenhub, oder lecturio quasi Anatomie Tutorien, die ein bisschen erklären. Kenhub hat hier in der Umfrage gemischte Kritiken bekommen. Es ist auch wirklich kostenintensiv, so dass wir etliche andere Ressourcen dafür streichen müssten.
Die Thieme eRef mit vor allem der Dualen Reihe BC, Physiologie und Anatomie benutzte ich nahezu jeden Tag, genau wie Examen online. Schade ist aber, dass man dort nicht mehr wie in der Campus App zwischen Volltext und Kurztext wechseln kann. Außerdem lädt die Suche sehr sprunghaft, bis Ergebnisse zur Verfügung stehen. Ich hoffe, dass die Entwickler das noch beheben. Das freut mich, dass Ihnen der Inhaltsumfang gefällt. Die eRef-Oberfläche und die App muss noch besser werden, da sind wir uns alle einig (s.o.)
Der Zugriff auf diese Angebote von einem Gerät, dass nicht von Apple ist, ist viel komplizierter. Hier sehe ich definitiv noch Verbesserungspotential bezüglich einfacheren Zugriffs. Oha, das wusste ich nicht. Ich dachte immer, die App-Funktionen sind bei Android und Apple gleich…
Draw it to know it habe ich zwar selbst noch nicht ausprobiert, von anderen aber nur Gutes gehört. Danke für Ihre Rückmeldung.
Über die Universität haben Studenten nur Zugang zum ViaMedici Kreuz-Tool. Allerdings gibt es auf ViaMedici auch ein Lernen-Tool, das Lerninhalte enthält (Texte, Bilder, IMPP-Fakten), sehr ähnlich der dualen Reihe, aber anschaulicher. Ich habe diesen Zugang privat erworben, viele Kommilitonen haben das Lerntool bei mir gesehen und würden auch gerne darüber verfügen. Es wäre super, wenn das über Easystudium möglich würde! Wurde leider von der QVM-Kommission abgelehnt. Zu teuer (s.o.)
Es wäre schön, wenn es eine Möglichkeit gäbe sich anatomische Modelle nach Hause auszuleihen. (z.B für Pendler) Ok, da müssen wir nochmal drüber nachdenken, ich stelle es mir nicht so einfach vor, nachher zu prüfen, ob alle Organe auch noch dran sind …
Es wäre super, wenn eRef für Android auch ähnlich wie für Apple laufen würde. Das Design könnte manchmal verbessert werden und auch die Bilder werden nicht immer angezeigt. Danke für die Rückmeldung, wir werden es an Thieme weiterleiten (s.o.).
Das Prinzip von DITKI gefällt mir sehr, leider finden ich und einige Kommilitonen die im englischen oft anderen Begriffe eher verwirrend als hilfreich zum lernen. Ja, das habe ich auch oft gehört.
Sie sind großartig! Weiter so!!!!! bitte kein Geld für Kenhub „rausschmeissen“. es lohnt sich nicht. dann bitte via medici von Thieme! !!! Danke für Ihre Rückmeldung, das ist wichtig für uns zu wissen!
Das Prinzip von DITKI ist wirklich gut, allerdings ist es rein auf englisch kaum zu gebrauchen weil man den stoff letztendlich auf latein/deutsch abgefragt wird und gerade das einprägen der begriffe beim lernvorgang meiner meinung nach wichtig ist Das deckt sich mit der Einschätzung Ihrer Kommilitonen (s.o.)


Sie finden alle Ergebnisse der Anatomie-Umfrage unter http://www.uni-muenster.de/ZBMed/aktuelles/tag/anatomie-umfrage2017.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.