Mussolini und die Antike

Der lateinische Codex auf dem Mussoliniforum in Rom

Mit Bettina Reitz-Joosse (Leiden) – Han Lamers (Berlin/Leuven)

Verborgen unter einem faschistischen Obelisken in Rom, der noch heute die Inschrift MVSSOLINI DVX trägt, liegt ein lateinischer Text: der Codex fori Mussolini. Es handelt sich hierbei um eine Botschaft der italienischen Faschisten an Leser in der fernen Zukunft. Der Codex wirft ein neues Licht auf die Antikenrezeption und im Besonderen auf die kulturelle und ideologische Bedeutung der lateinischen Sprache im faschistischen Italien.

Rubrik
Vorträge, Vorlesungen
Zeitraum
Do 26.01.2017
Reihe
Ort
J 102 (Johannisstr. 4, 48143 Münster/ Hörsaalgebäude des Exzellensclusters Religion und Politik)
Eintritt
Anmeldung
Veranstalter/
Kontakt
Prof. Dr. Peter Funke
Domplatz 20-22
48143 Münster
funkep@uni-muenster.de
0251/83 24367

Prof. Dr. Thomas Großbölting
Domplatz 20-22
48143 Münster
thomas.grossboelting@uni-muenster.de
0251/83 24322

Dr. Matthias Haake
Domplatz 20-22
48143 Münster
haakem@uni-muenster.de
0251/83 24359

Dr. Rüdiger Schmidt
Domplatz 20-22
48143 Münster
ruediger.schmidt@uni-muenster.de
0251/83