Herzlich willkommen!

Arbeitsbereich Leistung und Training im Sport

Herzlich Willkommen im Arbeitsbereich Leistung und Training im Sport (LuTiS) der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Zentrale Forschungsfragen betreffen Leistungen in motorischen, kognitiven und biomechanischen Bereichen sowie deren Veränderung durch Trainingsinterventionen.

Auf den folgenden Seiten finden Sie u.a. Informationen zu den Mitarbeitenden des Arbeitsbereichs, zu den aktuellen Forschungsschwerpunkten sowie zu allen Fragen, die Lehre und Studium betreffen.

Zögern Sie nicht, uns bei Fragen zu kontaktieren. Hier geht es zu unseren Sprechstundenzeiten.

|
Eric Eils
Aktuelles

Bundesinstitut für Sportwissenschaft (BiSp) fördert Projekt zum Beachhandball

Bisp2zu1
© BISp

Das Bundesinstitut für Sportwissenschaft (BiSp) fördert ein neues Projekt des Arbeitsbereichs Leistung und Training zum Beachhandball.
Das Projekt mit dem Titel Evaluierung von Trainingsmaßnahmen für einen effizienten Transfer spielrelevanter Leistungskriterien vom Hallen- zum Beachhandball und vice versa wird über 2 Jahre gefördert und findet in Kooperation mit dem Deutschen Handball Bund (DHB) statt.  Weiter...

Joint Action
Coordination In Dyads When Performing A Joint Action Task
© Eric Eils

When two or more people aim to produce joint action outcomes they need to coordinate their individual actions in space and time. Successful joint action performance has been reported to depend, among others, on visual and somatosensory information provided to the joint actors. This study investigated whether and how the systematic manipulation of visual information modulates real-time joint action when dyads performed a whole-body joint balance task. Read more...

Workplace health
Bgm
© Carsten Müller

To evaluate an individualized physical exercise intervention program for university (WWU) employees focusing on the reduction of strength and mobility asymmetries of the trunk, particularly of the cervical spine... Read more...


Analyzing head accelerations
Evaluation of a neuromuscular exercise intervention to decrease head accelerations following (un-)anticipated (in-)direct impacts in sports games
© Carsten Müller

We analyze head accelerations following anticipated (in-)direct impacts in youth sports games (heading in football, jump throw in handball) to examine the association of head accelerations and maximal isometric strength of the cervical musculature and to evaluate their impact on cognitive performance and postural control... Read more...