H.J.Krysmanski  

Wem gehört die EU?
(2006/7)

 

Einleitung

1. Strukturen des Reichtums

1.1. Superreichtum und Geldmachtapparat
1.2. Empirisch-statistische Impressionen zur Reichtumsentwicklung

1.3. Wirkungsmechanismen der Reichtumskonzentration
1.4. Reichtumsstrukturen sind global

2. Akteure der Geldmacht

2.1. Profiteure des Geldmachtapparats
2.2. Wissenseliten: ‚Informieren’, Verwalten und Wohlfühlen
2.3. Politische Eliten: das Geschäft der 'gerechten' Verteilung
2.4. Wirtschaftseliten: private Kapitalverwertung mit allen Mitteln
2.5. Die Geldelite: Konstituierung eines neuen Souveräns
 

3. Aspekte europäischer Herrschaft

3.1. Power Structure Research
3.2. Agenturen des Geldmachtapparats
3.3. Der Brüsseler Hofstaat

3.4. Gesichter und Spielplätze des neuen Souveräns

3.5. Stiftungskultur

3.6. Kapitalismusbasierte High-Tech-Refeudalisierung?

 

Studie im Auftrag der Europaabgeordneten Sahra Wagenknecht, Mitglied in der PDS-Delegation in der Konföderalen Fraktion der Vereinigten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke (GUE/NGL) im Europäischen Parlament.
Berlin und Brüssel, 2006

Eine Version des Textes ist erschienen in:
Sahra Wagenknecht (Hg.): Armut und Reichtum heute,
edition ost, Berlin 2007

 

 

Alternative
htm-Version der Studie

( mit aktualisierten Zusatzinformationen)


PDF-Version

English Version
Who Owns the EU -
The Superrich
or
the People of Europe?

(rls Policy Paper 3/2007)

 

 copyleft 2006