Infineon-Master-Award und Infineon-Promotionpreis für herausragende Forschung in der Physik

Durch Förderung der Fa. Infineon Technologies AG, Warstein, kann der Fachbereich Physik jedes Jahr zwei Förderpreise für den wissenschaftlichen Nachwuchs ausloben.

Seit 2007 wird der mit 1.500 € dotierte Infineon-Master-Award für die beste Master-Arbeit im Rahmen der Promotionsfeier vergeben.

Zusätzlich zur Auszeichnung der besten Master-Arbeit, die einmal jährlich stattfindet, ermöglicht es Infineon, auch die beste Doktorarbeit eines Jahres zu prämieren.

Infineon stellt dabei dem Fachbereich für die Vergabe des Infineon-Promotionspreises für die beste Doktorarbeit einen Betrag in Höhe von 2.500 € zur Verfügung.

Die Förderung durch Infineon unterstreicht den großen Stellenwert, den die Industrie der qualitativ hochwertigen Forschung und Ausbildung im Fachbereich Physik an der WWU beimisst. Der Fachbereich Physik bedankt sich sehr herzlich für die freundliche Unterstützung durch Infineon.

Preisträgerinnen/Preisträger des Infineon-Master-Awards

2016 Christian Schwermann Ab Initio Simulationen der Exzitonendiffusion in organischen Solarzellen (betreut durch Prof. Dr. N. Doltsinis, Institut für Festkörpertheorie)
2015 Iris Niehues Kopplung atomar dünner Halbleiter an plasmonische Nanostrukturen (betreut durch Prof. Dr. R. Bratschitsch, Physikalisches Institut)
2014 Sebastian Engelnkemper Chiraler Störungstheorie für Quantenchromodynamik auf dem Gitter mit axial gedrehter Massenmatrix und drei Quarkflavours ohne Massenentartung (betreut durch Prof. Dr. G. Münster, Institut für Theoretische Physik)
2013 Pascal Dominik Hermes „Development of high beta*-optics for ALICE" (betreut durch Prof. Dr. J.P. Wessels, Institut für Kernphysik)
WS 2012/2013 Susann Nowak „Herstellung und Charakterisierung von LiPON Dünnschichtsystemen" (betreut durch Prof. Dr. G. Schmitz, Institut für Materialphysik)
SS 2012 Sebastian Lüker „Einfluss akustischer Phononen auf die optische Kontrolle von Halbleiter-Quantenpunkten“ (betreut durch Prof. Dr. T. Kuhn, Institut für Festkörpertheorie)
WS 2011/2012 Anja Teuber „Numerische Untersuchung eines Confinement-Kriteriums für Theorien mit dynamischen Materiefeldern“ (betreut durch Prof. Dr. G. Münster, Institut für Theoretische Physik)
SS 2011 Johannes Lülff „Statistische Eigenschaften turbulenter Rayleigh-Bénard Konvektion“ (betreut durch Prof. Dr. R. Friedrich, Institut für Theoretische Physik)
WS 2010/2011 Christian Diddens „Modellierung der Nanostrukturierung von Oberflächen durch Ionenstrahlerosion: Effekte von Verunreinigungen und Strahlbewegung“ (betreut durch Prof. Dr. St. Linz, Institut für Theoretische Physik)
SS 2010 Michael Eßeling „Applications for Photorefractive Crystals in Microfluids“ (betreut durch Prof.‘in Dr. C. Denz, Institut für Angewandte Physik)
WS 2009/2010 Anton Daitche „Statistische und geometrische Eigenschaften turbulenter Strömungen“ (betreut von Prof. Dr. R. Friedrich, Institut für Theoretische Physik)
SS 2009 Jan Keller „Die bleifreie Lotalternative SnAgCu – Mechanische Eigenschaften und Charakterisierung der Mikrostruktur“ (betreut durch Prof. Dr. G. Schmitz, Institut für Materialphysik)
WS 2008/2009 Paul Goslawski „Hochpräzise Impulsbestimmung des COSY-Beschleunigerstrahls im Rahmen der Messung zur Bestimmung der η-Masse am Experimentaufbau ANKE“ (betreut durch Prof. Dr. A. Khoukaz, Institut für Kernphysik)
SS 2008 Kai Ruschmeier „3D Spectroscopy on KBr(001): Lattice Site Identification and Atomically Resolved Force Fields“ (betreut durch PD. Dr. A. Schirmeisen, Physikalisches Institut)
WS 2007/2008 Cornelia Petrovic „Synchronisation eines hierarchischen Ensembles global gekoppelter selbsterregter Oszillatoren“ (betreut durch Prof. Dr. R. Friedrich, Institut für Theoretische Physik)
SS 2007 Bernd Terhalle „Anisotropic photonic lattices and discrete solitions in photorefractive media“ (betreut durch Prof.‘in Dr. C. Denz, Institut für Angewandte Physik)

Infineon Master Award 2016 Schwermann
Preisverleihung am 10.02.2017 (v.l. Dekan Prof. Dr. Michael Klasen, Herr Christian Schwermann und Herr Jörg Malzon-Jessen von Infineon Technologies AG)
© WWU

Preisträgerinnen/Preisträger des Infineon-Promotionspreises

2017 Dr. rer. nat. Matthias Drüppel „Electronic and optical properties of two-dimensional semiconductors” (betreut durch Prof. Dr. Michael Rohlfing und Prof. Dr. Peter Krüger, Institut für Festkörpertheorie)
2016 Dr. rer. nat. Thorsten Deilmann „Structural, electronic and optical properties of organic adsorbates and further nanomaterials” (betreut durch Prof. Dr. Michael Rohlfing und Prof. Dr. Peter Krüger, Institut für Festkörpertheorie)
2015 Dr. rer. nat. Sebastian Stolwijk „Spin-Orbit-Induced Spin Textures of Unoccupied  Surface States on Tl/Si(111)” (betreut durch Prof. Dr. M. Donath, Physikalisches Institut)
2014 Dr. rer. nat. Michael Eßeling „Photorefractive Optoelectronic Tweezers and Their Applications“ (betreut durch Prof. Dr. C. Denz, Institut für Angewandte Physik)
2013 Dr. rer. nat. Benjamin Göhler „Electron spin selective transmission through double-stranded DNA self-assembled on gold" (betreut durch Prof. Dr. H. Zacharias, Physikalisches Institut)

Promotionspreis 2017
Preisverleihung am 28. 7. 2017 (v.l. Dr. Matthias Drüppel (per Video), Prof. Dr. Michael Rohlfing, Dekan Prof. Dr. Michael Klasen und Herr Jörg Malzon-Jessen)
© WWU
Promotionsfeier am 28. 7. 2017
Promotionsfeier am 28. 7. 2017
© WWU