Stirbt der Autor, wenn das Erzählen stirbt?

Gastvortrag von PD Dr. Frank Wittchow über McCarthys „The Road“

News Gastvortrag Wittchow

PD Dr. Frank Wittchow

„Cormac McCarthys ‚The Road‘ und die Antike: Stirbt der Autor, wenn das Erzählen stirbt?“ ist der Titel eines Gastvortrages des Klassischen Philologen PD Dr. Frank Wittchow, zu dem die Arbeitsgruppe Autorschaft am Mittwoch, dem 18. November, einlädt.

Der Roman „The Road“ von Pulitzer-Preisträger Cormac McCarthy und Werke von Vergil stehen im Mittelpunkt des Vortrags. Der amerikanische Gegenwartsautor McCarthy ist unter anderem Verfasser des Buches „No Country for Old Men“.

Die AG Autorschaft des Exzellenzclusters untersucht über Fächergrenzen hinweg die Inszenierung von Autorschaft im Spannungsverhältnis von Religion und Politik und fragt nach der spezifischen Autorität des Autors von der Antike bis zur Gegenwart.

Der Vortrag findet am Mittwoch, 18. November, von 14.15 bis 15.45 Uhr im Raum Ü 209 des Fürstenberghauses am Domplatz 20-22 statt. Gäste sind willkommen. (bhe)

Linktipp: „Am anderen Ende der Geschichte“, eine Rezension des preisgekrönten Romans auf ZEIT online.


Kontakt

Zentrum für Wissenschafts­kommunikationViola van Melis, M. A. Johannisstraße 1 Zimmer 11
D-48143 Münster
Tel.: +49 251 83-23376
Fax: +49 251 83-23246

Impressum | © 2014 Exzellenzcluster Religion & Politik
Exzellenzcluster Religion & Politik
Johannisstraße 1
· D-48143 Münster
Tel.: +49 251 83-23376 · Fax: +49 251 83-23246
E-Mail: religionundpolitik@uni-muenster.de