Häufig gestellte Fragen

Zu wem gehe ich mit meinen Fragen?

Bitte schauen Sie auf die Seite Studienberatung.
Besuchen Sie auch die FAQ-Seite der Fachschaft.

 

Kann ich an Stelle von „Mathematik für Physiker 1 – 3“ Vorlesungen aus der Mathematik hören?

Ja, das ist möglich. Dazu müssen Sie das Modul „Grundlagen der Analysis“ (Analysis I und II, die zugehörigen Übungen und die Klausur) erfolgreich absolvieren und weiterhin die Vorlesung „Lineare Algebra I“ samt Übungen und zugehöriger Klausur erfolgreich absolvieren. Diese können dann als gleichwertig für die Module „Mathematische Grundlagen“ (Mathematik für Physiker I und II) und „Integrationstheorie“ (Mathematik für Physiker III) anerkannt werden.

Außerdem müssen Sie die Vorlesung „Lineare Algebra II“ samt Übungen besuchen. Diese müssen Bestandteil des von Ihnen studierten Moduls „Fachübergreifende Studien“ (Modul 24 oder 25 in der Prüfungsordnung) sein.

Über die Anmeldung zu den Veranstaltungen der Mathematik und die Verbuchung der Leistungen müssen Sie sich in der Mathematik erkundigen. Normalerweise sollte eine Verbuchung über QISPOS möglich sein.

 

Wie studiere ich das „Nebenfach“ im 1-Fach-Bachelor Physik?

Mit „Nebenfach“ werden manchmal die „Fachübergreifenden Studien“ bezeichnet. Schauen Sie bitte in die Prüfungsordnung. Dort finden Sie in den Modulen 15 bis 24 vordefinierte Module für die Fächer Chemie, Deutsch als Fremdsprache, BWL, Informatik, VWL, Geophysik, Philosophie, Spanisch, Psychologie und Mathematik. Sie wählen Ihr Fach dadurch, dass Sie sich innerhalb der Fristen für die entsprechenden Veranstaltungen und Prüfungen anmelden.

Das „Nebenfach“ kann maximal einmal gewechselt werden.

Englisch kann nicht als Nebenfach gewählt werden.

 

Kann ich mir ein „Nebenfach“ im 1-Fach-Bachelor oder Master Physik selbst zusammenstellen?

Das ist möglich. Geregelt ist das im Modul 25 „Fachübergreifende Studien“ im Bachelor Physik und  im Modul 14 „Fachübergreifende Studien“ im Master Physik. Das individuell zusammengestellte Modul muss in sinnvoller Beziehung zum Studium der Physik stehen oder der Berufsbefähigung dienen.

Ein solches individuell zusammengestelltes Modul müssen Sie zunächst in Absprache mit einem von Ihnen gewählten Modulverantwortlichen des Nebenfaches und dem Studiendekan gemäß dem Muster in der Prüfungsordnung selbst zusammenstellen. Sie müssen also eine Modulbeschreibung erstellen, die u. A. insbesondere folgendes enthält: Ihren Namen und Matrikelnummer, die geplanten Lehrveranstaltungen samt SWS und LP, die Studienleistungen und die Prüfungsleistungen. Die Modulbeschreibung muss dann vom  Modulverantwortlichen und vom Studiendekan unterschrieben werden. Falls das Modul fremdsprachliche Angebote des Sprachenzentrums enthält, ist dies vor der Anmeldung beim Sprachenzentrum mit dem Studiendekan abzusprechen.

 

Kann ich vom Zwei-Fach-Bachelor in den 1-Fach-Bachelor Physik wechseln?

Das ist möglich, allerdings müssen Sie evtl. Teile des Studiums nachholen. Falls Ihnen z.B. die Mathematik fehlt, müssen Sie die „Mathematik für Physiker“ nachholen. Weiterhin müssen Sie die „Theoretischen Ergänzungen zu Physik II und III“ samt Übungen und Teile des Praktikums im 3. und 4. Semester nachholen.

 

Kann ich mit einem abgeschlossenen Zwei-Fach-Bachelor Physik das Masterstudium Physik beginnen?

Grundsätzlich ja, aber nicht ohne Weiteres. Die fehlenden Teile des 1-Fach-Bachelors Physik (siehe vorige Frage) müssen Sie in Angleichungsstudien nachholen, was zwei oder mehr Semester dauert.

 

Ich habe vergessen mich für die Klausur anzumelden. Kann ich das nachträglich machen?

Nein, wenn die Klausur eine Prüfungsleistung ist (was für die meisten Klausuren gilt), geht das nicht. Ohne vorherige Anmeldung im QISPOS können Sie nicht an der Klausur teilnehmen. Eine nachträgliche Verbuchung Ihres Klausurergebnisses geht auch nicht.