Daniel Pipes - Verschwörung
Faszination und Macht des Geheimen



   Aus dem Inhalt:
  • Verschwörungstheorien weltweit
  • Ursprünge. Bis 1815
  • Blüte. 1815-1945
  • Auf zur Peripherie. Seit 1945
  • Die zwei Stränge des Verschwörungsdenkens
  • Der Preis des Verschwörungsdenkens
Daniel Pipes
Verschwörung
Faszination und Macht des Geheimen
(Original: Conspiracy, The Free Press,
New York 1997)
Aus dem Amerikanischen von Gerhard Beckmann
368 Seiten. Gebunden
DM 64,-/öS 467,-/sFr. 58,-
ISBN 3-932425-08-1
Erscheinungstermin: 15. September 1998
   Kurztext:

Verschwörungstheorien haben Hochkonjunktur. In seinem faszinierenden Buch erklärt Daniel Pipes deren Ursprünge, Forttleben und Konsequenzen.



Zum Buch:

Der Verschwörungswahn nimmt weltweit zu. Er ist Hintergrund und Antriebskraft für die meisten verrückten Ideen, die vergangenen wie die von heute. Verschwörungstheorien blühen und gedeihen, gefährliche Vorstellungen über UFOs und die Verbreitung von AIDS geistern durch die nächtlichen Rundfunksendungen und durch das Internet. Und was noch viel beunruhigender ist: Sie kommen auch in Hollywoodfilmen, wissenschaftlichen Werken und amerikanischen Präsidentschaftswahlkämpfen zum Vorschein.

In seinem brillanten, provozierenden Buch bietet uns Daniel Pipes eine faszinierende Analyse der Verschwörungstheorien in der westlichen Welt und deren verhängnisvolle Auswirkungen. Seit der Zeit der Kreuzzüge haben sich in Europa zwei verschiedene Verschwörungsmodelle herausgebildet. Das eine manifestiert sich in Gestalt von Geheimgesellschaften: vom Orden der Tempelritter über die Freimaurer bis zum Council on Foreign Relations. Das zweite Modell äußert sich in den antisemitischen Behauptungen, daß »das internationale Judentum« die Geschicke der Welt lenkt.

Pipes deckt die erschütternden Konsequenzen von Verschwörungstheorien im Hitler- und Stalinismus auf. Er illustriert, wie diese Ideologien, diese Irrvorstellungen sich nach dem Zweiten Weltkrieg weltweit verbreiteten.

Pipes Buch ist gegen all jene gerichtet, die die Welt von finsteren Mächten umstellt sehen, von heimlichen Drahtziehern gelenkt und von Geheimbünden gesteuert. Es bietet Rationalität, Klärung und Aufklärung über Verschwörungstheorien.


Der Autor:

Daniel Pipes ist Begründer und Herausgeber der Zeitschrift Middle East Quarterly und Dozent an der University of Pennsylvania. Er ist Verfasser von zehn Büchern und schreibt regelmäßig Beiträge für Zeitungen und Zeitschriften. Er lebt in Philadelphia.
E-Mail: meqmef@aol.com


Pressestimme:

»Aus der Lektüre von Pipes' Buch muß man zu dem Schluß kommen, daß das Verschwörungsdenken weitaus verbreiteter und einflußreicher ist, als die meisten von uns zugeben möchten.«

Washington Post