Hinweise zur Zwischenprüfung 

gemäß Zwischenprüfungsordnung für die Lehramtsstudiengänge in den Fächern der Philosophischen Fakultät und der Evangelisch-Theologischen Fakultät (ZPO-LA 03)

1. Allgemeines
2. Durchführung der Zwischenprüfung
3. Anmeldung zu den mündlichen Prüfungen
4. Anmeldung zu den schriftlichen Prüfungen (Zentralklausuren)
5. Wiederholung
6. Erkrankung
7. Rücktritt
8. Zwischenprüfungszeugnis


WEITERE FRAGEN

1. Allgemeines

Die Zwischenprüfung in Lehramtsstudiengängen wird studienbegleitend abgelegt. Das bedeutet, dass Sie für die Meldung zu einer Zwischenprüfungsleistung nicht die Nachweise über die Studienleistungen des Grundstudiums vorlegen müssen.

In manchen Fächern wird die Zwischenprüfung durch einen oder mehrere Leistungsnachweis(e), der (die) als Fachprüfung(en) gilt (gelten), abgelegt. In anderen Fächern besteht die Zwischenprüfung aus einer mündlichen Prüfung und/oder einer Klausur. Genaueres regeln die Anhänge der Zwischenprüfungsordnungen. Sie können die Zwischenprüfung splitten, d. h. in verschiedenen Prüfungsblöcken ablegen. Dies bezieht sich auch auf Teilprüfungen.
-zurück-


 2. Durchführung der Zwischenprüfung

Die vom Zwischenprüfungsamt für die Lehramtsstudiengänge zentral organisierten Prüfungen finden in sog. „Prüfungsblöcken“ statt. Diese festen Termine erleichtern die Planung und Koordinierung der verschiedenen Fachprüfungen.
Terminübersichten dieser Prüfungsblöcke sind unter der Rubrik „Termine“ auf der Homepage aufgeführt.
Beachten Sie unbedingt den Anmeldeschluss Ihres gewünschten Prüfungsblocks. Eine verspätete Anmeldung ist nicht möglich! Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass Ihre Anmeldung zur Prüfungsleistung verbindlich ist, das bedeutet, dass Sie von dieser Anmeldung nicht zurücktreten können.
-zurück-


3. Anmeldung zu den mündlichen Prüfungen

Die Anmeldung zur Zwischenprüfung erfolgt mit dem Antragsformular „Anmeldung zur Zwischenprüfung“(s. "Vordrucke/Formulare"). Den ausgefüllten Antrag legen Sie persönlich dem Prüfungsamt vor. Im begründeten Ausnahmefall können Sie auch eine andere Person schriftlich bevollmächtigen. Bitte beachten Sie, dass die "Fehler" Ihrer/s Bevollmächtigten zur Ihren Lasten gehen.

Die Anmeldung können Sie zu den regulären Sprechzeiten im Zwischenprüfungsamt vornehmen. Fachprüfungen, die nach dem Anhang der ZPO-LA durch Leistungsnachweise absolviert werden, organisieren die Fächer. Informieren Sie sich bitte dort über die Prüfungsmodalitäten.
Die Termine der mündlichen Prüfungen werden von den Prüfern festgelegt und auf dem Anmeldeformular vermerkt. Sollten sich nach der Terminbekanntgabe noch Änderungen ergeben, so werden Ihnen diese an Ihre im Studierendensekretariat gemeldete Postanschrift mitgeteilt.
Die mündlichen Prüfungen legen Sie als Einzelprüfungen vor einer Fachprüferin oder einem Fachprüfer und in Gegenwart einer Beisitzerin/eines Beisitzers ab. Im Anschluss an die mündliche Prüfung teilt Ihnen die Prüferin/der Prüfer die Bewertung mit und überreicht Ihnen einen verschlossenen Umschlag, den Sie unverzüglich im Zwischenprüfungsamt abgeben müssen.
-zurück-


4. Anmeldung zu den schriftlichen Prüfungen (Zentralklausuren)

Das Anmeldeverfahren entspricht dem der mündlichen Prüfungen. Die Terminkoordinierung für die Klausuren erfolgt durch das Zwischenprüfungsamt, die Klausurtermine werden 14 Tage vor Beginn des Prüfungsblocks unter dem Menüpunkt Zwischenprüfungstermine veröffentlicht. Sollten sich nach der Terminbekanntgabe noch Änderungen ergeben, so werden Ihnen diese an Ihre im Studierenden-sekretariat gemeldete Postanschrift mitgeteilt.
Ihre Zwischenprüfungsklausuren können Sie im Zwischenprüfungsamt für die Lehramtsstudiengänge nach Terminabsprache einsehen oder auf Antrag (Lateinische Philologie) ausgehändigt bekommen.
-zurück-


5. Wiederholung

Jede Zwischenprüfungsleistung (Teilprüfung) kann bei Nichtbestehen in jedem Fach zweimal wiederholt werden.
-zurück-


6. Erkrankung

Falls Sie am Prüfungstag krank sind, müssen Sie sich telefonisch im Zwischenprüfungsamt für die Lehramtsstudiengänge abmelden und unverzüglich (spätestens am Folgetag!) ein ärztliches Attest einreichen bzw. dem Prüfungsamt per Post zukommen lassen. Beachten Sie bitte, dass Sie sich erneut schriftlich zur Prüfung anmelden müssen.
-zurück-


7. Rücktritt

Abmeldungen können bis zu zwei Wochen vor Beginn des Prüfungsblockes schriftlich im Zwischenprüfungsamt-Lehramt erfolgen. Nach Ablauf der genannten Frist ist die Anmeldung verbindlich.
-zurück-


8. Zwischenprüfungszeugnis

Über die bestandene Zwischenprüfung (im jeweiligen Unterrichtsfach) erhalten Sie ein Zeugnis, aus dem hervorgeht, dass die Zwischenprüfung bestanden und das Grundstudium abgeschlossen wurde. Bescheinigungen über Noten können nicht ausgestellt werden.

Das Zwischenprüfungszeugnis wird Ihnen erst dann erteilt, wenn Sie neben den Prüfungsleistungen auch die Studienleistungen des Grundstudiums erbracht haben. Dies bescheinigen Ihnen die Fachvertreter/innen auf dem im Zwischenprüfungsamt und unter der Rubrik „Formulare“ erhältlichen Formular „Bescheinigung zur Erlangung des Zwischenprüfungszeugnisses“.
Für Fächer, in denen die gesamte Zwischenprüfung in Form studienbegleitender Leistungsnachweise als Fachprüfung abgelegt wird, reichen Sie o. g. Bescheinigung der Fachvertreter/innen im Zwischenprüfungsamt ein. Ferner müssen Sie zur Erteilung des Zwischenprüfungszeugnisses das Studienbuch und ggf. die Nachweise über geforderte Fremdsprachenkenntnisse vorlegen.
-zurück-



WEITERE FRAGEN

zur Zwischenprüfung in den Lehramtsstudiengängen beantworten wir Ihnen gern während der offenen Sprechstunde (Dienstag bis Donnerstag: 09:30 bis 12:00 Uhr und Dienstag und Donnerstag: 13:30 bis 15:30 Uhr) oder telefonisch unter 0251/83-35028.

Zwischenprüfungsamt für die Lehramtsstudiengänge
der Philosophischen Fakultät und der Evangelisch-Theologischen Fakultät
(Zwischenprüfungsamt Lehramtsstudiengänge)
Sachbearbeiterin: Kirsten Kuhrmann
Prüfungsamt I
Orléans-Ring 10, Raum 106, 48149 Münster
Tel.: 02 51 / 83 – 35028
Fax: 02 51 / 83 – 35029
pa DOT kuhrmann AT uni-muenster.de

-zurück-