Hinweise zur Bewerbung an der Graduate School Practices of Literature

  • Beteiligte Fächer:
    Anglistik/Amerikanistik, Arabistik/Islamwissenschaft, Baltistik, Buchwissenschaft, Germanistik, Komparatistik, Lateinische Philologie, Mittellateinische Philologie, Niederlandistik, Nordistik, Romanistik, Sinologie, Slavistik.

    Die individuellen Promotionsthemen werden in einen Rahmen eingebunden, der drei Schwerpunktsetzungen vorsieht:

    1. Literatur und Gesellschaft
    (Gesellschaftsbezug von Literatur/-wissenschaft, Theorie der Gesellschaft, Kulturtheorien, Cultural Studies und Literaturwissenschaft)
    2. Theorie(n) der Literaturwissenschaft
    (Wissenschaftstheorie, Geschichte und Theorie der Literaturwissenschaft, literaturwissenschaftliche Theorien)
    3. Literaturwissenschaft und Praxis
    (berufspraktische Anwendungsfelder literaturwissenschaftlichen Wissens, der literarische Markt, Schlüsselqualifikationen, Verhältnis von literaturwis-senschaftlicher Theorie und beruflicher Praxis)

  • Curriculum:
    Das Curriculum umfasst Vorlesungen/Vortragsreihen, Kolloquien, Projektgruppen, Workshops, Praktika, akademische Lehre.
  • Betreuung:
    Jede/r Promovierende erhält ein individuelles, interdisziplinäres Betreuungspanel, dem jeweils drei Mitglieder angehören. Es wird eine schriftli-che Betreuungsvereinbarung getroffen und ein individueller Arbeits- und Zeit-plan aufgestellt. Die betreuenden Hochschullehrer/innen leisten gezielte Hilfe-stellung bei der Bewerbung um Stipendien.

  • Voraussetzung

    Qualifizierter Magister-/Master- oder Staatsexamensabschluss (mindestens Note „gut“), in Ausnahmefällen: Bachelor-Abschluss (Note „sehr gut“).

  • Fristen

    Die Bewerbung ist zum Winter- und zum Sommersemester möglich. Die Bewerbung zum Sommersemester 2014 ist bis zum 30. November 2014 möglich.

  • Termine für die Bewerbung zum Wintersemester/Sommersemester

    > bis 31. Mai / 30. November: Bewerbung
    > Juli / Februar: persönliches Vorstellungsgespräch

    Maßgeblich für alle Fristen ist der Eingang der Unterlagen, nicht das Datum des Poststempels.

  • Form der Bewerbung

    Die Bewerbung um Zulassung zum Promotionsstudium in der GS erfolgt schriftlich (vorzugsweise in elektronischer Form als ein pdf-Dokument per E-Mail).
    Ihr sind beizufügen:
    >Begründung für die Bewerbung bei der GSPoL > Nachweise über ein abgeschlossenes Hochschulstudium und die erforderlichen Fremdsprachenkenntnisse gemäß § 5, Abs. 1 und 2 der Promotionsordnung
    > ein tabellarischer Lebenslauf (ohne Foto)
    > ein etwa zehnseitiges Exposé der geplanten Dissertation, in dem detailliert zu den Zielen und Inhalten, zur fachlichen Relevanz und zur Methode des Forschungsvorhabens Stellung genommen und dem ein differenzierter Arbeits- und Zeitplan beigefügt wird
    > zwei schriftliche Referenzen von Hochschullehrern/innen. Sofern das Studium der Bewerberin/des Bewerbers eine Regelstudienzeit von weniger als acht Semestern umfasste oder mit einem Bachelorgrad abschloss, ist die Vorlage von drei Referenzen erforderlich.

  • Bewerbungen richten Sie bitte (vorzugsweise in elektronischer Form) an
    Dr. Maren Conrad
    - Koordinatorin -
    Graduate School 'Practices of Literature'
    WWU Münster, Fachbereich 09 (Philologie)
    c/o Germanistisches Institut
    Schlossplatz 34
    48143 Münster 
  • Auskunft erteilt

    Dr. Maren Conrad (Koordinatorin GSPoL)
    Mail



Impressum | © 2008 Graduate School P-o-L
Graduate School Practices of Literature
Schlossplatz 34
· 48143 Münster
Tel.: +49 251 83-24439 · Fax: +49 251 83-25424
E-Mail: