Stellenausschreibung

Am Centrum für Religion und Moderne der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist ab dem nächstmöglichen Zeitraum befristet bis zum 31.10.2018 eine Stelle mit der Hälfte der regelmäßigen Arbeitszeit


einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin/
eines wissenschaftlichen Mitarbeiters
(Entgeltgruppe 13 TV-L)


zu besetzen. Die regelmäßige Arbeitszeit beträgt zurzeit 39 Stunden 50 Minuten wöchentlich.

Zu den Aufgaben der Stelleninhaberin/des Stelleninhabers gehören die Erfassung und Auswertung von Papstreden und ihrer medialen Resonanz im Rahmen des DFG-Projekts „Die Legionen des Papstes“ sowie die Mitarbeit bei der Organisation des Projekts, insbesondere der Workshops.

Voraussetzungen für die Einstellung sind neben einem herausragenden sozialwissenschaftlichen Abschluss ausgewiesene fundierte Kenntnisse der Methoden der qualitativen und quantitativen Sozialforschung und computergestützten Diskursanalyse (MAXQDA) , entsprechende Forschungserfahrung, Englisch-, idealerweise auch Italienischkenntnisse, sowie eine breite Kenntnis der religionssoziologischen und im engeren Sinne der Fachliteratur zum Heiligen Stuhl. Erwartet wird darüber hinaus die Mitarbeit im Centrum für Religion und Moderne.

 Die Möglichkeit einer Promotion ist gegeben.

Die WWU Münster tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an.
Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt.

Aussagekräftige Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden bis zum 15.04.2016 erbeten an den Projektleiter PD Dr. Mariano Barbato. Bitte nur per email – barbato@uni-münster.de – und nach Möglichkeit in einem PDF-Dokument.