Aktuelles aus dem Fachbereich

Auch in diesem Jahr bieten wir für Studienanfänger wieder einen Studienvorkurs an.

Die "Highlights der Physik" kommen im September nach Münster

Motto "Struktur & Symmetrie" / Mitmach-Ausstellung, Live-Experimente und Co.
Eine Mitmach-Ausstellung (hier eine Aufnahme aus dem vergangenen Jahr) wird es auch bei den &quot;Highlights der Physik&quot; in Münster geben.<address>© Highlights der Physik/Offer</address>
© Highlights der Physik/Offer

Ein Höhepunkt des Jahres in Münster werden die "Highlights der Physik": Dieses Wissenschaftsfestival richtet sich vom 18. bis zum 23. September an alle Interessierten und an alle Altersgruppen. Veranstalter sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung, die Deutsche Physikalische Gesellschaft und die WWU Münster.

Weitere Infos

"XENON1T" ist weltweit empfindlichster Detektor für Dunkle Materie

Erfolgreicher Auftakt des Experiments im Gran-Sasso-Nationallabor / Entscheidender Beitrag kommt aus Münster
Das XENON1T-Experiment im Gran-Sasso-Untergrundlabor mit Wassertank zur Strahlungsabschirmung (links) und Technikgebäude (rechts).<address>© Roberto Corrieri, Patrick De Perio (XENON-Kollaboration)</address>
© Roberto Corrieri, Patrick De Perio (XENON-Kollaboration)

Rund 120 Wissenschaftler, darunter Prof. Dr. Christian Weinheimer von der WWU, suchen im italienischen Gran-Sasso-Nationallabor nach Beweisen für die Existenz von Dunkler Materie. Der neue Detektor "XENON1T" hat sich nun als weltweit empfindlichste Detektor für Dunkle Materie erwiesen.

PROMOS-Programm zur Steigerung der Mobilität von deutschen Studierenden

ProTalent (Deutschlandstipendium an der WWU) und weitere Stipendien

Fachbereich Physik

Herzlich willkommen im Fachbereich Physik der  Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Die Physik in Münster fokussiert ihre Aktivitäten auf fünf innovative Bereiche aktueller Spitzenforschung in zehn experimentell und theoretisch ausgerichteten Instituten:

Geo M Nano M Nano M Nichtlinear M Teilchen M

Eine interdisziplinäre Ausrichtung, die Beteiligung an zahlreichen Drittmittelprogrammen und die Initiierung wichtiger Zentren im Bereich der Forschungsschwerpunkte sind die besonderen Merkmale des Fachbereichs Physik der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.  mehr...

Mit etwa 3100 Studierenden ist der Fachbereich zudem auch einer der größten Fachbereiche Physik in Deutschland. Allein im WS 2013/2014 haben über 1100 neue Studentinnen und Studenten die Ausbildung in den  Studiengängen des Fachs Physik als Haupt- oder Nebenfach begonnen. In der HIS-Umfrage unter Studierenden über die Studienbedingungen an der Westfälischen Wilhelms-Universität wurde die Lehre in der Physik durch die Studierenden überaus positiv bewertet.

Bachelor- und Masterstudiengänge

Die Bachelor-Studiengänge Physik, Physik mit Studienrichtung Scientific Instrumentation und Geophysik werden mit dem Bachelor of Science (BSc) abgeschlossen. Den Master of Science (MSc) kann man im Studiengang Physik und in Geophysik erwerben, in Physik auch als Doppelabschluss mit der Universität Sevilla (Licenciado en Física).

Diese Studiengänge sind zulassungsfrei ohne Begrenzung der Studienplätze. Zum Masterstudium muss man sich dennoch "bewerben", da geprüft werden muss, ob ein vorgeschriebener "qualifizierter Bachelorabschluss" vorliegt (z. B. Note "befriedigend" oder besser).

Die Lehramtsausbildung in den Fächern Physik und Technik erfolgt in gestuften Bachelor/Master-Studiengängen.

Schüler/innen können im Bereich Studieninteressierte viele nützliche Informationen und Tipps finden. Studienmöglichkeiten und -inhalte sind im Bereich  Studieren zusammengefasst. Hier finden sich auch die Materialien der einzelnen Veranstaltungen.

Unseren Ehemaligen bieten wir die Möglichkeit, über den Alumni-Club den Kontakt zur Uni und zum Fachbereich aufrecht zu erhalten.