Zielgruppennavigation: 


Gleichstellung im SFB 656 MoBil

Die Förderung der Chancengleichheit von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern ist Ziel der Gleichstellungsmaßnahmen im SFB 656 MoBil. Dafür stehen uns jährlich spezielle Mittel zur Verfügung.

Karriereförderung für Wissenschaftlerinnen

Besonders wichtig finden wir es, über Möglichkeiten der Karriereentwicklung im SFB 656 MoBil zu informieren, von denen insbesondere Wissenschafterinnen und Nachwuchswissenschaftlerinnen profitieren können. Vor dem Hintergrund der Tatsache, dass Frauen im Wissenschaftssystem auf Leitungsebene unterrepräsentiert sind, dürfen Karrierefördermaßnahmen laut DFG-Richtlinien nur für Frauen finanziert werden. Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten der individuellen Karriereförderung. Die Kommission freut sich über Ideen und Anregungen, damit die Gleichstellungsmaßnahmen für jeden passend ausgesucht werden können! Hier einige Beispiele:

  • Mentoringprogramme
  • Soft-Skill-Kurse
  • Managementtraining
  • Weiterbildungsangebote
  • Coaching
  • Bildung von Netzwerken oder Beteiligung an Netzwerken
  • Bürokraft zur Entlastung und zur Organisation von Mentoring, Netzwerkbildung oder Karriereentwicklung
  • ...

Familienfreundlicher Arbeitsplatz

Die Kommission für Gleichstellung engagiert sich für die Vereinbarkeit von Familie und wissenschaftlicher Karriere. Der SFB 656 MoBil unterstützt Eltern durch eine am individuellen Bedarf orientierte Kinderbetreuung.

Die Kinderbetreuung kann in Absprache mit der Geschäftsführung des SFB 656 MoBil in Anspruch genommen werden. Partner unserer Kinderbetreuung ist die Zauberfrau.

Eine Kinderbetreuung ist parallel zu SFB-relevanten Veranstaltungen möglich – wie Meetings, Versammlungen, Kongressen oder Fortbildungen – am Veranstaltungsort oder im eigenen Haus. Darüber hinaus kann die Kinderbetreuung auch in Notfällen einspringen, zum Beispiel wenn Krankheit der Kinder und wissenschaftliche Verpflichtungen aufeinanderstoßen. Insgesamt wird das Angebot flexibel gestaltet und im Einzelfall lässt sich immer eine gute Lösung für Eltern und Kinder finden. Hier weitere Beispiele:

  • Ferienbetreuung für Kinder
  • Vermittlung von Betreuungsplätzen
  • Mitfinanzierung von Kindertagesstätten
  • Einrichtung von Eltern-Kind-Zimmern
  • Entlastung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit familiären Verpflichtungen von Routineaufgaben durch die Finanzierung von Personal
  • Einrichtung und Betrieb von Heimarbeitsplätzen

Selbstverständlich sollte die Grundversorgung der Kinderbetreuung gesichert sein.

Das Kommissions-Team freut sich auf Fragen und Anregungen!
Dr. Sarah Eligehausen, Vorsitzende
Dr. rer. nat. Silke Niemann, Stellv. Vorsitzende
Dr. med. Katharina Schütte-Nütgen
Prof. Dr. rer. nat. Cornelius Faber


Kontakt

Dr. Sarah Eligehausen
Kommission für Gleichstellung
Tel.: +49 251 83-49312
selig_01@uni-muenster.de

Impressum | © 2015 SFB 656 MoBil
SFB 656 MoBil
Waldeyerstraße 15
· D-48149 Münster
Tel.: +49 251 83-49314 · Fax: +49 251 83-49313
E-Mail: