Europäische Städteatlanten

Die Europäischen Städteatlanten bilden ein multinationales Projekt zur Erforschung der Ursprünge und Entwicklungen des europäischen Städtewesens. Koordiniert von der „Atlas Working Group“ der Internationalen Kommission für Städtegeschichte werden in derzeit 19 nationalen und drei regionalen Teilprojekten wichtige Grundlagen für die interdisziplinäre Städteforschung erarbeitet. Die deutsche Forschung ist aktuell durch den „Deutschen Historischen Städteatlas“ und den „Historischen Atlas westfälischer Städte“, die beide im IStG in Münster erarbeitet werden, sowie durch den „Rheinischen Städteatlas“ und den „Hessischen Städteatlas“ vertreten.

Im Kern geht es um die Edition kartographischer und bildlicher Quellen, welche die Rekonstruktion der historischen Topographie des vormodernen Stadtraums ermöglichen. In erster Linie handelt es sich dabei um großmaßstäbliche, parzellengenaue Grundrisskarten, vor allem Katasterkarten des 19. Jahrhunderts, aber auch ältere historische Karten und Pläne sowie Stadtansichten und anderes Bildmaterial. Diese Quellen werden nach gemeinsamen Richtlinien und Grundsätzen von den Projekten bearbeitet und ediert, so dass eine vergleichende Betrachtung und Analyse möglich wird.


URL zur Zitation

http://www.staedtegeschichte.de/staedteatlanten

Projektgeschichte

Projektgeschichte

Verbreitungskarte

Verbreitungskarte Europaeische Staedteatlanten

Datenbank

Hilfsmittel & Literatur

Hilfsmittel & Literatur