Stellenausschreibung

Im Institut für Sprachwissenschaft des Fachbereichs 09 – Philologie – der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

W1 - Juniorprofessur
für Allgemeine Sprachwissenschaft

zu besetzen.

Die Einstellung erfolgt zunächst für die Dauer von drei Jahren. Nach erfolgreicher Zwischenevaluation soll das Beamtenverhältnis im dritten Jahr um weitere drei Jahre verlängert werden. Die Lehrverpflichtung beträgt in den ersten drei Jahren vier Semesterwochenstunden.

Die erfolgreiche Kandidatin/Der erfolgreiche Kandidat soll im Bereich der empirischen und vergleichenden Sprachforschung ausgewiesen sein und sich aus sprachvergleichender Perspektive mit interaktiven Aspekten von Sprache auseinandersetzen, wobei die inhaltlichen Schwerpunkte im Bereich der deskriptiven und typologischen Sprachwissenschaft liegen sollen. Erwartet wird die Mitarbeit an der Entwicklung des Forschungsschwerpunkts „Diskurstypologie“ des Instituts für Sprachwissenschaft und in der Graduiertenschule „Empirical and Applied Linguistics“ des Fachbereichs 09 – Philologie. Folglich werden Bewerberinnen/Bewerber bevorzugt, die sich mit Diskurssemantik und -pragmatik, Informationsstruktur, cross-kultureller Pragmatik und verwandten Themen befassen. Kenntnisse nicht-indogermanischer Sprachen und Feldforschungserfahrung werden vorausgesetzt. Erwartet wird außerdem die Befähigung zu anspruchsvoller universitärer Lehre in allen Teildisziplinen der Sprachwissenschaft.

Die Einstellungsvoraussetzungen sind neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen eine abgeschlossene einschlägige Promotion, pädagogische Eignung und besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit. Die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit soll durch die herausragende Qualität der Promotion sowie hochrangige Veröffentlichungen nachgewiesen werden. Eine aktive und konstruktive Teilnahme in den Selbstverwaltungsgremien der Universität wird erwartet, ebenso die die Bereitschaft, erforderlichenfalls innerhalb der ersten zwei Jahre gute Deutschkenntnisse zu erwerben.

Die WWU Münster tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Schriftenverzeichnis, Aufstellung von Lehrveranstaltungen und Kopien von Zeugnissen) richten Sie bitte bis zum 15.12.2017 ausschließlich per E-Mail in einem PDF-Dokument an den

Dekan des Fachbereichs 09 – Philologie
Herrn Prof. Dr. Eric Achermann
dekanat.fb.philologie@uni-muenster.de

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Prof. Dr. Dejan Matić (E-Mail: matic@uni-muenster.de) zur Verfügung.