Prof. Dr. Susanne Heinicke
Professorin

susanne.heinicke AT uni-muenster.de
Telefon: 0251 - 83 39489, Raum 722

Institut für Didaktik der Physik
Westfälische Wilhelms-Universität
Wilhelm-Klemm-Str. 10
48149 Münster

Susanne Heinicke
  • Vita

    seit 2016 Professorin des Instituts für Didaktik der Physik, Universität Münster
    2014-2016 Juniorprofessorin des Instituts für Didaktik der Physik, Universität Münster
    2012-2013 Akademische Rätin der AG Didaktik der Physik, Universität Oldenburg
    2011-2012 Wissenschaftliche Mitarbeiterin der AG Didaktik der Physik, Universität Oldenburg
    2011 Dissertation summa cum laude zum Thema: "Aus Fehlern wird man klug - eine Genetisch-Didaktische Rekonstruktion des Messfehlers"
    2007-2011 Promotion in der Didaktik der Physik
    2006 Diplomarbeit zur Schneeerkennung auf Satellitendaten
    2003-2006 Hauptstudium der Physik an der Universität Oldenburg
    2002 Bachelorstudium (Honours) an der University of Cape Town, Südafrika
    1999 bis 2001 Grundstudium der Physik an der Universität Bonn
    1998 bis 1999 Lehrerin am Methodist Girls' College und der British International School in Colombo, Sri Lanka

    sonstige Aktivitäten und Auszeichnungen

    2012 Nachwuchspreis der Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik (GDCP) für die Dissertation "Aus Fehlern wird man klug. Eine genetisch-didaktische Rekonstruktion des 'Messfehlers'
    2009-2011 Stipendiatin der Promotionsförderung der Studienstiftung des Deutschen Volkes
    2001-2006 und 2008-2008 Stipendiatin des Evangelischen Studienwerks Villigst e.V.
    2008 Förderung durch das Förderprogramm Mentoring für Nachwuchswissenschaftlerinnen aus Naturwissenschaft, Mathematik und Informatik der Universität Oldenburg und des Landes Niedersachsen
    2008 Heinz Neumüller-Stipendium der Universität Oldenburg und der CeWe Color-Stiftung
    seit 2008 Jurorin beim Regionalwettbewerb Jugend Forscht
    2002 Class medal im Studiengang Experimental Physics (Bachelor of Honours)
    Gutachtertätigkeiten PhyDid B, Science & Education
    Herausgeberschaften

    Mitherausgeberin der Zeitschrift Naturwissenschaften im Unterricht Physik, u.a. Themenhefte: 

    • Radioaktivität (2014)
    • Experimentieren Gestalten (2014, mit Dennis Nawrath)
    • Naturphänomene (2017, mit Rita Wodzinski)

  • Forschung


    Experimentieren und Lernen ohne Sprachbarrieren

    • Kooperationsprojekte mit Schulen und Einrichtungen für naturwissenschaftliche Bildungsangebote für Flüchtlingskinder / Lernende mit Förderbedarf in der deutschen Sprache
    • Entwicklung von sprachsensiblen und sprachfördernden Experimentier- und Lernmaterialien
    • Aufbereitung digitaler Medien für den sprachsensiblen und sprachfördernden Unterricht
    • Konzepte zur Mehrsprachigkeit im Fachunterricht
    • kultur-, sprach-, genderbezogene Heterogenität im naturwissenschaftlichen Lernen und Experimentieren

    Fehlerkultur im Lernen von Physik, Umgang mit Messdaten und Messunsicherheiten

    • Lernendenvorstellungen und handlungsbezogene Kompetenzen zum Umgang mit Messdaten und Messunsicherheiten
    • Aufbereitung des ISO-Guides GUM (Leitfaden zum Umgang mit der Unsicherheit beim Messen) für Schule und Hochschule
    • Historische Entwicklung der empirischen Naturwissenschaften und heutiger Umgang mit Messdaten

    real:digital

    • Konzepte zur wechselseitigen Integration von digitalen und real-experimentellen Zugängen im naturwissenschaftlichen Lernen und Experimentieren (Drittmittel-Projekt der Joachim-Herz-Stiftung mit Daniel Laumann und Alexander Pusch)


  • Publikationen

    Heusler, S. & Heinicke, S. (im Druck). Der geheime politische Lehrplan im Schulbuch. Eine Textanalyse japanischer und deutscher Physik-Schulbücher als Spiegel des politischen, his-torischen und pädagogischen Umgangs mit dem Thema Kernenergie. Tagungsband zur Tagung Erziehung und Bildung in Zeiten atomarer Katastrophen.

    Heinicke, S. (2016). Erklären ohne Worte. Naturwissenschaft im Unterricht Physik: Physik erklären. 152, S.22-29.

    Heinicke, S. & Bellingrath M. (2015). Diagnose, Feedback und Feedforward - Methodenwerkzeuge und Hilfen für eine alltagstaugliche Lernbegleitung. Naturwissenschaft im Unterricht Physik: Diagnostizieren. 147/148, S. 40-45.

    Heinicke, S. & Peters, S. (2014). Was ist Experimentieren? - Populäre Sichtweisen unter der Lupe. Naturwissenschaft im Unterricht Physik: Experimentieren Gestalten 144, S. 10-14.

    Heinicke, S. (2014). Experimentieren geht nicht ohne (Mess-)Unsicherheiten. Naturwissenschaft im Unterricht Physik: Experimentieren Gestalten 144, S. 29-31.

    Heinicke, S. (2014): Die Erforschung der Radioaktivität – eine „geheimnisvolle Wissenschaft“. Naturwissenschaften im Unterricht Physik: Radioaktivität 141/142, S. 4-8.

    Heinicke, S. (2014). „Radioaktivität entsteht, wenn man Strom herstellt“ – Alltagsvorstellungen zu Radioaktivität und Kernzerfall bei Schülerinnen und Schülern. Naturwissenschaften im Unterricht Physik: Radioaktivität 141/142, S.9-13.

    Heinicke, S. & Riess, F. (2014). Gutes Atom – böses Atom. Der geheime Lehrplan der Radioaktivität in Schulbüchern Ost-, West- und Gesamtdeutschlands. Naturwissenschaften im Unterricht Physik: Radioaktivität 141/142, S. 14-18.

    Heinicke, S.; Zimmermann, M. & Riess, F. (2014). Dem Unsichtbaren auf der Spur. Eine detektivische Forschungsarbeit mit dem „originellsten und wundervollsten Instrument der Wissenschaftsgeschichte“. Naturwissenschaften im Unterricht Physik: Radioaktivität 141/142, S. 38-43.

    Heinicke, S. (2014). Was ist denn jetzt das richtige Ergebnis? Bewerten von (Mess-)Daten in der Radioaktivität. Naturwissenschaften im Unterricht Physik: Radioaktivität 141/142, S. 58-61.

    Ehrenfort, L. & Heinicke, S. (2014). Wirkungen von Radioaktivität. Arbeit mit Wikis im Physik- und fächerübergreifenden Unterricht. Naturwissenschaften im Unterricht Physik 141/142, S. 77-81.

    Heinicke, S. (2014). Daten und Fakten. Hintergrundinformationen zum Thema Radioaktivität und Kernenergie. Naturwissenschaften im Unterricht Physik 141/142, S. 84-87

    Heinicke, S. (2012): Aus Fehlern wird man klug - Eine Genetisch-Didaktische Rekonstruktion des „Messfehlers“. In: Bernholt, S. (Hrsg.); Inquiry-based Learning – Forschendes Lernen. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik. Jahrestagung in Hannover 2012. Münster: LIT - Verlag, 46-58.

    Heinicke, S.; Riess, F. (2012): Mind the Gap! – Lernen im Physiklabor. In: Bernholt, S. (Hrsg.); Konzepte fachdidaktischer Strukturierung für den Unterricht. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik. Jahrestagung in Oldenburg 2011. Münster: LIT - Verlag, 272-274.

    Heinicke, S. & Heering, P. (2012): Discovering Randomness, Recovering Expertise: The Different Approaches to the Quality in Measurement of Coulomb and Gauss and of Today’s Students. Science and Education. DOI: 10.1007/s11191-011-9430-8.

    Heinicke, S.; Riess, F. (2012): Missing Links in the Experimental Work: Student’s Actions and Reasoning on Measurement and Uncertainty. In: L. Maurines & A. Redfors (Eds.), ESERA 2011 Proceedings. Nature of Science, History, Philosophy, Sociology of Science.

    Heinicke, S. & Heering, P. (2011). The changing meanings of precision from Coulomb to Gauss - or: The Recovering of Randomness, Science & Education. DOI: 10.1007/s11191-011-9430-8.
    Heinicke, S. (2012): Aus Fehlern wird man klug. Eine Historisch-Didaktische Rekonstruktion des Messfehlers. Berlin: Logos (Dissertation).

    Heinicke, S.; Riess, F. (2011): Mach das noch mal! Über das Verständnis von Messwiederholungen. In: D. Höttecke (Hrsg.), Naturwissenschaftliche Bildung als Beitrag zur Gestaltung partizipativer Demokratie. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik. Jahrestagung in Potsdam 2010. Münster 2011: LIT-Verlag, S. 357-359.

    Heinicke, S.; Riess, F. (2010): Gauss 2.0 - Ist die traditionelle Fehlerrechnung noch zu retten oder gibt es geeignetere Alternativen? In: D. Höttecke (Hrsg.), Entwicklung naturwissenschaftlichen Denkens zwischen Phänomen und Systematik. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik. Jahrestagung in Dresden 2009. Münster 2010: LIT-Verlag, S. 122 – 124.

    Heinicke, S., Glomski, J., Priemer, B. & Riess, F. (2010): Aus Fehlern wird man klug. - Über die Relevanz eines adäquaten Verständnisses von „Messfehlern“ im Physikunterricht. Praxis der Naturwissenschaften – Physik im Unterricht. 5/59, S. 26-33.

    Heinicke, S. & Riess, F. (2009): How to cope with Gauss’s errors. In: G.Cakmakci & F. Tasar: Contemporary Science Education Research: Learning and Assessment. S.23-32.

    Heinicke, S. & Riess, F. (2009): Was heißt denn hier Fehler? – Von Messunsicherheiten, Messfehlern, Messungenauigkeiten und was sich dahinter alles verbirgt. CD zur DPG-Tagung. V. Nordmeier (Hrsg).

    Heinicke, S. & Riess, F. (2007). Wer macht schon gerne Fehler? – Eine Studie über das Verständnis Studierender von Messunsicherheiten. CD zur DPG-Tagung. V. Nordmeier (Hrsg).

    Heinicke, S.; Allie, S.; Buffler, A.; Volkwyn, T.; Lubben, F. & Campbell, B. (2002): "First year students' views on spread in data sets prior to laboratory instruction. Annual Conference of the South African Institute of Physics, Potchefstroom, September 2002.