Diskussionstexte und Links 27.4.99

Thema: Großstadt Expressionen
(in Arbeit...)

 

 

urban stuff

blade runner

stadtgedichte
tucholsky
trakl etc.

 

 

 

 

Beiträge vom Message Board:

http://www.kulturgeo.uni-freiburg.de/forber/cusem1/wc/

"Was hier wie überall in der Welt vor sich geht, ist, daß sich der Gegensatz zwischen Stadt und Land auflöst, der schon seit so vielen Jahrhunderten unser dialektisches Denken beherrscht. Wir sehen ein Verschmelzen der beiden, mit der Leichtigkeit eines graphischen Computerprogrammes, mit dem man Photos künstlich verändern kann. Was wir hier haben, sind lauter unerschlossene Gebiete, die für die Erschließung vorbereitet werden. Landschaft wird in Flächen, in perfekt ebene Flächen umgewandelt. Die perfekte Flachheit. Euklidische Perfektion. Das sind karthesianische Flächen. Ganze Berge werden so zerschnitten. Die Apotheose, die Vergöttlichung der tabula rasa. Alles in Hinblick auf zukünftige städtische Erschließung." REM KOOLHAAS

 

 

 

 

...aus Mike Davis, The Ecology of Fear, p.364/5


Chicago School, 1920's: "...Burgess's dartboard represents the spatial hierarchy into which the struggle for the survival of the urban fittest supposedly sorts social classes and their respective housing types...it portrays a 'human ecology' organized by 'biological' forces of concentration, centralization, segregation, invasion, and succession."


Los Angeles 1998 (Mike Davis): "...I offer an extrapolative map of a future Los Angeles that is already half-born...My remapping takes Burgess back to the future. It preserves such 'ecological' determinants as income, land value, class, and race but adds a decisive new factor: fear."