Gewohnheit, Gebot, Gesetz

Ringvorlesung zur Entstehung von Normen in Geschichte und Gegenwart

News Ringvorlesung Normen

Um Normen in Geschichte und Gegenwart geht es in der Ringvorlesung im Sommersemester 2010 (Italienisches Manuskript, ca. 1270-80).

© Free Library of Philadelphia

Die Entstehung von Normen in Geschichte und Gegenwart steht im Zentrum der Ringvorlesung „Gewohnheit, Gebot, Gesetz“ des Exzellenzclusters „Religion und Politik“ im Sommersemester 2010. 13 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler schlagen in ihren Vorträgen einen zeitlichen Bogen von den Zehn Geboten bis zum modernen Verfassungsrecht.

In einem historischen Zugriff behandeln die Vorträge der ersten Semesterhälfte spezifische Normativitätsvorstellungen vergangener Epochen, um sich im zweiten Teil aktuellen Problemen systematisch zu nähern. Sie fragen jeweils nach dem Ursprung, der Begründung und dem Geltungsgrund von Normen. Auch geht es um ihre Bindungswirkung und Durchsetzbarkeit sowie um die Vielfalt unterschiedlicher Normen im Pluralismus. Der Staat als Gesetzgeber steht freilich nicht im Mittelpunkt der Veranstaltung. Regeln, Erwartungen und Gebote gab und gibt es in großer Fülle auch außerhalb hoheitlicher Rechtssetzung.

Die öffentliche Veranstaltungsreihe präsentiert die Themen-Säule „Normativität“ des Exzellenzclusters und richtet sich an alle Interessierten, insbesondere auch an Studenten aller Fächer. Veranstalter sind Prof. Dr. Nils Jansen und Prof. Dr. Peter Oestmann vom Institut für Rechtsgeschichte der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU). Die Veranstaltungen sind dienstags ab 18 c.t. im Hörsaal F 2 zu hören. (vvm)

Programm

I. Genese
13.04.2010 Ulrich Berges, Bonn Göttliches Gebot und göttliche Gewalt
20.04.2010 Gerd Althoff, Münster Rechtsgewohnheiten und politische Spielregeln
27.04.2010 Sita Steckel, Münster Häresie. Kirchliche Normbegründung im Mittelalter
04.05.2010 Wolfgang Kaiser, Freiburg Recht in der Vormoderne
11.05.2010 Peter Oestmann, Münster Rechtsvielfalt
18.05.2010 Nils Jansen, Münster Dogmatik und Dogmatisierung
01.06.2010 Thomas Bauer, Münster Normative Ambiguitätstoleranz im Islam
08.06.2010 Joachim Rückert, Frankfurt am Main Normenstrenge und Abwägung im Funktionswandel
II. Geltung
15.06.2010 Thomas Gutmann, Münster Säkularisierung und Normbegründung
22.06.2010 Ludwig Siep, Münster Normenbegründung in der praktischen Philosophische
29.06.2010 Christian Walter, Münster Staat und Religionen
06.07.2010 Matthias Casper, Münster Normgeltung und Normumgehung. Vom Zinsverbot zum Islamic Finance
13.07.2010 Perry Schmidt-Leukel, Münster Theologische Normativität und religiöser Pluralismus

Sommersemester 2010
Dienstag 18-20 Uhr
Hörsaal F2 im Fürstenberghaus
Domplatz 20-22
48143 Münster

Termine für Studierende, die Leistungsnachweise im Rahmen der Ringvorlesung absolvieren wollen:

  • Dienstag, 13.07.2010 Vorbesprechung um 17.00 Uhr
  • Mittwoch, 14.07.2010 Klausur von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr
  • Donnerstag , 30.09.2010 Abgabe der Hausarbeit
  • Dienstag, 12.10.2010, 14.00 Uhr Rückgabe der Hausarbeit und Seminar

Informationen zur Klausur auf den Seiten des Instituts für Rechtsgeschichte