Über die Autoren 

 

H.J. Krysmanski ist em. Professor für Soziologie an der Universität Münster. Er ist u.a. Produkt des amerikanischen Exchange-Student-Programms der Fünfziger und lehrt und schreibt seitdem gelegentlich über die US-amerikanische Gesellschaft. In den Neunzigern war er Autor zahlreicher Spiegel- und NDR-TV-Reportagen (z.B. über geopolitische Ambitionen der USA in Sibirien). 1997-2000 leitete er ein EU-Projekt European Popular Science Information (Partner waren Spiegel TV, British Film Institute, Deutsches Forschungsnetz, WDR). Zu seinen Büchern gehören Soziologie des Konflikts (1971), Gesellschaftsstruktur der Bundesrepublik (1982), Gruppenbild. Deutsche Eliten im 20. Jahrhundert (mit Th. Neumann, 1989), Soziologie und Frieden (1993) und Popular Science. Medien, Wissenschaft und Macht in der Postmoderne (2001). Auf dem Soziologiekongress 2000 in Köln organisierte er eine vielbeachtete Adhoc-Veranstaltung Sociological Imagination and the Power Elite. www.hjkrysmanski.de; krysman@uni-muenster.de 

 

Rainer Rilling ist wissenschaftlicher Referent im Bereich Politikanalyse der Rosa Luxemburg Stiftung (Berlin) und apl. Prof. für Soziologie an der Universität Marburg. www.rainer-rilling.de; rilling@staff.uni-marburg.de 

 

 

 

 

 

 

 

Zurück zum Index