Der Westfälische Städteatlas


♦ Was ist der Städteatlas? ♦ Liste der Lieferungen ♦ Kontakt
♦ Projektbeschreibung ♦ Verzeichnis der Städte ♦ Rezensionen

♦ Bibliographische Angaben ♦ Präsentationen

Was ist der Städteatlas?

Der Städteatlas ist eine Sammlung mit Kartenquellen und Bilddokumenten, die die Geschichte einer Stadt von den ersten Siedlungen bis in die Gegenwart nachzeichnet und ihre Entwicklungsstufen über die einzelnen Jahrhunderte veranschaulicht. Die Einsatzmöglichkeiten dieser Werke sind vielfältig und reichen von Forschung und Lehre an Universitäten hin zum fächerübergreifenden Unterricht in Schulen und Einrichtungen der Erwachsenenbildung. Insbesondere das Lesen und Interpretieren historischer Quellen kann geschult werden und hilft, komplexe Zusammenhänge von lokalen und überregionalen Stadtentwicklungsprozessen zu verstehen. Der Städteatlas bietet eine Informationsbasis für Sanierungsvorhaben, Stadtumbau, Jubiläen und ein ansprechendes Marketing. Zudem ermöglicht der Atlas Bürgern, Heimatfreunden und historisch Interessierten durch die übersichtliche Darstellung wichtiger Fakten der Stadtentwicklung eine Auseinandersetzung mit ihrer Herkunft und somit Potential zur Identifizierung mit der eigenen Stadt.
Alle Atlanten sind nach einem einheitlichen Schema aufgebaut, das sich maßgeblich an den Richtlinien der Internationalen Kommission für Städtegeschichte für die Europäischen Städteatlanten orientiert (Liste der beteiligten Länder). Diese wurden unter maßgeblicher Mitarbeit des Institutsgründers Heinz Stoob erarbeitet, 1968 durch die Kommission in Oxford verabschiedet und 1995 in Münster erneuert.

Aufbau des Atlas'

Bezeichnung Beschreibung

Die Urkatasterkarte

... ist eine Neuzeichnung der ersten exakten Vermessung der Stadt. Die Urkatasterkarten, die zu Zwecken der Steuererhebung in der ersten Hälfte des 19. Jh. entstanden waren, bestehen meist aus mehreren Blättern unterschiedlicher Maßstäbe, die im Institut zusammengefasst und um Informationen aus den Flurbüchern zur Nutzung und Beschriftung ergänzt wurden. Das Blatt im Maßstab 1:2500 zeigt den Entwicklungsstand vor der Industriellen Revolution und bietet Vergleichsmöglichkeiten zur aktuellen topographischen Situation.

Die aktuelle Stadtkarte

... zeigt mit der Deutschen Grundkarte im Maßstab 1:5000 den Grundriss des heutigen Stadtkerns.

Die historische Umlandkarte

... ist im "Westfälischen Städteatlas" eine Reproduktion der in den Jahren 1836 bis 1850 entstandenen Urmesstischblätter im Maßstab 1:25000, die die Raumbezüge von Stadt und Umland verdeutlichen.

Die Wachstumsphasenkarte

... wird auf Grundlage der Urkatasterkarte und der aktuellen Stadtgeschichtsforschung erarbeitet und zeigt im Maßstab 1:5000 die Stadt-entwicklungsstufen von der frühesten Besiedlung bis in die Zeit des Urkatasters, in Ausnahmefällen auch darüber hinaus.

Die Thematischen Karten

... gehen auf jeweils relevante und individuelle Themen in der Stadtgeschichte ein.

Der Text zur Stadtentwicklung

... wird durch Stadthistoriker und Kultur-wissenschaftler auf Grundlage von Quellenüberlieferung und aktueller Forschung erstellt und erläutert die in den Kartenwerken visualisierte Stadtgeschichte.

Weitere Materialien

Siegel R _then 300x188

... wie Nachdrucke von Veduten oder die Abbildung von Stadtsiegeln zeigen Bildquellen, die u.a. Aussagen zur Wahrnehmung der eigenen städtischen Identität und Repräsentation derselben nach außen ermöglichen.


Projektbeschreibung "Westfälischer Städteatlas"

Ziel des Atlas' ist es, ausgewählte Städte im Bereich des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe zu erfassen, die zur Zeit der Entwicklung der Urkatasterkarten den rechtlichen Status einer Stadt oder Freiheit, eines Flecken, Markts, Wigbolds etc. besaßen. Dies geschieht durch eine Kombination von bislang unveröffentlichten Quellen, historischen, aktuellen und thematischen Karten und einer wissenschaftlichen Aufarbeitung der Stadtgeschichte auf Grundlage des überlieferten Quellenmaterials und des neuesten Forschungsstandes. Gemäß dem Konzept der Internationalen Kommission für Städtegeschichte soll für die westfälischen Städte jeweils eine Kartenserie publiziert werden, die die Urkatasterkarte, eine historische Umlandkarte, eine aktuelle Stadtkarte zum Vergleich mit der heutigen Situation und weitere Darstellungen, wie Stadtsiegel, Stadtansichten und Pläne enthält. Zu diesem Materialkanon gehört zudem eine zusammenfassende Darstellung der Stadtgeschichte. Neben der verfassungs-, sozial- und wirtschaftsgeschichtlichen Entwicklung der Stadt bis in die jüngste Vergangenheit wird darin vor allem das räumliche Wachstum derselben rekonstruiert und in der Wachstumsphasenkarte veranschaulicht.
Für den Atlas zu Gelsenkirchen, der im Jahr 2009 in der X. Lieferung erschienen ist, wurde aufgrund einer Neukonturierung des Forschungsprofils durch stärkeren Einbezug von Stadtentwicklungsprozessen des 19. und 20. Jahrhunderts (Industrialisierung; Urbanisierung, Aspekte demografischen Wandels) eine einheitliche Erweiterung  vollzogen. Um die dynamischen Prozesse von Wachstum und De-Industrialisierung greifbar zu machen, wurden 4 Tafeln erarbeitet, die durch die Zeitschnitte 1890, 1930, 1960 und 2003 Aufstieg sowie Niedergang von Bergbau und Schwerindustrie bzw. die Umorientierung auf neue Wirtschaftszweige im Kartenbild veranschaulichen. Dieses Modell zeigt Möglichkeiten auf, auch weitere Industriestädte des Ruhrgebiets und deren Strukturveränderungen  zu beschreiben.

Für den Westfälischen Städteatlas sind 11 Lieferungen mit 80 Städten erschienen, die Sie in der nachfolgenden Liste einsehen können.


Liste der bereits erschienenen Lieferungen

  1. Ahlen, Arnsberg, Bielefeld, Brakel, Brilon, Dortmund, Hamm, Herford, Iserlohn, Kamen, Neuenrade, Rheda, Schmallenberg, Unna, Warburg - Dortmund: Größchen 1975.
  2. Attendorn, Bad Salzuflen, Coesfeld, Drensteinfurt, Dringenberg, Enger, Kleinenberg, Lemgo, Lichtenau, Marsberg, Paderborn, Peckelsheim, Salzkotten, Vreden, Warendorf - Dortmund: Größchen 1981.
  3. Barntrup, Borgentreich, Dülmen mit Hausdülmen, Lippstadt, Lübbecke, Meschede, Rheine, Schöppingen, Schwerte, Telgte - Altenbeken: GSV Städteatlas Verlag 1990. Mit einem Beitrag im Einleitungsfaszikel von Heinz-K. Junk, Katasteredition.
  4. Ibbenbüren, Lüdinghausen, Münster, Ochtrup, Wolbeck - Altenbeken: GSV Städteatlas Verlag 1993. Mit einem Beitrag im Einleitungsfaszikel zum Typ der "Geistlichen Stadt" in Westfalen von Wilfried Ehbrecht.
  5. Bevergern, Detmold, Freienohl, Hallenberg, Rietberg - Altenbeken: GSV Städteatlas Verlag 1997. Mit einem Beitrag im Einleitungsfaszikel von Friedrich-Wilhelm Hemann, Residenzstädte in Westfalen (1 Kt.).
  6. Billerbeck, Geseke mit Störmede und Erwitte, Minden, Stadtlohn, Westhofen - Altenbeken: GSV Städteatlas Verlag 1999. Mit einem Beitrag im Einleitungsfaszikel von Thomas Tippach, Frühneuzeitliche Festungsstädte in Westfalen (1 Kt.).
  7. Blankenstein, Burgsteinfurt, Hörde, Medebach, Südlohn mit Oeding - Altenbeken: GSV Städteatlas Verlag 2001. Mit einem Beitrag im Einleitungsfaszikel von Leopold Schütte, "Wigbolde", "Freiheiten", kleine Städte in Westfalen vor 1750 (1 Kt.).
  8. Bochum, Horst (Gelsenkirchen), Olpe, Siegen, Wetter - Altenbeken: GSV Städteatlas Verlag 2004. Mit einem Beitrag im Einleitungsfaszikel von Thomas Tippach, Der rheinisch-westfälische Kataster. Entstehung - Entwicklung - Quellenwert (12 Kt.).
  9. Buer (Gelsenkirchen), Freckenhorst, Hilchenbach, Höxter und Corvey, Ottenstein - Altenbeken: GSV Städteatlas Verlag 2006. Mit einem Beitrag im Einleitungsfaszikel von Wilfried Ehbrecht, 30 Jahre Westfälischer Städteatlas. Ein regionaler historischer Städteatlas im Kontext europäischer Forschung (13 Kt. u. Abb.).
  10. Ahaus, Borgholz (Borgentreich), Gelsenkirchen, Nienborg (Heek) und Rüthen - Altenbeken: GSV Städteatlas Verlag 2009.
  11. Freudenberg, Horneburg (Datteln), Preußisch Oldendorf, Sundern mit Allendorf, Endorf, Hachen, Hagen und Langscheid, Wattenscheid (Bochum) - Altenbeken: GSV Städteatlas Verlag 2010. Mit einem Beitrag im Einleitungsfaszikel von Thomas Tippach, Die Topographische Landesaufnahme. Geschichtliche Entwicklung und Quellenwert.

Der Vertrieb des "Westfälischen Städteatlas" läuft über den GSV Städteatlas Verlag. Angaben zu Preisen und Bestellmöglichkeiten sind auf der entsprechenden Verlags-Homepage einzusehen!

Alphabetisches Verzeichnis der bearbeiteten Städte

Ort Bearbeiter Lfg.
Nr.
Ahaus Volker Tschuschke X
1
Ahlen Heinz Stoob I
1
Arnsberg Heinz Stoob I
2
Attendorn Heinz Stoob II
1
Bad Salzuflen Herbert Stöwer II
2
Barntrup Hartwig Walberg/Michael Tönsing III
1
Bevergern Hartmut Klein V
1
Bielefeld Heinz Stoob I
3
Billerbeck Peter Ilisch VI
1
Blankenstein Heinrich Schoppmeyer VII
1
Bochum Heinrich Schoppmeyer VIII
1
Borgentreich Heinrich Schoppmeyer III
2
Borgholz (Borgentreich) Otfried Ellger X
2
Brakel Heinz Stoob I
4
Brilon Heinz Stoob I
5
Buer (Gelsenkirchen) Cornelia Kneppe IX
1
Burgsteinfurt Wilfried Ehbrecht/Mechthild Siekmann VII
2
Coesfeld Hildegard Ditt/Ludwig Frohne/Karl-Heinz Kirchhoff II
3
Detmold Herbert Stöwer V
2
Dortmund Heinz Stoob I
6
Drensteinfurt Hartmut Klein II
4
Dringenberg Heinrich Schoppmeyer II
5
Dülmen mit Hausdülmen Bärbel Brodt/Heinz-K. Junk III
3
Enger Leopold Schütte II
6
Freckenhorst Friedrich Bernward Fahlbusch IX
2
Freienohl Manfred Wolf V
3
Freudenberg Andreas Bingener XI 1
Gelsenkirchen Stefan Goch/Cornelia Kneppe X
3
Geseke mit Störmede und Erwitte Wilfried Ehbrecht VI
2
Hallenberg Cornelia Kneppe V
4
Hamm Heinz Stoob I
7
Herford Heinz Stoob I
8
Hilchenbach Rainer S. Elkar IX
3
Hörde Thomas Schilp VII
3
Horneburg (Datteln) Cornelia Kneppe XI 2
Horst (Gelsenkirchen) Cornelia Kneppe VIII
2
Höxter und Corvey Michael Koch/Andreas König/Hans-Georg Stephan IX
4
Ibbenbüren Ellen Widder IV
1
Iserlohn Heinz Stoob I
9
Kamen Heinz Stoob I
10
Kleinenberg Heinrich Schoppmeyer II
7
Lemgo Heinz Stoob II
8
Lichtenau Heinrich Schoppmeyer II
9
Lippstadt Hartwig Walberg III
4
Lübbecke Friedrich-Wilhelm Hemann III
5
Lüdinghausen Heinz-K. Junk IV
2
Marsberg Heinz Stoob II
10
Medebach Cornelia Kneppe VII
4
Meschede Manfred Wolf III
6
Minden Fred Kaspar/Monika Schulte VI
3
Münster Karl-Heinz Kirchhoff/Mechthild Siekmann IV
3
Neuenrade Heinz Stoob I
11
Nienborg (Heek) Josef Wermert X
4
Ochtrup Klaus-Dieter Schreiber IV
4
Olpe Manfred Wolf VIII
3
Ottenstein Hermann Terhalle/Volker Tschuschke IX
5
Paderborn Manfred Balzer II
11
Peckelsheim Heinrich Schoppmeyer II
12
Preußisch Oldendorf Dieter Besserer XI 3
Rheda Heinz Stoob I
12
Rheine Hartmut Klein III
7
Rietberg Alwin Hanschmidt V
5
Rüthen Wolfgang Bockhorst X
5
Salzkotten Heinrich Schoppmeyer II
13
Schmallenberg Heinz Stoob I
13
Schöppingen Leopold Schütte III
8
Schwerte Gerhard Hallen/Leopold Schütte III
9
Siegen Andreas Bingener VIII
4
Stadtlohn Ulrich Söbbing VI
4
Südlohn mit Oeding Ulrich Söbbing VII
5
Sundern mit Allendorf, Endorf, Hachen, Hagen, Langscheid Wilfried Ehbrecht XI 4
Telgte Friedrich Bernward Fahlbusch III
10
Unna Heinz Stoob I
14
Vreden Wilfried Ehbrecht II
14
Warburg Heinz Stoob I
15
Warendorf Paul Leidinger II
15
Wattenscheid (Bochum) Heinrich Schoppmeyer XI 5
Westhofen Leopold Schütte VI
5
Wetter Heinrich Schoppmeyer VIII
5
Wolbeck Wilfried Ehbrecht IV
5

Bibliographische Angaben


Westfälischer Städteatlas, hg. von der Historischen Kommission für Westfalen und dem Institut für vergleichende Städtegeschichte IStG - GmbH, GSV Städteatlas Verlag, Altenbeken 1975ff.

  • Lieferungen I-III, hg. von Heinz Stoob
  • Lieferungen IV-IX, hg. von Wilfried Ehbrecht
  • Ab Lieferung X, hg. durch Cornelia Kneppe und Mechthild Siekmann


Kontakt

Dr. Mechthild Siekman, Redaktion, Mitherausgeberin

Dipl. Ing. Thomas Kaling, Kartographie


Rezensionen


Hier können Sie eine Liste mit Hinweisen auf Rezensionen zum "Westfälischen Städteatlas" als
PDF-Datei einsehen.


Präsentation der Stadtmappen


Lesen Sie hier einen Pressebericht über die Präsentation der Stadtmappe Ahaus.



Impressum | © 2015 Institut für vergleichende Städtegeschichte
Institut für vergleichende Städtegeschichte
Königsstraße 46
· 48143 Münster
Tel.: +49 251 83-27512 · Fax: +49 251 83-27535
E-Mail: