News


22.8.2017 WWU-Professor Dr. Frank Glorius erhält Arthur C. Cope Scholar Award; Ehrung für Forschungsleistungen auf dem Gebiet der Organischen Chemie


11.8.2017 Chemiker der Universität Münster entwickeln neues Verfahren zur Synthese von fluorierten Molekülringen


1.2.2017 Das "Center for Soft Nanoscience" ist mit Beschluß des Senats vom 1. Februar jetzt eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung der WWU.


14.12.2016 Wolfram Pernice erhält "Consolidator Grant“ des Europäischen Forschungsrats


7--8.12.2016 Die 7. NRW Nano-Konferenz setzt neue Maßstäbe


21.10.2016 PHOENIX Pharmazie Wissenschaftspreis an Prof. Dr. K. Langer


1.10.2016 Mukaiyama-Award an Prof. Dr. Glorius


9.5.2016 Richtfest für den Neubau "Center for Soft Nanoscience";     WN-Artikel


25.4.2016 Europäischer Forschungsrat zeichnet Prof. Armido Studer mit "Advanced Grant" aus


23.12.2015 Dirac-Medaille 2016 der Organisation "WATOC" 2016 geht an Prof. Dr. Johannes Neugebauer von der WWU


28.8.2015 Grundstein gelegt für den Neubau des "Center for Soft Nanoscience"


11.5.2015 Neubau des "Center for Soft Nanoscience" für die Universität Münster startet in Kürze


31.4.2015 Planungsentwurf des SoN-Forschungsgebäudes durch das Architekturbür KRESINGS


8.1.2015: Ernennung von Dr. Pol Besenius zum W2 Professor in Makromolekularer Chemie an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz


1.5.2014: Herr Dr. Daniel Wegner hat in die "Scanning Probe Group" von Prof. Alex Khajetoorians an das "Institute for Molecules and Materials (IMM)" der Radboud Universität, Nijmegen, Niederlande gewechselt.


6.8.2013: Begehrte Förderung für münsterschen Chemiker Prof. Dr. Ryan Gilmour erhält "Starting Grant" des Europäischen Forschungsrates
Pressemeldung UPM


19.7.2013: Infineon-Promotionspreis geht an Physiker Dr. Benjamin Göhler
Pressemeldung UPM


28.6.2013: endgültige Bewilligung des "Center for Soft Nanoscience" durch die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK)


29.4.2013: Begutachtung durch den Wissenschaftsrat für das  "Center for Soft Nanoscience (SoN)" erfolgreich
Zur Förderphase 2014 empfiehlt der Wissenschaftsrat u.a. das  "Center for Soft Nanoscience (SoN)" der Universität Münster mit einem Förderhöchstbetrag von 34 Millionen Euro der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz von Bund und Ländern
Pressemitteilung des Wissenschaftrates
Pressemeldung UPM


19.4.2013: Science-Artikel: The Helicase-Like Domains of Type III Restriction Enzymes Trigger Long-Range Diffusion Along DNA
FW Schwarz, J Tóth, K van Aelst, G. Cui, S. Clausing, MD Szczelkun, R Seidel.
Science 340(6130) (2013) 353-356


1.3.2013: Herr Roland Wedlich-Söldner hat den Ruf auf die W3-Professur in der Medizin der WWU angenommen und wird dem Center for Soft Nanoscience beitreten.


14.-15.2.2013: SupraChem 2013
2nd German Symposium in Supramolecular Chemistry in Münster
Organizers: Prof. Dr. Bart Jan Ravoo, Dr. Pol Besenius


17.12.2012: Dr. Pol Besenius in Junges Kolleg der NRW-Akademie der Wissenschaften und der Künste berufen


6.12.2012: Leibniz-Preis für Prof. Frank Glorius


15.11.2012 Startschuss für Exzellenzcluster, "Cells in Motion" nimmt Arbeit auf (CiM)
Forscher wollen Verhalten von lebenden Zellen verstehen


30.7.2012: Großes Potenzial für neue Anwendungen
Chemiker Pol Besenius stellt Nanomaterialien nach dem Vorbild der Natur her / Neues Forschungsgebiet


15.6.2012: Bewilligung des Exzellenzcluster "Cells in Motion" (CiM)
Im Exzellenzcluster "Cells in Motion" beschäftigen sich die Forscherinnen und Forscher mit der Visualisierung und Steuerung von Zellverhalten in lebenden Organismen. Der neue Cluster CiM basiert auf dem "Cells in Motion Interfaculty Center" (CiMIC), einem Zusammenschluss von Wissenschaftlern aus der Medizin, den Naturwissenschaften und der Mathematik der WWU sowie Forschern des Max-Planck-Instituts für molekulare Biomedizin in Münster. Sprecherin des Clusters ist die Pathobiochemikerin Prof. Dr. Lydia Sorokin. Die beantragte Fördersumme bis einschließlich 2017 beläuft sich auf knapp 48 Millionen Euro. Beteiligt daran sind u.a. Herr Prof. Volker Gerke und Herr Prof. Jürgen Klingauf als Principle Investigators und Prof. Bart Jan Ravoo als Participating Investigator.


21.3.2012: Prof. Dr. Frank Glorius erhält "Springer Heterocyclic Chemistry Award"
Prof. Dr. Frank Glorius vom Organisch-Chemischen Institut der Universität Münster hat den "Springer Heterocyclic Chemistry Award" erhalten. Mit der Auszeichnung erkennt der Springer-Verlag den Forscher hinsichtlich Originalität, Einfluss und Vielseitigkeit als einen führenden Wissenschaftler seiner Generation im Bereich der heterozyklischen Chemie an.


1.3.2012: Prof. Aloke Paul vom Indian Institute of Science in Bangalore wird im Rahmen eines Humboldt-Stipendiums ab dem 1. März 2012 für ein Jahr gemeinsam mit PD Sergii Divinskyi und Prof. Gerhard Wilde auf dem Gebiet der Diffusionsforschung arbeiten.


20.02.2012: small 4/2012: Gemeinsame Veröffentlichungen im Rahmen des TRR 61:
Special Issue
Multilevel Molecular Assemblies: Structure, Dynamics, an Functions