SEXBEAT - Sex in der Popmusik

"Radio Q"-Sondersendung mit Beiträgen von Studierenden des Germanistischen Instituts

Let’s talk about Sex! Sexualität und Geschlechtlichkeit sind denkbar eng mit Popkultur verbunden. Von einer erotischen Stimme ("Je t’aime" von Serge Gainsbourg und Jane Birkin), über das neckische Spiel mit sexuellen Metaphern (The Beatles’ "Baby you can drive my car") bis hin zur offenkundigen Zügellosigkeit (Rihanna: "There’s sex in the air, I don’t care, I like the smell of it") - Sex ist in Popmusik aus Vergangenheit und Gegenwart omnipräsent.
In einer Kooperation zwischen dem Germanistischen Institut der Universität Münster und "Radio Q", dem Campusradio für Münster und Steinfurt, haben sich Studierende der Germanistik und der Kulturpoetik mit dem Phänomen "Sex im Pop" beschäftigt. Im Rahmen eines von Prof. Dr. Moritz Baßler und Frieda Berg geleiteten Seminars näherten sich die Teilnehmer dem Themengebiet erst rein (literatur-)wissenschaftlich, anschließend erarbeiteten und produzierten sie eigenständig populärwissenschaftliche Radiobeiträge, die sich mit dem Themengebiet auf unterschiedlichste Weise auseinandersetzen.
Die so entstandenen Beiträge werden am Montag, 25. März 2013, in einer großen Sondersendung von 21 Uhr bis 1 Uhr auf "Radio Q" ausgestrahlt. "Radio Q" ist in Münster auf der Frequenz 90,9 MHz zu empfangen und als Webstream im Internet unter www.radioq.de.

Weitere Infos zur Veranstaltung


Rubrik: Sonstige Veranstaltungen
Zeitraum: Mo 25.03.2013, 21 Uhr - 01 Uhr
Ort:  
Radio Q (90,9 MHz)
Veranstalter/ Kontakt: Radio Q
Bismarckallee 3
48151 Münster
redaktion@radioq.de
0251/83-79090

Germanistisches Institut
Schlossplatz 34
48143 Münster
germanistisches.institut@uni-muenster.de
0251/83-24639


 

 


Kontakt: Online-Redaktion und IVV9


Impressum | © 2013 Universität Münster
Universität Münster
Schlossplatz 2 · 48149 Münster
Tel.: +49 251 83-0 · Fax: +49 251 83-32090
E-Mail: