Christoph Muck

Externer Doktorand
Raum 102
Fliednerstr. 21
48149 Münster
christoph.muck@uni-muenster.de
Sprechstunde: nach Vereinbarung
  • Lebenslauf

    Hochschulausbildung

    seit 10/2013

    Externer Doktorand an der Westfälischen-Wilhelms Universität, Münster
    Arbeitseinheit: Entwicklungspsychologie
    Forschungsschwerpunkt: Prävention sexualisierter Gewalt bei Jugendlichen

    10/2010 - 07/2013

    M.Sc. Psychologie Studium an der Westfälischen-Wilhelms Universität, Münster
    Schwerpunkt: Lernen-Entwicklung-Beratung

    09/2006 - 08/2009

    B.Sc. Psychologie Studium an der Universität Twente, Enschede, Niederlande
    Schwerpunkt: Gesundheitspsychologie

    Praktische Tätigkeiten

    Seit 09/2010

    Mitarbeiter bei Zartbitter Münster, Beratungsstelle gegen sexualisierte Gewalt
    Arbeitsschwerpunkte: Prävention, Fort- und Weiterbildungen und Onlineberatung

  • Publikationen


    Muck, C., Kärtner, J. & Schiller, E.-M. (2014, Juni). Prävention sexualisierter Gewalt mit jugendlichen SchülerInnen: Die Evaluation eines schulischen Präventionsprogramms der Beratungsstelle Zartbitter Münster. Vortrag auf der Fachtagung Prävention gegen sexualisierte Gewalt der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Intervention (DGfPI), Buchenau, Deutschland.

    Helmer, M. & Muck, C. (2014). Präventive Haltung und Arbeit in der schulischen Prävention zum Thema sexualisierte Gewalt. In: P. Mosser, & H.-J. Lenz (Hrsg.). Sexualisierte Gewalt gegen Jungen: Prävention und Intervention. Heidelberg: Springer.

    Muck, C., Schiller, E.-M., & Beckmann, B. (2013). Wirkt Prävention sexualisierter Gewalt im Jugendalter? Evaluation der kurzfristigen Effekte einer schulischen Präventionsmaßnahme. Kindesmisshandlung und -vernachlässigung. Interdisziplinäre Fachzeitschrift für Prävention und Intervention, 16 (2), 168-181.

    Muck, C. & Kreyerhoff, A.-M. (2013). Social Media Policy - Professioneller Umgang mit Nutzen und Risiken am Beispiel der Beratungsstelle Zartbitter Münster. Kindesmisshandlung und -vernachlässigung. Interdisziplinäre Fachzeitschrift für Prävention und Intervention. 16 (2), 182-187.