Studieren 

 
Zu unseren aktuellen Forschungsthemen, die auch in der Lehre eine entscheidende Rolle spielen, gehören die faszinierenden Gebiete der Nichtlinearen Physik in der Optik (insbesondere Licht in periodischen Strukturen, raum-zeitliche Strukturierung und ultrakurze Laserpulse), der optischen Informationsverarbeitung (nichtlineare Filter, holographische Datenspeicherung und neue Materialien) und der nichtlinearen Biophotonik (dynamische Mikroskopie und holographische optische Pinzette).

Laser3

 

Diese Themen sind eingebunden in die Wahlpflichtfächer Nichtlineare Physik, Photonik und Angewandte Wellenlehre oder Experimentelle Physik. In Zusammenarbeit mit Arbeitsgruppen der Biophysik, biomedizinische Optik und medizinische Physik werden auch Themen im Bereich Biophotonik und Nanoskopie bearbeitet.
Daher können auf diesen Gebieten Bachelor- und Masterarbeiten, Diplomarbeiten, und Promotionen angefertigt werden.

Da unser Institut großen Wert auf eine grundlegende experimentelle Ausbildung legt, werden im Bereich der Praktika in Angewandter Physik und Photonik sowie im Bereich der experimentellen Aktivitäten des MExLab Physik auch Zwei-Fach-Bachelor- und Studienarbeiten für Lehramtsstudierende angeboten.

Im Rahmen von miniForschungs-Projekten haben Sie zudem als fortgeschrittene Studierende (ab ca. 4. Semester) Gelegenheit, an einer kleineren Forschungsaufgabe wissenschaftlich in unserer Arbeitsgruppe mit zu arbeiten, Kontakte zu knüpfen und unsere verschiedenen Arbeitsgebiete kennen zu lernen. Bei Interesse vermitteln wir auch Kontakte zur Durchführung von Industriepraktika bei führenden Technologieunternehmen im Bereich Optik.
Die Themen der Optik und Photonik spielen auch eine wichtige Rolle in zahlreichen Veranstaltungen der Wahlpflichtfächer "Nichtlineare Physik" und "Photonik und Angewandte Wellenlehre" im Hauptstudium  bzw. Masterstudium, die sie hier finden.
Weitere Angebote der Arbeitsgruppe im Grund- und Hauptstudium sowie für Nebenfachstudierende (Physik für Naturwissenschaftler/innen) finden Sie hier. Gerade in diesem Stadium des Studiums ist das richtige universitäre Lernen von Bedeutung. Tipps dazu finden Sie hier.