SPP 1082: Die Bildungsqualität von Schulen - TP: Auswirkungen von Unterricht zum "Schwimmen und Sinken" auf das Verständnis physikalischer Basiskonzepte und den Erwerb inhaltsübergreifender graphisch-visueller Kompetenzen bei Grundschulkindern (BIQUA I)

Link
Forschung A-Z
Projektzeitraum
-
Projektstatus
Abgeschlossen
Mittelgeber
DFG - Schwerpunktprogramm
Förderkennzeichen
MO 942/1-1
Mittelart
Drittmittel
Verwendungszweck
Zuwendung
Begutachtung
Begutachtet
  • Beschreibung

    In dem Forschungsprojekt wird in einem Experiment sowie in einer experimentell kontrollierten Unterrichtsstudie im Sachunterricht der Grundschule der Erwerb physikalischer Konzepte, die dem Schwimmen und Sinken von Körpern zugrunde liegen, an Grundschulkindern der 3. Klassenstufe untersucht. Zwei mögliche Einflussgrößen des Lernangebots werden systematisch variiert: Die Art der externen Repräsentationsformen und die Strukturiertheit der Lernumgebung. Drei Fragen stehen im Mittelpunkt: 1) Wie kann der Erwerb eines Basisverständnisses der physikalischen Konzepte Dichte und Auftrieb optimiert werden? 2) Können Unterrichts- und Trainingseinheiten zum Schwimmen und Sinken inhalts- und fächerübergreifende graphisch-visuelle Kompetenzen fördern? 3) Wie wirkt sich die unterschiedliche Strukturiertheit der Lehr-Lernumgebung auf eine multikriteriale Zielerreichung hinsichtlich einer Vereinbarkeit von kognitiven und nicht-kognitiven Zielsetzungen aus? Bei allen drei Fragestellungen finden kognitive und motivationale Unterschiede in den Eingangsvoraussetzungen der Schülerinnen und Schüler Berücksichtigung. Das Projekt ist im DFG-Schwerpunktprogramm „Bildungsqualität von Schule" (BIQUA) angesiedelt.
  • Personen

    Professur für Didaktik des Sachunterrichts (Prof. Möller)

  • Beteiligte Einrichtungen

    Professur für Didaktik des Sachunterrichts (Prof. Möller)

    Leonardo Campus 11
    48149 Münster

  • Publikationen

    Aufsätze (Zeitschriften)

    Buchbeiträge (Sammel- Herausgeberbände)

    • Möller, K., Jonen, A., Hardy, I., & Stern, E. (). Die Förderung von naturwissenschaftlichem Verständnis bei Grundschulkindern durch Strukturierung der Lernumgebung. In M. Prenzel & J. Doll (Hrsg.), Bildungsqualität von Schule: Schulische und außerschulische Bedingungen mathematischer, naturwissenschaftlicher und überfachlicher Kompetenzen, S. 176-191. Weinheim: Beltz.
    • Engelen, A., Jonen, A., & Möller, K. (). Lernfortschrittsdiagnosen durch Interviews – Ergebnisse einer Pilotstudie zum „Schwimmen und Sinken“ im Sachunterricht der Grundschule. In K. Spreckelsen, K. Möller & A. Hartinger (Hrsg.), Ansätze und Methoden empirischer Forschung zum Sachunterricht, S. 155-173. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
    • Jonen, A., Möller, K., & Engelen, A. (). „Wie kommt es, dass ein eisernes Schiff nicht untergeht?“ – Eine Untersuchung zum Lernen von Grundschülern im Vorfeld der Naturwissenschaften. In H. Petillon (Hrsg.), Individuelles und soziales Lernen in der Grundschule – Kinderperspektive und pädagogische Konzepte, S. 59-69. Opladen: Leske + Budrich.
    • Jonen, A., Möller, K., Blumberg, E., Hardy, I., & Stern, E. (). Auswirkungen von Unterricht zum Thema „Schwimmen und Sinken“ auf das Erlernen physikalischer Basiskonzepte und auf nicht-kognitive Zielsetzungen im Grundschulalter. In R. Brechel (Hrsg.), Vorträge auf der Tagung für Didaktik der Physik/Chemie in Dortmund, September 2001, S. 71-73. Alsbach/ Bergstraße: Leuchtturm.
    • Jonen, A., Engelen, A., & Möller, K. (). „Wie kommt es, dass ein eisernes Schiff nicht untergeht?“ – Eine Untersuchung zum Lernen von Grundschülern im Vorfeld der Naturwissenschaften. In R. Brechel (Hrsg.), Vorträge auf der Tagung für Didaktik der Physik/Chemie in Berlin, September 2000, S. 147-149. Alsbach/Bergstraße: Leuchtturm.
  • Dissertationen

    Professur für Didaktik des Sachunterrichts (Prof. Möller)
    Professor Dr. Kornelia Möller
    Blumberg, EvaMultikriteriale Zielerreichung im naturwissenschaftsbezogenen Sachunterricht der Grundschule - Eine Studie zum Einfluss von Strukturierung in schülerorientieren Lehr- Lernumgebungen auf das Erreichen kognitiver, motivationaler und selbstbezogener Zielsetzungen