Studium der Psychologie
© WWU - Judith Kraft

Studiengänge

Bachelor of Science in Psychologie

Der Bachelor ist ein sechssemestriger Studiengang, der zu einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss führt. Das grundständige Studium vermittelt wissenschaftliche Grundlagen, Methodenkompetenzen, anwendungsbezogenen Inhalte und sogenannte "Schlüsselkompetenzen", die fach- und berufsübergreifende Qualifikationen darstellen. Erfahren Sie mehr unter Bachelorstudium...

Master of Science in Psychologie

Der zweijährige Masterstudiengang in Psychologie baut auf dem Bachelor of Science in Psychologie auf und stellt somit eine Vertiefung des psychologischen Fachstudiums dar. Die Studierenden können zwischen vier verschiedenen Schwerpunkten wählen:

Klinische Psychologie und experimentelle Psychopathologie

Kognitive Neurowissenschaft

Lernen - Entwicklung - Beratung

Personal- und Wirtschaftspsychologie

Für den Zugang zum Master bestehen bestimmte Zulassungs- und Auswahlkriterien.

Promotion in Psychologie

Der Fachbereich Psychologie und Sportwissenschaft verleiht den akademischen Grad „Doktor der Philosophie“ (Dr. phil.) bzw. den Titel „Doktor der Naturwissenschaften“ (Dr. rer. nat.) aufgrund einer wissenschaftlich beachtlichen Promotionsleistung. Durch die Promotion soll der Bewerber seine über das allgemeine Studienziel hinausgehende Befähigung zur selbständigen wissenschaftlichen Arbeit nachweisen. Eine Promotion in Psychologie dauert durchschnittlich zwischen zwei bis fünf Jahre. Erfahren Sie mehr unter Promotionsseite des FB 7.

Psychologie für Studierende anderer Fächer

Psychologie im Lehramt

Im Rahmen der Bildungswissenschaften stehen den Lehramt-Studierenden mehrere Module in Psychologie zur Verfügung. Die Vorlesungen und Seminare werden vom Institut für Psychologie in Bildung und Erziehung angeboten.

Psychologie im Nebenfach

Je nach Fach- und Studienrichtung besteht für Studierende anderer Fächer die Möglichkeit, Psychologie als Fremdmodul oder als Nebenfach zu studieren. Mehr lesen...