Bewerbung

Auf diesen Seiten finden Sie alle Informationen zum Aufnahmeverfahren der Graduate School of Sociology (GRASS). Grundsätzlich ist zu beachten, dass die Aufnahme in die GRASS in einem zweistufigen Bewerbungsverfahren erfolgt. In der ersten Stufe des Verfahrens wird die generelle Eignung für die Aufnahme geprüft. In der zweiten Stufe werden alle Bewerber/innen, die zum inhaltlichen Profil der GRASS passen und die generellen Kriterien zur Aufnahme erfüllen, aufgefordert, ihr Dissertationsprojekt in einem zehnseitigen Exposé darzustellen und sich in einem Gespräch vorzustellen.

Nutzen Sie für Ihre Bewerbung bitte unser Bewerbungsformular.

Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne an uns wenden.

  • Bewerbungsfristen

    erste Stufe zweite Stufe Vorstellungsgespräche
    Aufnahme zum Wintersemester 15. Juli 31. August Mitte September
    Aufnahme zum Sommersemester 15. Januar 28. Februar Mitte März

  • Ausschreibung

    Promovieren an der Graduate School of Sociology Münster

    Die Graduate School of Sociology Münster nimmt zu jedem Semester neue Promovierende in ihr Promotionsprogramm auf. Dabei werden insbesondere Promotionsprojekte gesucht, die sich in überzeugender Weise auf das Forschungsprofil der GRASS (Antinomien postklassischer Vergesellschaftung) beziehen. Darüber hinaus sind fachlich qualifizierte Bewerbungen jederzeit willkommen.

    Das Promotionsprogramm der GRASS bietet vor allem engagierten, qualifizierten Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern die Möglichkeit gemeinsam thematische Forschungsgruppen mitaufzubauen bzw. sich ihnen anzuschließen, eine enge Anbindung an Forschung und Lehre, sowie ein strukturiertes Qualifizierungsprogramm, das dennoch genügend Freiräume für kreative und selbstbestimmte Zielsetzungen lässt. Die Voraussetzung für eine erfolgreiche Promotion innerhalb der GRASS ist Eigeninitiative und das ein gewisses Maß an Selbstorganisation seitens der Promovierenden, welches durch die Betreuerinnen und Betreuer angemessene Unterstützung findet.

    Eine finanzielle Förderung bietet die GRASS zurzeit leider nicht. Promovierende erhalten jedoch einen Arbeitsplatz und können die Forschungsinfrastruktur des Instituts nutzen.

    Wenn Sie Interesse am Promovieren in der GRASS gefunden haben, bereit sind uns ein qualifiziertes, vielversprechendes Foschungsprojekt vorzustellen, das im besten Falle einen Bezug zum GRASS-Profil erkennen lässt und Sie es auch nicht scheuen, sich mit wissenschaftlichen Peers auszutauschen, sind Sie herzlich eingeladen, sich mit einer 2-seitigen Ideenskizze Ihres Promotionsprojekts bei der GRASS zu bewerben!

    Nutzen Sie für Ihre Bewerbung bitte das Bewerbungsformular der GRASS.

    Informationen zum Bewerbungsverfahren, den Forschungsschwerpunkten und dem Studienprogramm finden Sie auf den Internetseiten der GRASS.

    Falls Ihre Fragen auch nach der Durchsicht der Webseiten nicht beantwortet werden konnten, können Sie sich an die GRASS-Koordination wenden: grass@uni-muenster.de.

  • Zugangsvoraussetzungen

    Für die Aufnahme in die Graduate School of Sociology Münster (GRASS) müssen Sie die folgenden Voraussetzungen erfüllen, die im Laufe des Bewerbungsverfahrens überprüft werden.

    Abschlüsse

    • Ein Abschluss nach einem einschlägigen Hochschulstudium mit einer Regelstudienzeit von wenigstens acht Semestern, für das ein anderer Grad als „Bachelor“ verliehen wird.
    • Ein besonders qualifizierter Abschluss (mindestens gut) nach einem einschlägigen Hochschulstudium mit einer Regelstudienzeit von wenigstens sechs Semestern und daran anschließende, auf die Promotion vorbereitende Studien im Promotionsfach Soziologie.
    • Einschlägige, äquivalente Abschlüsse an wissenschaftlichen Hochschulen außerhalb des Geltungsbereichs des Grundgesetzes.
    • Die Abschlüsse müssen in der Regel im Fach Soziologie erbracht worden sein.
    • Die Abschlüsse müssen in der Regel mindestens gut bewertet worden sein.

    Sprachen

    • Funktionale Sprachkenntnisse in Englisch.
    • Funktionale Sprachkenntnisse in einer weiteren Fremdsprache.
    • Nach Absprache kann die Disseration auch in einer anderen Sprache als Deutsch abgefasst werden.

    Die geforderten Sprachkenntnisse können in der Regel über den Nachweis von drei Jahren Schulunterricht in der betreffenden Sprache oder dazu äquivalenten Kenntnissen nachgewiesen werden.
    Fehlende Sprachkenntnisse können während der Promotion nachgeholt werden.

    Thema

    In der Regel sollten sich die vorgeschlagenen Dissertationsprojekte in den Forschungsschwerpunkten der GRASS verorten lassen.

    Betreuer/-in

    Die Auswahl eines Betreuungsteams für die Promotion erfolgt in der Regel während des Auswahlverfahrens.

    Besondere Eignung zur Promotion an der GRASS

    Die Prüfung der besonderen Eignung der Bewerberin/des Bewerbers erfolgt im Laufe des Auswahlverfahrens durch ein Motivationsschreiben, eine Kurzdarstellung und ein Exposé des Dissertationsprojekts sowie durch ein Vorstellungsgespräch.

  • Bewerbungsunterlagen

    Für eine Bewerbung an der Graduate School of Sociology Münster (GRASS) werden die folgenden Unterlagen benötigt. Reichen Sie die Unterlagen für die erste Stufe des Bewerbungsverfahrens, die Kurzbewerbung, bitte über unser Bewerbungsformular ein. Zur Abgabe der Unterlagen für die zweite Stufe des Bewerbungsverfahrens, die ausführliche Bewerbung, werden Sie persönlich aufgefordert.

    Kurzbewerbung

    In der ersten Stufe des Verfahrens wird die generelle Eignung für die Aufnahme in die GRASS geprüft. Dazu werden die folgenden Angaben und Unterlagen benötigt:

    • Formloses Bewerbungsschreiben im Umfang von einer Seite, das Auskunft über Eignung, Motivation und wissenschaftliche Interessengebiete gibt.
    • Skizze der geplanten Dissertation (etwa zwei Seiten, exklusive Literaturangaben).
    • Angaben zur Person.
    • Referenz (Professor/in, der/die zur Erstellung eines Gutachtens bereit ist).
    • Tabellarischer Lebenslauf.
    • Zeugnis des höchsten Bildungsabschlusses.
    • Transcript of Records des höchsten Bildungsabschlusses.

    Ausführliche Bewerbung

    In der zweiten Stufe des Bewerbungsverfahrens werden alle Bewerberinnen und Bewerber, die zum inhaltlichen Profil der GRASS passen und die generellen Kriterien zur Aufnahme erfüllen, gebeten, ihr Dissertationsprojekt in einem Exposé ausführlicher darzustellen. Dieses Exposé sollte neben Thema und Fragestellung auch mögliche theoretische und methodische Zugänge behandeln und einen groben Zeitplan des Dissertationsprojekts beinhalten. Das Exposé darf exklusive der Literaturangaben einen Umfang von zehn Seiten nicht überschreiten.

  • Vorstellungsgespräch

    Das Vorstellungsgespräch ist die letzte Stufe des Bewerbungsverfahrens an der Graduate School of Sociology Münster (GRASS). Es dient zum einen der Diskussion der eingereichten Dissertationsprojekte und zum anderen dem gegenseitigen Kennenlernen. Als Bewerber/-in sollten Sie daher neben einer kurzen Darstellung Ihres Dissertationsprojekts möglichst auch einige Fragen vorbereiten, die Sie an die GRASS und ihre Mitglieder haben.

    Das Vorstellungsgespräch wird vom Vorstand der GRASS durchgeführt, dem neben drei Professor/-innen auch ein/-e Vertreter/-in der Promovierenden und ein/-e Vertreter/-in des Mittelbaus angehören.