Extropianismus
 Home
 Extropianismus
 Memetik
 Links
 e-mail

Die Avantgarde der Evolution

Die Extropianer

Phantasten oder die Vorreiter des Posthumanismus?

Über den Umbau des Menschen und die amerikanische Sehnsucht nach der Verwandlung in Cyborgs.

Erste Impressionen über die Extropianer und ihren „Lifestyle“:

Die Extropianer sind die radikalsten Utopisten im amerikanischen High-Tech-Underground. Ihr Ziel ist, die erste systematische Philosophie für dieses Jahrtausend zu entwickeln. 

Max More 17.07.1996

„Die Zeit der Menschheit ist fast abgelaufen“ - sagt Max More, Chefphilosoph und Visionär der Extropianer – „nicht weil wir uns selbst zerstören, sondern weil wir unsere Menschlichkeit überschreiten werden.

Wir werden zu transhumanen Personen, während wir ins posthumane Zeitalter eintreten, indem die menschlichen Grenzen überwunden werden.“

„Mir reicht es, einen Haufen Implantate und goldene Haut zu bekommen und um die zwei Meter 20 groß zu sein“, sagt Max More. „Obendrein werde ich natürlich meine neuronale Chemie perfekt programmieren und damit meine Emotionen und mein Denkvermögen kontrollieren. Denn ich glaube nicht, daß ich mein Gehirn schon bis zum Jahr 2100 auf eine nichtbiologische Basis umgestellt haben werde.“

 

Der promovierte Philosoph ist der unangefochtene Vordenker der Bewegung.

Er formulierte auch ihr Grundgesetz, die Extropianischen Prinzipien, welche nach dem Vorbild von Computerprogrammen regelmäßig aktualisiert werden und Versionsnummern tragen. Gegenwärtig gültig ist Fassung 2.5.

Sie fordert in 3000 nicht unkomplizierten Worten zum Kampf gegen die Entropie in all ihren Erscheinungsformen auf.

Der Begriff stammt aus der Wärmelehre und meint das Abfallen der Energiedifferenzen, den Hitzetod, der dem zweiten thermodynamischen Gesetz zufolge alle geschlossenen Systeme früher oder später ereilt.

Wobei die Betonung auf "geschlossene Systeme" liegt. Denn nach Max More stellen die Erde, das Sonnensystem, die Galaxis und sogar das Universum offene Systeme dar.

Für sie gelte daher das zweite Gesetz der Thermodynamik nicht, schließt er, jedenfalls nicht unbedingt: Leben muß nicht in Entropie enden, es könnte ein Prozeß sich ausweitender Energie sein, die Verwirklichung von Extropie.

Aufwärts müssen wir! Nach oben hin sind unser aller Möglichkeiten unbegrenzt.Max More

Max Mores Kampf richtet sich daher zuvorderst gegen das Versickern des ursprünglichen Elans aller Zivilisationen, gegen Dekadenz und Resignation sowie gegen das Versinken jugendlichen Lebens in Verkalkung, Alter, Tod.

Es ist Entropie, die unsere Autos kaputt gehen läßt, unsere Computer durchschmoren, unser Fleisch verfallen. Entropie ist der Erzfeind menschlicher Hoffnung!Max More

Wir Extropianer wollen nicht nur normal sein, wir wollen supernormal sein, supergesund, superstark, superintelligent.Max More

BuiltByNOF
[Home] [Extropianismus] [Memetik] [Links] [e-mail]

Weiter ...