Vortrag "Geologen unterwegs": Über Eis und Stein - ein Jahr als Studentin in Norwegen

Mit Viiviane Bayer (Institut für Geologie und Paläontologie)

Norwegen ist von Kontrasten gezeichnet. Die kaledonische Gebirgsbildung und die letzten Eiszeiten formten eine malerische Landschaft aus hohen Bergen und tiefen Fjorden. Im Sommer wird es in großen Teilen des Landes nicht mehr dunkel, im Winter dagegen kaum noch hell, während tanzende Nordlichter ein mystisches Licht auf den stets eisbedeckten Grund werfen. Norwegen ist die Heimat der Trolle und ihrer als scheu geltenden menschlichen Bewohner, die sich gerne als wortkarge Typen, in Strickpullovern und mit Skiern unter den Füßen beschreiben. Doch wie wird man trotzdem mit diesen kühlen Nordländern warm? Wie studiert es sich am nördlichen Ende Festlandeuropas? Und: Welche interessanten Geospots hat Norwegen eigentlich abseits der Trolltunga zu bieten? Geschichten aus dem ganz normalen, internationalen Wahnsinn des Austauschstudentenalltags in Norwegen werden sich unter anderem der Beantwortung dieser Fragen widmen.

Weitere Infos zur Veranstaltung

Rubrik
Vorträge, Vorlesungen
Zeitraum
Di 09.01.2018, 19 Uhr - 20 Uhr
Reihe
Ort
F2 im 1. Obergeschoss des Fürstenberghauses, Domplatz 22
Eintritt
frei
Anmeldung
Veranstalter/
Kontakt
Geomuseum
Pferdegasse 3
0251/83 33964