MExLab Experimentum: staunen - studieren - ausprobieren

Experimentum-quadWissenschaft an Mitmach-Experimenten eigenständig entdecken und erleben, das steht beim Erkunden der über 20 Exponate im Vordergrund. Bei der Gestaltung und Umsetzung der Thematiken wird auf ein besonders lebendiges und altersbezogenes Erfahren Wert gelegt.

Zum Beispiel erlebt man zum Thema drahtloser Energieübertragung meterlange Blitze an einem der größten Tesla-Transformatoren Deutschlands, oder aber zwei Meter große Wirbelstürme begeistern die Besucher für nichtlineare Phänomene unserer Welt.

Ein Besuch des Experimentums ist vielseitig: Sowohl interaktive Führungen im Rahmen von Workshops sind möglich als auch die eigene spielerische Auseinandersetzung mit den Exponaten,wo insbesondere der individuelle Lernprozess selbständig gestaltet werden kann.
Informationen zu den Exponaten der Physik finden Sie auf den Seiten von MExLab Physik. Das MExLab Physik bietet Führungen zu diesen Exponaten im Rahmen von Schulbesuchen und Kindergeburtstagen unter dem Motto "Eine Abenteuerreise durch das Forschungsland"an.
Sie können die 20 Exponate aber auch zu den üblichen Öffnungszeiten (Mo - Do 8:00 - 17:00 Uhr, Fr 8:00 - 15:00 Uhr) des Institutes für Angewandte Physik, in dessen Räumlichkeiten sich die Dauerausstellung befindet, kostenlos auf eigene Faust besichtigen. An den Experimentierstationen befinden sich Schautafeln zur Erklärung des physikalischen Phänomens. Sitzgelegenheiten laden zum Verweilen und Lesen ein.

Und hier ein kleiner Vorgschmack:

Strukturbildung im RieselradChaospendel-quad

Tornado-quadQuelle Foto: Lessmann/WWU - Tesla Transformator in Aktion