Aspekte der Globalisierung

Globale Zivilgesellschaft und Internet -
Vernetztes Eigentum
WS 2006/07, Mi 16-18 Uhr, Raum 554 (alternativ: CIP-Pool)

Zur Einführung

Internet und Zivilgesellschaft (pdf)
Emanzipative Potenziale der neuen Medien (pdf)
netzpolitik.org (blog)
Krysmanski:
Das Internet als Medium der globalen Zivilgesellschaft (Vortrag, wmv)

Beste Online-Zeitschrift zum Thema

Telepolis


Aus der aktuellen Diskussion

Internet pushes 'free' content
TIME: 'You' are 'Person of the Year' ... und der Kommentar von Frank Rich
Internet and democracy
Zwei-Klassen-Internet
Internet-Governance
Spanning the digital divide
Internet-Entrepreneurs
Internet Governance Forum
Lob der 'digitalen Bohème'


'Historische' Websites des Dozenten

Kreative Gemeinschaften im Cyberspace
Medienkompetenz für WissenschaftlerInnen
European Popular Science Information Project / Final Report


Weitere Websites

http://www.netzeundnetzwerke.de/
riesenmaschine.de (blog)
An Internet Guide to Power Structure Research
Who Rules America?
German Power Structure Research (under construction)
Netzwerk Recherche
Beispiel für eine Netzwerkanalyse


Zur Visualisierung von Informationen

www.fas.at/business/en/galery/05.htm
infosthetics.com/
'They Rule' auf der Ars Electronica

 


067868 Globale Zivilgesellschaft und Internet -
Vernetztes Eigentum
M.A.: H 1 ; Prom.
25.10.06 - 07.02.07, Mi 16-18, 554/CIP-Pool

Zivilgesellschaft bezeichnet einen öffentlichen Raum zwischen staatlicher und privater Sphäre. Dieser Raum ist durch eine Vielzahl autonomer und vom Staat rechtlich getrennter Organisationen (z. B. nichtstaatlicher Organisationen) und Initiativen gefüllt. Die Politikwissenschaft betont den Zusammenhang von Meinungsbildung, Pluralismus und Demokratisierung, bis hin zur partizipatorischen Demokratie. In der Soziologie spielen u.a. die Konzepte einer deliberativen Demokratie und des Kommunitarismus eine Rolle. In modernen demokratischen Gesellschaften wird ‚Zivilgesellschaft' im Sinne einer Sozialen Dreigliederung neben Staat/Politik und Wirtschaft/Markt als kulturelle Ausgleichskraft oder Dritter Sektor des bürgerschaftlichen Engagements definiert.

Das Internet ist ein System lose verknüpfter Computer-Netzwerke, das eine CMCTechnologie (computer-mediated communications) benutzt. Es verbindet Menschen rund um den Globus miteinander, zwecks öffentlicher Diskussion und Informationsaustauschs. Andere Dimensionen dieses Systems dienen der abgeschotteten Kommunikation (Intranets, Finanztransaktionen, Militär) und der Kommunikation zwischen Maschinen. Zu den Internet-Anwendungen gehören Electronische Post (E-mail), Newsgroups, World Wide Web (WWW) und Hyper-Text Mark-up-Language (HTML), File Transfer Protocol (FTP), Internet Relay Chat (IRC), MP3, Webcasting / Internet-TV, Telefonie.

Eine Utopie der 90er Jahres des 20. Jahrhunderts lautete: der Cyberspace ermögliche eine 'Economy of Ideas' und erschließe ganz neue Möglichkeiten der 'Informationsgesellschaft': Information sei eine Aktivität, die man erfahren, sich aber nicht aneignen, die man propagieren, aber nicht wirklich (wie andere Güter) vertreiben könne. Information sei eine Lebensform, die Freiheit braucht, die sich in jeder Möglichkeit festsetze, die ständiger Verwandlung unterliege. Information könne zwar in manchen Einbahnstrassen zeitweilig zur Ware werden, letztlich aber sei sie ein 'unveräußerlicher Wert an sich'. Heute kann man sagen, dass sich alle diese Aspekte auf die Copyright-Problematik zuspitzen - also auf die Frage des (geistigen) Eigentums.

Das Seminar fragt, wie die Vorstellung einer ‚globalen Zivilgesellschaft', das Internet und Versuche der Weiterentwicklung gesellschaftlicher Möglichkeiten zusammenspielen. Der Schwerpunkt liegt auf entsprechenden sozialen Experimenten, Kooperativen, Netzwerken, Initiativen usw.

 

 


 

Sitzungen und Themen

25.10.
Einführung
8.11.
Einführung, Bildung von Arbeitsgruppen
15.11
Bildung von Arbeitsgruppen
22.11.
Arbeitsgruppen
29.11.
Arbeitsgruppen
6.12.
Plenarsitzung: u.a. Zivilgesellschaft; Fragen aus den AGs
13.12.
Plenarsitzung: u.a. Entwicklung des Internet, Fragen aus den AGs
20.12.
Arbeitsgruppen
10.1.
Arbeitsgruppen
17.1.
Plenarsitzung: Emanzipation und Subversion, Berichte aus den AGs
24.1.
Plenarsitzung: 'free content', Berichte aus den AGs

31.1.
Plenarsitzung: 'Vernetztes Eigentum', Berichte aus den AGs
7.2.
Schlusssitzung
im
CIP-Pool

Das Seminar ist abgeschlossen, einige der Ags aber arbeiten weiter: s.u.

Arbeitsgruppen
Die Seminar-Plattform ist erstellt und wartet auf Benutzung. Interessierte Teilnehmer sollten sich unter folgendem Link neu anmelden:
http://herbie.uni-muenster.de/herbie/logout.do
Dann bitte die Veranstaltung "Globale Zivilgesellschaft und Internet" aufsuchen und abonnieren. Danach geht eine Email an Andree Thieltges, der den jeweiligen Nutzer für sämtliche Funktionen freischaltet.

Grundbegriffe des Internet
http://internetbegriffe.de.tl/

Marcel Veldboer
Nils Balke
Resmiye Sentürk
Antonia Mollova
R.Ké Angéle Robert

Kontrolle des Internet
http://datenspuren.funpic.de
(nur mit Internet Explorer)

Tabea Hemker
Inga Tawadrous
Darina Kostova
Jessica von Felbert

Kooperativen und Netzwerke - Anti-Profit-Organisationen
http://www.m-kirstein.de/nonprofit/

Julika Witte
Christoph Kirstein
Katharina Tutka
Regina Schenberg

Digerati
http://digerati.prah.de

Jenny Schnabel
Katja Embacher
Christian Prah
Birger Gerritson
Kinga Witt

Interface Culture
http://www.interface-culture.de.tf

Andreas Strauß
Elitsa Dincheva
Tae-Kun Kim
Christian Schnorfeil
s_brue12@uni-muenster.de (?)
bagrii@hotmail.com (?)

Copyright im Internet
http://patch01.pa.funpic.de/

Philipp Bell
Nicole Dworczynski

Subversives Establishment im Internet
http://subestab.livejournal.com/

Inga Thomsen
Janine Tratzki

Kooperativen und Netzwerke – Soziale Netzwerke und -Software
http://osterholt.org/kooperativen

Sarah Schlegel
Kathrin Karkmann
Dominik Osterholt

Zivilgesellschaft / Cyberpunk

Dennis Luh
Nadezhda Stoyanova
Jan Mühlhausen

Marshall McLuhan
http://www.mcluhan.de.ki

Anna Proc
Marvin Wanders

Hinweis

Hier kann man eine kostenlose AG-Website erstellen:
http://www.homepage-baukasten.de/


 

Copyright Statement: As this site is non-profit-making, and produced for educational use, it is intended that persons visiting the site do so for personal reasons only. It is requested that visitors do not save any of the information, audio or images from this site for commercial use. Although this site makes use of material protected by copyright, no infringements of any copyrights or trademarks are intended. It is the intention that the use of images, audio and information contained on this site should be viewed for research and education only. As a result of people visiting this site, no financial loss is intended to any of the copyright holders. In making these statements of request and intent it is argued that this site should therefore be protected under the 'fair use' provisions of copyright law.